Dienstag, 23. Februar 2010

Grüße zurück ...

... Biancas Blog gehört ja zu meine speziellen Lieblingen : D
Oft entdecke ich Parallelen, lasse mich inspirieren und genieße einfach ihre humorvolle, selbstironische Art und Weise ihren Altag mit 5 Kindern und ihrem Traummann zu beschreiben ... ein Leben mit Ecken und Kanten in dem nicht immer alles so läuft wie es sich "Mutti" vorstellt und dann doch wieder alles überaschend harmonisch, bunt und großartig wird!
Ich denke noch immer mit einem Schmunzeln an Biancas Bademantel-Sauna- Beitrag ... und so vieles mehr ... : D

Nun, wie es der Zufall so will und wie ich gerade gelesen habe, hatten wir am Wochenende die selbe "Freizeit"- Beschäftigung.

Herr B. wünschte sich Lasagne, leider waren die fertigen Lasagne Teigblätter alle. Ruckzuck aus der Not eine Tugend gemacht und voilar: Family Cooking pur ...

Lasagne 100% Bio und selbst gemacht





dazu Batavia (hallo Julia!) unseren Lieblingssalat. Schmackhafter als der normale grüne Salat, oder Häupel, wie man bei uns sagt und nicht so bitter wie Endivien ...

Batavia *wink zu Julia*

Und da noch ein wenig Teig übrig geblieben ist auch noch Nudeln für die nächste Nudelsuppe gemacht ...




Neues Lieblingsteil ...

... und getrocknet ...



Sehen vielleicht nicht so perfekt aus, wie die von Bianca, aber dafür ließ sich die Nudelmaschine im Handumdrehen reinigen ; D
Übrigens geht es auch ohne Nudelmaschine ganz gut, also lasst euch nicht abschrecken!
Gehört definitiv zum Weltwissen eines Siebenjährigen : DD

Und das Ergebnis ist köstlich. Nie wieder Fertig- Lasagne- Blätter!

Kommentare:

  1. Wie cool ist das denn? Eine Nudeltrockenwäscheleine in der Küche!!
    Als ich gesehen habe, was ihr da zaubert, fiel mir auch die Nudelmaschine ein, die noch bei meinen Eltern steht...
    Und deine Küchenhilfe ist wie immer zauberhaft.
    Meiner durfte heute zum ersten Mal mit seinem Messer Champignons schneiden. Er hat das prima gemacht. Liebste Grüße!

    Wortbestätigung: Mociti :-)

    AntwortenLöschen
  2. @Steffi: Das ist Mauzis kleiner Wäscheständer : D Und Champignons eignen sich perfekt für den Einstieg! Genau so wie Bananen, Äpfel und Zucchini. Nur beim Schälen mit dem Sparschäler schwitz ich immer und bete, dass er sich nicht filetiert : DD

    AntwortenLöschen
  3. hmmm...sieht sehr lecker aus! nudeln wollt ich auch schon immer mal selbst machen...spätestens wenn der lieblingsmann und ich bals gleichzeitig 2 monate elternzeit haben dürfte dafür mal zeit sein!!! und greta kann dann ihre ersten nudeln probieren...habt ihr toll gemacht!

    AntwortenLöschen
  4. Wir auch wir auch! Ich hole auf jeden Fall dieses WoE meine Nudelmaschine von meiner Mutter. Suuuper Idee!! S

    AntwortenLöschen
  5. Das hört sich alles so toll an... vielleicht sollte ich meine Nudelmaschine doch noch mal entstauben und aus der hintersten Ecke des Küchenschrankes holen.

    AntwortenLöschen
  6. @Sarah: Unbedingt!
    @Micha: Bei uns hat´s geholfen, denn die Maschine gab es auch schon bestimmt 10 Jahre : DD

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv