Montag, 16. März 2009

Die Felder sind bestellt ...

... und ab Mai sind wir wieder Bio- Bauern und stolze Pächter eine 80m2 großen Feldes.
Wir musten die letzten paar Jahre wegen Moritz auslassen, aber nun kann er uns tatkräftig zur Seite stehen.

Hier ein paar Impressionen aus 2005 ...


haschahof 031



haschahof 033

haschahof 037

haschahof 038

haschahof 042

haschahof 045

haschahof 059

Es ist alles vertreten.
Spinat, Salat, Radieschen, Mangold, Erdäpfel (Kartoffel), Roterrüben, Kohlrabi, Karotten, Dille, Erbsen, Bohnen, Zucchini, Tomaten, Kürbis, Paprika, Zwiebel, Petersilie ... und weiß Gott noch was.
Und was nicht am Feld wächst, kann ab Hof gekauft oder gratis mit genommen werden, wie z.B. Hollunder oder Erdbeeren.

Es ist fast wie Urlaub, an einem heißen Sommer Abend am Feld zu ernten, zu gießen ein wenig Unkraut zu zupfen und anschließend in der Abendsonne am Feld oder zuhause am Balkon das Gemüse zu putzen und zuverarbeiten ...

Da wir mutig waren und ein großes Feld genommen haben, werde ich dieses Jahr Meisterin des Einkochens ... mal sehen ob ich das hin kriege und wir uns auch über den Winter mit Selbstgeernteten versorgen können.
Hat wer Tipps bzw. Literatur- Empfehlungen was das einkochen und Konservieren von Gemüse betrifft?

Ich bin schon gespannt, wie es Mauzie gefallen wird ... dem Großbauern.

Ach ja, der Grund warum ich heute in Ruhe bloggen kann. Mauzie ist von der Spielgruppe heute vormittag so erledigt, er ist freiwillig scglafen gegangen ; D

Kommentare:

  1. und wann wird der erste Traktor angeschafft? *zwinker*

    Na da freu ich mich heute schon auf die bäuerlichen Berichte im Hause B. ;-)

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. wow!
    ich bin beeindruckt!!!!
    da ist unser minibeet nix dagegen!
    und mauzie wird es spaß machen!
    das sind doch tolle aussichten für den sommer!
    liebe grüße
    sylvie
    (und danke für den trost, was den flohmarkt betrifft ;)

    AntwortenLöschen
  3. @ Anfrea: Du wirst lachen, den hat er schon ; D Von BIG! Den hat Herr B. gekauft, da konnte Mauzie noch nicht mal krabbeln ; D

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sylvie!
    Ich glaube ich, dass es ihm Spaß machen wird. Sein Gartenwerkzeug, seine Scheibtruhe, seine Autos ... Giesßkanne nicht zu vergessen und rum pritscheln und gatschen nach Lust und Laune!!! Das kann nur gut werden ; D
    Können euch ja ein Care Paket schicken ; D

    AntwortenLöschen
  5. HeyKlasse! Wo seid Ihr denn? Wir überlegen auch, ob wir´s heuer wagen sollen:-)
    *wink*

    AntwortenLöschen
  6. Ich freu mich auf Bilder von Mauzie mittem im Rübenbeet bis über beide Ohren dreckig und glücklich :o)

    LG von Caro

    AntwortenLöschen
  7. @Nora: Das ist der Haschahof bei Rothneusiedel. Aber im 22 gibt es auch ein Biofeld ... bei Hirschstettn!
    www.erdbeerwelt.at

    Aber es steckt schon auch ein ganzes Stück Arbeit dahinter. Das Jäten, jeden Tag gießen, wenn es heiß ist (wird nur 1xpro tag vom Bauern gegossen, meist so gegen 6:00 morgens!, ernten, das Gemüse waschen und putzen ... aber ihr habt ja viele fleißige Hände! Ich würde es tun!
    Macht bestimmt allen Spaß!

    lg

    AntwortenLöschen
  8. das ist ja genial!dabei wünsch ich euch ganz viel spaß und freu mich dann auch schon über die tollen fotos!!

    zum thema Einkochen:schau doch mal bei Chefkoch nach,da wird es doch bestimmt ein parr Tips zum abholen geben :)

    liebe grüße
    jessica

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja ne coole Idee. Sowas habe ich noch nie gehört.
    Das ist ein Bauer der sein Acker verkauft? Der Bauer sät das Gemüse und der Käufer erntet es nur, habe ich das so richtig verstanden?
    Und wie viel kostet sowas, wenn ich fragen darf?
    Das kann ich mir gut vorstellen das das Spaß macht, abends sein Gemüse ernten und dann verarbeiten. Vor allem das werkeln wird Mauzie bestimmt viel Spaß machen. Man kann dabei ja auch schon etwas naschen. *zwinker*

    Grüssle Sabrina :-))

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    guck doch mal unter www.chefkoch.de. Da gibt es ein Forum "Einkochen und Haltbarmachen". Da hab ich mir schon jede Menge super Tipps geholt. Viel Spaß beim Anbauen!

    LG Melanie

    AntwortenLöschen
  11. @Sabrina:
    Also, dem Bio-Bauern gehört ein riesen Feld, bzw, viele Felder um genau zu sein. Man kann Teile davon pachten. Entweder 40 oder 80m2. Ernten kann man von Mai (Spinat) bis Oktober (Kürbis).
    Gepflanzt und 1x pro Tag, zeitig in der Früh, gegeossen wird vom Bauern. Um das Feld musst du dich kümmern. Je mer du tust, sprich jätest, gießt ect, umso ertragreicher wird die Ernte.
    Kosten tut der Spaß 180.- für das große Feld. Da versogrts du aber wirklich eine Großfamilie inkl. Großeltern und Verwandte ; D
    Vor allem mit Salat, Radieschen, Spinat und Zucchini ... hängt auch immer von der Saison ab. Viel Regen, viel Sonne, wenig Regen, viel Sonne, wenig Regen, wenig Sonne ... aber es kommt halt immer alles auf einen Schwung. Das ist der einzige große Nachteil. Aber wenn man einen guten Keller hat, in dem man gut lagern kann, alles kein Problem!

    lg

    AntwortenLöschen
  12. hab ich ah noch nie gehört! absolut toll!! wow! viel freude bei der arbeit! aber ich bin mir sicher das werdet ihr haben :)

    AntwortenLöschen
  13. ...langsam werden mir gewisse parallelen unheimlich;-))))
    schade dass es sowas in D nicht gibt. zumindest weiss ich nix davon.

    wir sind auf der suche nach einem schrebergarten...seit jahren...gar nicht so leicht;-)nimmst du dann die nähmaschine mit aufs feld;-)?

    AntwortenLöschen
  14. coole sache!da kannst ja fast einen eigen gemüsestand eröffnen, lol.

    ich nutze meinen balkon als "garten". und es klappt super! voriges jahr habe ich nur tomaten selber gezogen. heuer bin ich mutiger und probiere auch gurken, salat und paprika. mal sehen!

    AntwortenLöschen
  15. Suuper! Ich freu mich für euch und ich freue mich über viiiiele spannende Ernteberichte!
    P.S.: ich hätte eine "Österreich betreffende Frage bezüglich Kinderbetreuung an dich". Würdest du mir deine Mail-Adresse geben? (ganzlieb@gmx.at)
    Liebe Grüße
    Bernadette

    AntwortenLöschen
  16. @ Hausfrau: Wie groß ist euer Balkon!!! Beneidenswert ; D
    Bei uns brennt die Sonne so auf das bisschen Balkon, dass es sogar den Tomaten zu heiß ist ... und das will was heißen ; D

    AntwortenLöschen
  17. Hallo BioBäuerin!!
    Das ist ja genial, ich leb am Land und hab nicht so einen großen Gemüsegarten!!! Dann wünsch ich gutes Gelingen!!

    GLG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  18. Da wir mutig waren und ein großes Feld genommen haben, werde ich dieses Jahr Meisterin des Einkochens ... mal sehen ob ich das hin kriege und wir uns auch über den Winter mit Selbstgeernteten versorgen können.
    Hat wer Tipps bzw. Literatur- Empfehlungen was das einkochen und Konservieren von Gemüse betrifft?

    ja, hab ich: john seymour "das neue Buch vom Leben auf dem Lande". tolle lektüre, die noch wesentlich merh erklärt.

    P.s.: echt toll der Blog, werde das mit der Knete heute oder so noch ausprobieren :D
    Ich will auch ein Feld!

    AntwortenLöschen
  19. Garnicht weit von uns gibt es auch die Möglichekeit solche Biofelder zu mieten. Wir haben es leider noch nie geschafft, derweile gräbt und pflanzt mein Held ja so gerne.

    Ich weiß jetzt nicht, ob das Buch was für Dich wäre, aber in 'Nahrhafte Landschaft' geht es um allerhand Möglichkeiten vorallem Schätzer von Mutter Natur zu verarbeiten, die eher unüblich sind. Gänseblümchenkapern z.B. Und bei meiner Mama habe ich zwei alte Bücher in denen viele Einmach und Einkochrezepte zu finden sind, wenn ich am kommenden Sonntag daran denke, nehme ich sie mit zu mir.

    *wink*
    Betty

    AntwortenLöschen
  20. Bitte, nützt die Chance! Vor allem wenn es noch dazu nicht weit von euch entfernt ist ... wir müssen durch halb Wien!
    Dann können deine JUngs und dein Held mal so richtig buddeln ; D

    Und für die Titel der Einkochbücher wäre ich sehr dankbar!! Wäre lieb, wenn du daran denkst!

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv