Dienstag, 2. Februar 2010

eingeseift und gezogen ...

... haben wir dieses Wochenende und wie es aussieht, waren wir nicht die Einzigen : D

Seifengießen geht ganz einfach und kann auch mit Kleinkindern zu einem riesen Spaß werden ...



Nur beim Gießen muss man etwas aufpassen, da die Seifenrohmasse zunächst im Wasserbad geschmolzen wird.
Dann kann es los gehen. Zuvor haben wir gestanzt, zerbröselt und niedliche Kleinteile ausgesucht, die in der Seifenmasse versteckt wurden (Glitter, Strasssteine, kleine Figuren und Glücksbringer, Streuteile, Lavendel, ...) ...

Seifen gießen 049

... fertig sind unsere Überaschungsseifen ...



... verstopfen vermutlich jeden Ausguß, aber riechen fantastsich : D

Geruchstest ...

... und noch ein paar Kleine für Mauzies Gäste ...

Schon fest?

... tadaaa ...

Tataa ...

... und da Moritz von sich aus beschloss einige gleich zu verschenken, noch hübsch verpackt ...

Verpackung für die Seifen ..

... und da wir schon mal so schön beim Schmelzen waren, versuchten wir es auch noch mit Kerzenziehen. Das wollten wir eigentlich schon vor Weihnachten machen, aber kamen nie dazu und nach Weihnachten ist sowieso viel besser, denn da hat man genügend Kerzenreste zur Hand ...



... was soll ich sagen, wir alle hatten viel, sehr viel zu lachen ...



... nö, das wird nix ...

Stups ...

...

Naja ...

... aber Moritz lässt sich von ein paar schnöden Formfehlern nicht abbringen ...

Kerzen ziehen

... und dümpfelt fleißig weiter : DD


Anleitungen gibt es wieder hier ...

Kommentare:

  1. Liebe Kat!
    Eure Seifen-Aktion ist wieder ein großartiges Projekt!!! Sind euch echt gut gelungen.... Moritz macht das ja schon ganz toll.
    Wenn du mal Zeit und lust hast, schau doch bitte auf meinem Blog vorbei - ich hab dort was für dich, wenn du magst. Herzliche Glückwunsch.
    GLG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. so toll wiedermal!!!!
    ich mußte heute so an euch denken, c. und ich waren in potsdam(!) zum rodeln,
    und ich hätte ja gerne bilder gemacht, aber meine minicam vergessen, wie schaffst du es nur immer an alles zu denken!!!
    jedenfalls sind die seifen EIN TRAUM!!!!und die verpackung !!!!
    zum kerzenziehen, vorm wieder ein tauchen ein bisserl mehr zeit vergehen lassen, ideal wäre, wenn ihr immer 2 runden um den tisch gehen würdet zum auskühlen, einfach papier drunter legen - gegen die tropfen...
    viel spaß noch !!
    und liebe grüße
    sylvie

    AntwortenLöschen
  3. @Sylvie: Siehst du und ich musste beim Kerzen ziehen an euch denken, genau aus dem Grund. Ich hab mir schon fast gedacht, das du davon Ahnung hast ... : D

    Das mit den Runden gehen geht schon aus Platzmagel nicht ... vielleicht kann ich den kiGa dzu mal nötigen, denn die machen mehr als ich gedacht habe, nur dass Moritz nie davon erzählt : DDD

    Und das Päckchen ging gestern raus ... es riecht verdächtig nach Lavendel : DD

    AntwortenLöschen
  4. die Seifen sehen richtig klasse aus, die Farben sind der richtige Hingucker! Da werden sich die Beschenkten bestimmt ganz toll freuen!

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. oh man, kat, heut hab ich bei frau liebe die anleitung für die seifenbälle gesehen, heut alles besorgt und morgen geht es los...als vorlauftest quasi für lillys geburtstag. unsere bälle werden bestimmt nicht so schön bunt wie eure seifen, die sind einfach nur phantastisch!
    liebe grüße
    alex
    p.s.: und, herrn b schon belabert?! es sind alte weinkisten, diese hab ich beim weinhändler bekommen, gebraucht...;o) für 2,50€

    AntwortenLöschen
  6. Ich glaube wir werden mal Seife machen!!! Und es gibt sofort ein Erfolgserlebnis beim Kerzenziehen, wenn Du als Rohling eine ganz einfache lange Leuchter Kerze nimmst.
    So haben wir es im Kindergarten immer gemacht, dann hat man gleich Substanz. Oder ihr giesst die Kerzen, das geht auch gut, super z.B. in kleinen Konservendosen, die man vorher noch gestalten kann.
    Gruß
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. super...kerzenziehen ist toll....

    wegen der story of stuff...hast du lust mal zu erzählen wie du das versuchst für euch umzusetzen??? finde ich immer toll wenn man hört wie jemand es genau macht...

    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  8. der weinhändler hat noch viele, viele kisten...magst du sie dir abholen...;o)
    liebe grüße
    alex

    AntwortenLöschen
  9. oh, da habt ihr aber wirklich tolle seifen gezaubert! die beschenkten werden sich sicherlich gscheit freuen! <3

    ... und wie konzentriert der kleine bei der sache ist... <3

    AntwortenLöschen
  10. Was für tolle Ideen! Seife wollte ich schon immer mal selbst machen; umso besser, wenn mein Sohn vielleicht auch so begeistert mitmacht wie deiner.
    LG,
    Alla

    AntwortenLöschen
  11. @Kristl: Mach ich gerne mal, aber dazu brauch ich erst die Zeit und mUße ; D Ich hab ja auch mal mehr und mal weniger meinen Moralischen : DDD
    Aber an sich ist es nicht schwer, ist eine reine Umdenk Geschichte, wie mit dem Bio-Essen ect. Erst denkst du, das klappt doch nie, viel zu teuer, weniger Auswahl, aufwändiger ... und irgendwann hast du es dann so verinnerlicht, dass es das Normalste auf der Welt ist.

    AntwortenLöschen
  12. @Alla: Wenn du dien einfachen Weg wählst wie wir, macht es deinem Sohn bestimmt auch viel Spaß. Spätestens beim Verstecken und versenken der kleinen Schätze in der Seifenmasse : DD
    Die Rohmasse kannst du fertig kaufen/bestellen. Die brauchst du dann nur noch im Wasserbad erhitzen, anschließend nach WUnsch färben (Lebensmittelfarbe) und einduften (wir haben die von Primavera verwendet)und dann in Förmchen (Muffinformen, Eiswüfelformen, egal was du im Haus hast.) gießen. Am besten eigenen sich die aus Silikon finde ich ...

    Viel Spaß!

    AntwortenLöschen
  13. Hallo!
    Hach, bei Dir möchte man auch als Kind wohnen. ;) Herrlich.
    Das mache ich auf jeden Fall auch mal... Wenn wir hier wieder gesund sind. :)
    Alles Liebe und begeisterte Grüße Ulrike!

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv