Montag, 6. Februar 2012

Wer suchet der findet ...

Dem Buben geht es seit dem Wochenende wieder gut. Danke für die vielen Genesungswünsche und zahlreichen Tipps und Erfahrungsberichte! Ihr seid unglaublich!!

mit einem Lächeln im Gesicht : )
Bauchweh weg. Verdauung 1A. Essen tut er wieder fast alles und das in solchen Mengen, dass wir ihn bremsen müssen. Es besteht Nachholbedarf : )
Am Mittwoch bekommen wir voraussichtlich die Befunde aus dem Labor.
Mal sehen, ob wir dann schlauer sind.

Aber weil es sonst ja langweilig werden könne, hat es mich nun erwischt.
Diesen Winterhabe ich mich aroganter Weise ja schon für unverwundbar gehalten : D Das kommt davon ...
Bis auf ein paar Mal Halskratzen, habe ich alles mit meinem TCM Pulverchen in den Griff bekommen.
Letzte Woche hat es mit einer Kehlkopfentzündung begonnen und sich zu einem handfesten Reizhusten gemausert.  Codein wurde mir verschrieben, weil Brusttee, Prospan und Brustwickel nichts geholfen haben ... der grausliche Reizhusten hat mich die halbe Nacht wach gehalten ... nicht, dass das Codein irgendetwas bewirkt hätte. Wie hier Suchtgefahr bestehen kann, verstehe ich persönlich nicht ... ich hätte genaus so gut eine Tüte Gummibärchen vor dem Schlafen gehen essen können ...mit dem selben Effekt.
Seit ein paar Tagen druxe ich nun  um meine Antibiotika Packung rum ... nachdem allerdings  meine TCM Ärztin auch meinte, ich solle es nehmen und nun seit gestern die Nebenhöhlen dicht sind ... gebe ich mich geschlagen und hoffe, dass es so wenigstens ein schnelles Ende finden wird ...

Moritz und ich sind nun seit 10 Tagen ein unzertrennliches Team. Mit all seinen Höhen und Tiefen. An sich genieße ich die gemeinsame Zeit, die vier Wochen Weihnachtsferien waren absolut kein Problem, aber wenn man so lange Zeit den Aktionsradius eines Bierdeckels hat, und praktisch nicht aus der Wohnung kann, darf einem die Decke schon mal auf den Kopf fallen.
Schlechte Laune beiderseits. Beim Buben, weil ich mich weigere mit ihm Playmobil zu spielen und Süßkram noch tabu ist und bei mir, weil mein Kinobesuch mit Freundin letzte Woche ins Wasser gefallen ist und auch all die anderen Termine ... besuchen will uns natürlich auch keiner bei dem Verdacht eines Darmvirus und der OmaOpaTag ist bis auf weiteres auf Eis gelegt worden.
Ich weiß gar nicht mehr wann ich das letzte Mal an der Nähmaschine gesessen habe ...

Also muss man sich was einfallen lassen.

Einen ganzen Abend habe ich im Netz verbracht und mir Projekte ausgesucht, die ich in den kommenden Monaten machen will.
Für mich, für den Buben, gemeinsam, alleine und für den Laden.

Projekt Buch 2012
Ich habe sie ausgedruckt, ausgeschnitten und in meine "Das will ich machen" Mappe geklebt.

Hier sind sie nun geordnet nach Mini- Projekten, kleinen Projekten, mittleren und Großprojekten. Projekte für mich und Projekte mit dem Buben gemeinsam.
Wenn ich/ wir also Lust bekommen, etwas zu machen und ein gewisser Zeitraum bietet sich an, schlage ich mein schlaues Büchlein auf und suche mir etwas raus. Für mich oder diese Woche eben für uns beide.

Unser gestriges Projekt entsand lustigerweise bei diesen Vorbereitungen ...
Beim Ausschneiden der Bilder sind viele Papierschnipsel in Pastell entstanden und eine Idee.

Ich habe den großen Block, den Moritz sich beim letzten Bösner- besuch ausgesucht hatte genommen und die Streifen irgendwie aufgeklebt ... Moritz kam dazu und wollte wissen, was ich da tue ... ich habe ihm kurz erklärt, dass ich es schade fände, die ganzen Papierstückchen weg zu werfen und deswegen klebe ich sie jetzt nach Lust und Laune aufs Papier ... das Kind nimmt platz und schaut sich das Szenario genauer an ... "das sieht aus wie eine Stadt" ... "dann lass uns doch eine Stadt daraus machen" ... Moritz holt seine Stifte ... überlegt und zeichnet Balkone und Fenster an die Häuser ... "und nun?" ... " hmm .. weiß nicht, was meinst du, fehlt noch was für eine Stadt?" frage ich ... "Lass uns doch ein Suchbuch machen!" ... Moritz liebt diese Bücher von Walter Wick, die ich an dieser Stelle gleich weiterempfehlen möchte ... nicht nur für Kinder! ... " Hui, das ist aber ganz schön viel Arbeit, soll ja richtig schwierig werden, oder?" ... "egal, machma"

... und so machten wir ...

exil 039 exil 041 exil 046 exil 076 Mauzies Idee war es, die Bilder mit Türen und Fenstern zu versehen, durch die man aufs nächste Bild schauen kann. 2 Seiten haben wir schon, mal sehen, wie lange die Begeisterung anhält : )

Ich habe vor, die kommenden Tage jeweils ein kleines Projekt zu verwirklichen und hier davon zu berichten. Vielleicht ist ja auch etwas für euch dabei : )

Kommentare:

  1. Arme Kat! Mich hat es am Freitag auch entschärft und ich dachte auch schon, dass ich Schnupfenfrei durch den Winter komme ... Codein hilft bei mir zum Glück ganz gut. Probier mal Zwiebelsaft: Eine Zwiebel achteln, in ein Schälchen geben und ordentlich Zucker drüber. Wenn sich Saft gebildet hat, diesen löffeln und neu Zucker drüber. Kann man ein paar mal wiederholen. Das Schälchen kannst du dir auch nebens Bett stellen, die ätherischen Öle mildern auch den Husten.
    Gute Besserung und toll, dass es dem Mauzi wieder gut geht! Ulrike.

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns riecht es den halben Winter wie in einer Kebab Bude : DD Zwiebel ist wirklich eine Zauberfrucht ... und hat schon oft das schlimmste abgewehrt ... mal sehen, vielleicht verkürzt es sich dadurch wenisgtens : )
    Dir auch noch eine schnelle Genesung!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kat!
    Deine "Dwim"-Mappe finde ich prima. Ich mache das auch gern, schlachte meine alten Zeitschriften aus und klebe die schönsten Ideen in ein Schulheft. Das Herstellen macht Laune, später drin zu blättern auch und erst die Umsetzung der Ideen. Einfach klasse, alles schön komprimiert.
    Lass dich mal pflegen von deinen Männern, ich wünsche dir gute + schnelle Besserung!!!!

    GLG
    Greta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Dwim" Mappe? Wofür steht "Dwim" ?? Steh gerade auf der Leitung : DD
      Ich hoffe, dass ich durch die Mappe wieder aus meinem Dornröschenschlaf erwache : D Mal sehen ob es funktioniert!

      Löschen
    2. Das Will Ich Machen :)

      Löschen
  4. Schön, dass es deinem Sohn wieder besser geht. Aber für dieses Klo-Foto wird er dir mal schreckliche Vorwürfe machen... nicht zu Unrecht, wie ich finde *etwasbestürztbin*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DD ich denke nicht ... bei uns ist das nicht so ein großes Geheimnis ... ich hatte jahrelang Klein- Moritz und den Mops im Schlepptau ... und dieses entspannte Gesicht, auf das haben wir 10 Tage gewartet : D Es gibt schlimmeres, aber Geschmäcker sind bekanntlich verschieden ; )

      Löschen
    2. Schön, dass es Moritz wieder gut geht!
      Noch eine, die das Klo-Foto kommentiert: das Foto selbst find ich völlig okay, aber ich persönlich würde es nicht im Internet "veröffentlichen". Würd ich von mir selber nicht machen, daher auch nicht von meinen Kindern. Vielleicht hat Schäfchen das gemeint?
      Gute Besserung dir und dem Moritz viel Genuss beim "Essen-Aufholen"!
      LG, Christina

      Löschen
    3. Ich hab schon verstanden, wie es gemeint war ... ich finde nichts dabei, sonst hätte ich es auch nicht verwendet. Es gibt im Blog Fotos von mir, als mir der Weisheitszahn chirurgisch entfernt wurde und Fotos, die der Zahnarzt gemacht hat, als Herr B. ohnmächtig geworden ist ... der musste damals unbedingt zusehen : ) Ich hätte aber auch tatsächlich kein Problem damit, wenn ein Foto von mir am Klo online wäre ... wenn´s zum Thema passt : ) Und wer weiß, ob es den Blog in 10 Jahren noch gibt ; )
      Außerdem gibt es so viele Fotos von Kindern am Topf? Wo ist da der Unterschied?
      Aber ich kann alle beruhigen, sollte Moritz in den nächsten Jahren Interesse am Blog zeigen und sich an diesem Foto stossen, entferne ich es natürluch : )

      ... und bezüglich genussvollem "Essen- Aufholen" ... das tut er. Unglaublich. Sonst ist er ja eher ein schlechter Esser, aber jetzt ... sehr angenehm : ) Und vor allem ist er wieder happy und das ist das wichtigste...

      lg

      Löschen
    4. Hej Kat,
      sonst bin ich ja nur stille Mitleserin, aber aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass es mega-schwierig ist, ein Bild wieder aus dem Internet zu löschen. Ich hatte mal in meinem Job diese Aufgabe und obwohl das Bild erst zwei Wochen online war, musste ich bei mehreren Suchmaschinen einen Antrag auf Löschen stellen, das hat mich zwei Tage gekostet. Ich fürchte, wenn du das Bild in fünf Jahren aus dem Blog löschst, hat es sich schon so weit verbreitet, dass du einen teuren und professionellen Suchdienst engagieren musst, der es versucht, zu löschen. D.h. vermutlich können in einigen Jahren auch Schulfreunde dieses Bild ergooglen, egal, ob es den Blog noch gibt oder nicht...
      Das wollte ich nur loswerden, seit der Erfahrung denke ich über jedes Foto dreimal nach, das ich in den Blog packe (aber ich zeige ja eher Dinge als Menschen).
      Liebe Grüße aus München, mona

      Löschen
  5. Oh so ein Ideen- Buch hatte ich vor 15-20 Jahren auch :)! Und eines mit Kochrezepten, das habe ich heute noch :).
    Wie schön das Du das im heutigen Zeitalter noch machst, wo man ständig ON ist- ob per Telefon, Laptop oder Pad...

    Ich bin gespannt was Du machst!
    (hehe wollte schon fragen ob wir nicht mal einen Pinterest Bastelabend machen :), nach dem Umzug oder so ;))

    Gute Besserung ihr kranken Mäuse! LG!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann das am PC nicht. Auch wärend des Studiums habe ich alles handgeschrieben in Hefte, Mappen ect.
      Gibt es einen Ausdruck dafür? Pinterest finde ich toll, weil man praktisch die Projekte inkl. Quellen und Anleitungen archivieren kann ohne alles ausdrucken zu müssen ... aber ich brauch auch etwas handfestes : ) Deswegen habe ich auch meinen Fadenrot und eine Kalender an der Wand ... ich habe weder auf dem Smartphone noch auf dem PC einen Überblick ... keine Ahnung woran das liegt ... viele verwalten das alles über ihr iphone ect. könnte ich nicht ... ich habe auch noch ein ganz altmodisches Adressbuch : D

      Ich hoffe euch geht es besser!

      lg

      Löschen
  6. ach toll, Kat! Wie blöd das sein kann, wenn einem die Decke auf den Kopf fällt - die Zeit mit den Kindern zwingt dann doch mehr zur Langsamkeit und bringt ungeahnte Kreativität hervor ;)

    liebste Grüße Beate

    AntwortenLöschen
  7. Au Mann, ich glaube, für das erste Foto wird er Dich in spätestens 12 Jahren hassen..... Schöne Ideen hast Du zusammengetragen! Bin gespannt und euch beiden allerbeste Besserung!!!

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv