Freitag, 27. März 2009

Zu Besuch beim Osterhasen ...

Heute hat der Altwiener Ostermarkt auf der Freyung eröffnet.
Also nichts wie hin ...

Auf zum Ostermarkt!

... mit Mops im Schlepptau.
Ich bereue es spätestens in der U-Bahn, wo ich nun Mops und Moritz im Auge behalten muss, aber ich kann seinen sorgenvollen Blick beim Verlassen der Wohnung einfach nicht widerstehen.
Also kommt er eben mit *seufz*

Zehn Minuten später in der Altstadt angekommen, bei wundervollem Frühlingswetter ...

Blauer Himmel

... vorbei an der Feuerwehr ...

Vorbei an der Feuerwehrzentrale

... hin zum Bio-Wochenmarkt ...

Der Bio-Markt

Nerven-Nahrung von Demeter:

Frühstück von Demeter



Und dann ab ins Getümmel ...

Hilfe!!!

*aaaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhh*
Während ich den Kinderwagen wieder aufstelle, den der Mops wieder mal umgeschmissen hat, geht das Mauzie seines Weges und meinte nur "Ich greif eh nix an!"

Traum oder Alptraum ...



Oh mein Gott!!!

Und Mauzie natürlich NICHT im Kinderwagen ...

Eh klar, dass Moritz wenn es brenzlig wird nicht im Wagerl bleibt ; D

Punkt 10:00 Kasperl Theater ...

Warten auf den Kasperl

Skepsis ...


Die große Begeisterung ist es noch nicht. Er will hin, aber sobald die vielen Kinder zu rufen beginnen und die Handlung etwas "actionreicher" wird, will er nur noch weg.
Er hat dann immer kleine Runden zwischen den Eierbergen gedreht *schwitz* und zwischendurch verstohlen zur Bühne gelinst.
Als es dann vorbei war, war Moritz bereit und rief die ganze Zeit nach dem Kapserl *kopfschüttel* Hoffnungslos ; D

Aber die nächsten zwei Wochen gibt es jeden Tag um 10:00 eine Vorstellung ...

Dann durfte Moritz sein erstes (Styropor) Osterei bemalen ...

Ostereier bemahlen ...

... und das ging eigentlich schon ganz gut ; D



Der Osterhase musste natürlich auch noch bestaunt werden ...

Wer findets das Mauzie?

... wer findet den Moritz?
Richtig, die rote Bob- Mütze ganz vorne!

Einen tollen Luftballon hat sich Moritz zwischen den ganzen KiGa-Kindern auch noch erkämpft. Ich habe ihn (den Ballon) den gesamten Heimweg verflucht, weil er immer vor dem Gesicht baumelte ...

Pause

Zurück gingen wir durch die Altstadt, vorbei an diesem alten, bezaubernden Zuckerl- Geschäft "Bon Bon" ...



Das gustieren in der Auslage ist Pflicht ...

BonBon- das Kultgeschäft mit Tradition ...

... rein kommen wir mit dem KiWa und dem Mops glücklicherweise nicht *gg*

Wieder zuhause zeigen sich noch mehr Frühlingsboten ...

Endlich Frühling!!!

Gänseblümchen, Primeln und Veilchen wohin das Auge blickt!

Da es etwas spät geworden ist, gibt es ausnahmsweise etwas Schnelles ...

001

Mini-Mozzis fürs Mauzie-Auge ; D
Das Auge ist immerhin mit ...

002

Fertig ...

004

Kurz Siesta (kaum nennenswert, so kurz!) und dem Buben beim Luftballonspielen zusehen ...

027

Wäsche waschen, abhängen, aufhängen, Geschirrspüler aus und wieder ein räumen, abwaschen und dann ...

019

... die mitgebrachten Enten Eier bemalen.
Für alle Wiener, ganz tolle Sache! Beim Kasperlstand gibt es ein Mal-Set mit 9 Enten Eiern, Farben, zugegeben etwas mikrigen Pinseln und vielen bunten Federn für eine Spende von 3.- !
Und ein paar Styropor Eier hat Moritz sich auch noch ergaunert!

016

010

Mauzies eigenwillige Kreationen ; D

046

Kommentare:

  1. .....also zwischen den ganzen Eiern...ich glaub ich hätte einen Nervenzusammenbruch gehabt! Du brauchst sowas, oder? Sonst wärs zu langweilig! *lach*

    Und Mauzis Eigenkreation ist doch wirklich klasse geworden!

    Das war ja mal wieder ein Actionreicher Tag im Hause B.


    Schönes Wochenende
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. ÊRstens:

    ist dein sohn so irrsinnig süss, dass es nicht zum aushalten ist. dieser blick und diese vermutungen, was wohl in seinem hirn so vor sich gehen mag. zu genial!

    Zweitens:

    mochte leolo früher alles nicht was geräusche gemacht hat, keine theatervorstellungen, keine grossen kindergruppen, keine musik..einfach nichts. alles was ich hochpädagogisch geplant hatte, fiel ins wasser weil der herr fliehen musste.
    die krönung war eine sommerliche, dreiwöchige wanderzirkusreise mit 50 kindern, einem zirkuszelt, bauwagen und jede menge trubel, vorführungen, proben und lautstärke!

    es war der alptraum für ihn. alles, wobei ich dachte "man wird der bub spass haben" erwies sich als hochgradig traumatisierend;-)

    also heute ist leolo ganz "normal" seine anfängliche scheu ist verflogen und der respekt vor seinen (ab)neigungen hat ein selbstbewusstes persönchen aus ihm gemacht. nur nicht gerade leicht, manches mal;-)

    drittens: würde ich gerne mal zum essen vorbei kommen, ich koche fast nie!

    viertens:

    frage ich mich wie du dein pensum schaffst...nähen, kind...aktionen...kochen...einkaufen...ich bin sprachlos. und dann noch fotos machen und bloggen....*hä*???

    fünftens:

    habe ich vergessen..ich bin ja schon alt!;-)

    es war schön, wieder bei euch gewesen zu sein!

    liebe grüsse..bianca

    AntwortenLöschen
  3. guten morgen,
    normalerweiser bin ich ja eher eine stille lesererin, die deine wunderbaren geschichten liebt, aber der "mauzi" zwischen hunderten von eiern....herrlich! jede andere mutter (ICh auch!) hätte da wohl einen mittelschweren nervenzusammenbruch bekommen! *giggel*

    wunderbar!
    liebe grüße, lina

    AntwortenLöschen
  4. ui...da komme ich richtig in osterlaune!
    der mauzi zwischen den eiern, kreisch!
    aber nix is gschehn°

    werde jetzt die fenster putzen und dann einwenig dekorieren, danke für die inspiration meine liebe!!!

    lg
    sylvie

    AntwortenLöschen
  5. auch beim Lesen kommt man mit Moritz zwischen den Ostereiern ins Schwitzen und wünscht sich,dass die Geschichte gut ausgehen mag - ist sie dann ja auch, das beruhigt die Nerven.
    den besorgten Mops-Blick kann ich gut verstehen ...
    lieben Gruß von Friederike

    AntwortenLöschen
  6. jetzt nochmal ich,
    ich hab was aus deinem traumahften 70er stoff gemacht, falls du mal schaun magst ;)
    und die mütz steht ihm super übrigens!
    die fenster sind geputzt, ein nesterl ist schon dekoriert und jetzt ist schluß für heute ;)
    lg
    sylvie

    AntwortenLöschen
  7. huhu

    also zwischen den eiern wär ich verrückt geworden :-O
    ich glaub, wenn ich einen ausflug auf die freyung mache, brauch ich für die kinder eine aufsichtsperson *lol*
    vielleicht sehen wir uns ja in den osterferien mal beim kasperl :-)
    liebe grüsse
    michaela

    AntwortenLöschen
  8. Wie dein kleiner Fuzzi äääh Mauzie das Ei anmalt, ist ja einfach nur der Hammer.
    Ich freu mich immer über eure tollen Alltagsfotos.Wenn es genehm ist, nehm ich euch jetzt mal mit in meinen Blogroll, denn ich vergess euch immer wieder, und komme sonst nur aus Versehen zu euch, wenn ich bei Betty war...
    LG Claudi

    AntwortenLöschen
  9. @Alle:
    WOW, danke für die vielen netten Kommentare!
    Mir fehlt momentan leider die Zeit um allen zu antworten, aber nur so viel:

    Stressig war eigentlich nur der Mops ... es war so eng dort und immer die Angst, dass Bruno einen Eierberg oder einen Stand anpieselt, wenn ich mal kurz wegschaue und dann die ewige Tätschelei. Jeder meint den Mops angreifen zu müssen und der verwurschtelt sich dann vor lauter Freude mit der Leine und schmeißt den Kinderwagen um. Oder meine Lieblingssituation: Ein anderer HUndebesitzer stellt sich ein paar Meter vor den Mops mit seinem Hund sodass sie sich "anschauen" können ... was passiert, der Bruno will hin zum schnüffeln und haz wieder den KInderwagen um ... das ist Stress ; D

    Und immer die Leute darauf hinweisen, Nein, der Mops tut nichts (wie auch?), aber er rotzt, wenn er aufgeregt ist und er springt rauf, wenn man sich zu ihm beugt und er schleckt ab, wenn man mit dem Gesicht zu nahe kommt ...

    Und U-Bahn fahren sowieso, denn letztens ist ihm wieder einer drauf gestiegen, obwohl Bruno eh schon mehr unter dem KiWa gesessen hat, als daneben und der TYP meinte "aua"???

    Zu Mauzie: Der ist eigentlich immer sher brav bei solchen Dingen ... auf das "Ich greif eh nichts an!" und "Ich pass eh auf" kann man sich natürlich nicht 100% verlassen, aber 90% ; D
    Es ist aber auch schon ohne Kind eine herausforderung nichts runter zu schmeissen ; D
    Daher liegt auch der Stückpreis bei den bemalten Eiern vermutlich bei 7.- *gg*

    @Bianca:
    Andrea hat recht, ich brauch das. moritz hat uns das erste Jahr so gestresst, dass ich ohne diesen Nervenkitzel garnicht mehr kann ; D

    Das mit dem Wanderzirkus klingt genial!! Warst du da mit all deinen KIndern unterwegs oder nur mit Leolo?
    wie kann ich mir das vorstellen?
    Und bezüglich Leolo, wie man es macht, macht man´s verkehrt, oder?

    Und bezüglich Tagespensum ... das ist ein eigenes Kapitel. Aber gekocht wir mittags immer frisch, auch wenn ich da wirklich oft schon am Zahnfleisch gehe ; D

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv