Sonntag, 22. August 2010

Von Schluchtenhaxlern und Schlammquatschlern ...

Wir hatten Freitag Früh das unverschämte Glück spontan noch Tickets für den Salamander und somit einer Bergfahrt mit der Zahnradbahn auf den Schneeberg (2 076m) zu ergattern ... gar kein leichtes Unterfangen, da das zusätzlich freigeschaltete Kontingent schon innerhalb weniger Minuten wieder erschöpft war (immerhin ein paar Hundert Karten durch zusätzlich eingesetzte Züge).

Dementsprechend verschlug es uns die Sprache, als wir um 10:00 in Puchberg eintrafen und uns zu unserem Zug durch kämpften: ALMAUFTRIEB!

Ölsardinen

Alles und jeder will auf den Berg. Um jeden Preis. Die Uroma, die Familienausflügler mit grantigen Teenagern, die Mama mit 3 Kindern auf einem Sitzplatz ...
In der Ersatz Garnitur, mit der wir fahren, fühlte man sich wie in einer Konservendose. Beinfreiheit Null. Es kann also nur besser werden : )

Auf halber Strecke dann die schon zig mal vorangekündigte Buchtelstation.
240 Personen (aus 2 Zügen) stürmen die Bude und wollen alle jetzt und sofort eine Buchtel, denn die gehört anscheinend mit zum Schneeberg Brainscript : )


Erinnert mich immer irgendwie an die Piefke- Saga ...


Das Ziel in Sicht und alle buchtelbampfend wieder auf ihren Plätzen ...



Oben angekommen trennt sich die Spreu vom Weizen. Wochenendausflügler, Alpinisten, Wanderer und wir irgendwo dazwischen : )








Die meisten wählen die "Autobahn", einen sehr breiten Weg quer über das Plateau, den man sogar mit Kinderwagen oder Rollstuhl befahren kann : )
Wir entschieden uns für die etwas sportlichere Variante und auch weniger frequentierte den Steilhang entlang ...




Auch da waren wir natürlich, wie man sieht, nicht die Einzigen ... ABER bald. Denn mit unserer, dem Buben angepasste Gehgeschwindigkeit hatten uns die Horden schnell überholt und wir konnten den Aufstieg in Ruhe genießen ...





Alpenflora











Die erste Hürde geschafft gibt es die erste Rast. Fabelhaften Ausblick inklusive.



Anschließend geht es über das moosige Plateau weiter ...



... und wir können in aller Ruhe auf den Berg- Highway hinab blicken ...

Autobahn




Ein Stückchen müssen wir dann doch mit dem Strom schwimmen um zu den Kühen zu gelangen, die Moritz in der Ferne entdeckt hatte ...

Autobahn

... Stimmengewirr unterbrochen von den durch den Lautsprecher durchgesagten Essensbestellungen bei der Hütte zerstören die Idylle, also schnell wieder abbiegen : )

Wir hatten ja auf Gemsen und Murmeltiere gehofft ...

Der Bub ganz fasziniert und auch etwas skeptisch freilaufenden Kühen gegenüber ...



... das muss man sich doch genauer anschauen ... laufen die denn nicht weg? : )





Coole Urgesteine ...




Bei 1200 Metern und mehr sind die plötzlich auftauchenden Wolkenschwaden zum greifen nahe ...





Wir hatten keine bestimmte Route geplant. Es sollte einfach Spaß machen und Moritz erleben, wie es so aussieht auf einer Bergspitze. Wie sich die Vegetation verändert, die Tierwelt und das Klima. Wären wir weniger zickzack und im Kreis gegangen hätten wir , in Anbetracht der zurück gelegten Kilometern bestimmt die Fischerhütte erreicht, so haben wir uns das nächst beste Gipfelkreuz ausgesucht und gestürmt : )



Gegen 15:00 schlug das Wetter schlagartig um ... die Sicht wurde schlechter. Unglaublich, wie schnell das am Berg geht ...



Da es kein Gipfelbuch gab schnell noch verewigt ...



... und wieder runter ins Tal. Kaum zu glauben, aber als wir um 15:30 talwärts fuhren kamen uns noch immer volle Züge entgegen. Bei einem Fahrtpreis von 36.- (rauf und runter) doch erstaunlich. NÖ- Card Besitzer fahren übrigens frei ; )

Außerdem hatte Moritz das unverschämte Glück, nach dem Herr B. fragte, ab der Mittelstation im Führerstand mit fahren zu dürfen : ) Das hätte ich auch gerne erlebt ...



An der Buchtel kamen wir dann doch nicht vorbei. "Ich will auch sowas haben was die Buben vorher gegessen haben ... so was großes, weiches, mit Popile (powidel) drin was so süß schmeckt ...?"



Sehr süß fand ich diesen Automat auf dem Weg zum Auto ...



... wo bekommt man noch was für 10 Cent : )

Forellen füttern

Moritz schlief im Auto während der 1 1/2 sündigen Autofahrt übrigens nicht ein : )

Am Sonntag gab es dann wieder ein ruhigeres Programm. Ein Besuch im Museumsdorf Niedersulz und ein
entspannter Nachmittag bei den Großeltern im Garten : )



... davon aber morgen mehr, falls es jemanden interessiert : )

Und jetzt ... spielt Moritz mit seinen Autos und ich werde mich der disaströsen Wohnung widmen ; )

Kommentare:

  1. oh ja, ich erinnere mich an dieses zusammengequetschte sitzen in der salamanderbahn, unglaublich, platzangst darf man keine haben, sonst wird man da drinnen zum wrack *lol*
    abber schön ist es ganz oben und leeeeeecker sind die buchteln, unglaublich :-)
    lg michaela

    AntwortenLöschen
  2. wunderwunderwunderschön. sowas möcht ich auch mal machen! ich muss mich glatt mal informieren ob's hier nicht auch so 'ne karte gibt. ich weiss es gibt ne walsercard aber ob die auch für berge gilt?

    toll auf jeden fall was ihr so macht :)

    AntwortenLöschen
  3. sag mal, wann hat Moritz Geburtstag? ich möchte nämlich mal bei dir im Blog schauen, was ihr so gemacht habt, als Moritz zwei Jahre, einen Monat und 10 Tage alt war.

    Super schön ist es in Wien und um Wien herum- da wirkt mir Berlin sooooo langweilig dagegen.

    AntwortenLöschen
  4. Wahnsinn - am Schneeberg spielt es sich ab! Das ist bei uns immer Oma-Programm, wird wohl so bleiben. Obwohl die Fotos echt schön sind! Und Carla fahrt heute nach Niedersulz, bin schon gespannt, wie es ihr gefällt.
    Ich muss in der nächsten Zeit mal nach Wien, wenn du Lust hast melde dich, dann könnten wir uns vielleicht wo treffen?
    Liebe Grüße,
    Bernadette

    AntwortenLöschen
  5. @Bernadette: Ja, Großeltern und Ur- Großeltern waren iele oben : ) Aber wir sind wie gesagt links abgebogen, beim Steilhang und da ist es dann wirklich sehr ruhig ... trotzdem mag ich ruhige Waldwege lieber ; )

    Und Niedersulz war sehr nett. Du kannst die Fotos bei meinem Flickr Account sehen. Nur leider waren von den am Sonntag vorgesehenen Handwerkern nur der Wagner da ... nicht sehr spektakulär fr einen 4 Jährigen : ) Wir hätten auf einen Schmied gehofft.

    Bin schon gespannt!

    Wann kommst du denn nach Wien? Wir sindja jetzt bald am Meer!

    AntwortenLöschen
  6. @Mohnmarzipan:

    Am 11 September : )

    Wir haben 3x gefeiert. Einmal mit Freunden(und deren Kindern) im Prater. Das war toll.
    Einmal mit der gesamten Familie natürlich auch schön und natürlich am Geburtstagsmorgen mit uns : )

    Egal wie, es wird toll!

    AntwortenLöschen
  7. @Mohnmarzipan: Ich seh grad, da sieht man die Fotos nicht mehr, weil ich mal die gloreiche Idee hatte bei Flickr auf zuräumen : ) Bei Flickr findest du sie noch ...

    AntwortenLöschen
  8. Hallo!
    Also wo ihr immer diese tollen Ausflugsziele herhabt. Ein Traum wieder euer Ausflug.
    Hört sich nach viel Spaß an, auch wenn dort Menschenmassen unterwegs waren....
    Und ja naütrlich möchte ich Fotos von Niedersulz sehen, ist schon eine Ewigkeit her, das wir dort waren... Wenn es auch nur ein paar Kilometer von uns entfernt ist....
    GLG Claudia

    AntwortenLöschen
  9. @Claudia: Stimmt, ihr seid ja bei Strasshof in der Nähe zuhause, gell!
    Es war sehr nett, aber leider ohne Schausteller. Fotos kommen hoffentlich morgen oder du kibizt schon bei Flickr ; )

    lg

    kat !

    AntwortenLöschen
  10. Ah mensch- da wird er ja ganz bald vier? Oder?
    Schön, die Geburtstagsbilder suche ich mal- aber mir ging es vielmehr darum mal zu schauen, was ihr so unternommen habt, als er so alt war wie Madita. (Und die ist gerade 2 Jahre und einen Monat alt)
    Einfach so als Anregung. ;-) Weil ihr immer so nette Ausflüge macht.
    Dann suche ich jetzt mal. Dann war er ja im November 2008 so alt wie sie jetzt.
    Bis bald Ola

    AntwortenLöschen
  11. @Olga:

    : D Ab hier circa: http://www.flickr.com/photos/baby-mo2/sets/72157607160165852/

    Du findest unsere Ausflüge zum Teil in Alben angelegt bei Flickr!

    lg

    AntwortenLöschen
  12. ich grüße dich nur mal schnell kurz vom meer...auch hier ist es grad sehr voll und wir entspannen daher ganz viel und flüchten in die weite natur! moritz hat ja echt ein glück mit seinen fahrten in führerhäusern etc...aber ihm könnt ich ja auch garnix abschlagen!!!

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv