Mittwoch, 4. März 2009

House of Wax ...

... naja, eigentlich Gemeindewohnung ; D

Heute bin ich das Projekt Wachstuch oder Oil cloth angegangen.
Ganz schön tückisch, dieses Material. Vorallem das Süße mit Bambi und Zwergen hatte/ hat es in sich.

Aber, nach einigen Versuchen, klappte alles wie am Schnürchen und hier seht ihr die Ergebinsse ...

Der ursprüngliche Grund, warum ich mir diese Wachstücher zugelegt hatte, waren diese süßen Lunch Bags oder , auf wienerisch, wieder verwendbare Jausen Sackerl.
Die Tupperware Dosen sind zwar an sich sehr praktisch, aber baruchen so viel Platz.
Sowohl in der Küche, als auch im Rucksack oder der Badetasche.
Diese Lunch Bags faltet man, wenn der Inhalt aufgefuttert ist, einfach schön zumsammen und fertig.
Und sollte mal etwas ausrinnen oder fettig sein, kein Problem, einfach unters Leitungswasser halten und gründlich schrubben ... fertig!

Lunch Bag

Lunch bag

Lunch bag

Lunch bag

Dann kamen noch Federmäppchen/ Penale

Kindertaugliche Version:
Ungefüttert für Wachskreiden und Buntstifte ...

Pencil Case / Federmappe

141

... sollte mal ein Stift auslaufen oder die Kreiden und Buntsifte unschöne Sputren hinterlassen haben, einfach abwischen und schon ist es wieder wie neu.

Und gefüttert ...

169

172



Windeltaschen ...

160

186

Und zu guter Letzt ein Lätzchen ...

146

155

Moritz war von Früh bis Spät mit den Grosseltern unterwegs ... unter anderem wieder mal seit langem im Zoo! Also brauche ich kein schlechtes Gewissen zu haben ; D

Ich fall jetzt ins Bett!
Gute Naaaacht!

Kommentare:

  1. Wow!
    oder auf Wienerisch: ... iii werd' naaaaarriiiisch!

    Supertolle Sachen. Ach, hätte ich doch auch Zeit zwischen 40 Stunden Job und zwei Nebenjobs... *bitterseufz* Vielleicht sollt ich in Frühpension gehen ;-)

    GGGGGLG

    AntwortenLöschen
  2. Genial!

    Ich bestelle bitte sowas in der Art nur ein bisserl größer - als Badetasche für 6 Personen. *g* Ich mag nämlich nicht mehr mit der Tasche vom SChweden ins Bad fahren, sie ist aber leider die Einzige, die alles unterbringt, oder fast alles, was wir so mitbrauchen. Ich war ja letztes Jahr schon drauf und dran eine selbst zu machen, habs aber noch nicht geschafft!

    AntwortenLöschen
  3. Mein Gott wie schön!!! Ich halts im Kopf nicht aus...diese Mengen die du herstellst...daran sieht man, dass du noch jünger bist...;-)
    an einem Tag hätte ich niiiiie soviel geschafft!
    ich bin total beeindruckt und diese frühstückstüten sind der Hammer. Sowas muss ich unbedingt für meine teenies machen...un..be...dingt!

    hach hast du mich mal wieder schön inspiriert obwohl ich mauzie ein wenig vermisse;;-)

    liebste hamburggrüsse...bianca

    AntwortenLöschen
  4. also ich werde bei dir KAUFEN !
    und maile dir gleich!
    liebe grüße
    sylvie

    AntwortenLöschen
  5. Die Frühstückstüten sind aber eine wirklich gute Idee!
    Gruß von Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  6. na bumm...jetzt bin ich platt wie ne Flunder!
    Also echt...du bist ein wahnsinniges Kücken!
    Aber der heutige Mama-Tag der hat sich ja total gelohnt!
    Bin voll begeistert! Wirklich super, sehen die ganzen neuen Sachen aus! TOLL!

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Also ich muss sagen, die Idee mit den Frühstückstüten ist genial!

    LG
    Lise

    AntwortenLöschen
  8. wunderschön...und vorallem eine geniale idee meine liebe!!!
    ich bin ganz begeistert!!!

    schau mal bei mir vorbei...ich hab das was für dich...;D

    knutscher von uns
    eni und öööömil

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv