Samstag, 29. August 2009

Den Sommer einfangen ...

... das Gefühl von Sonne auf der Haut, den Sprung ins kalte Wasser, den Geschmack von reifem Obst und mediterranen Kräutern, die Geräusche der Stadt bei ständig offenem Fenster, das Zirpen der Grillen, das Lachen der Leute abends auf den Straßen, das Klappern des Bestecks der Nachbarn, Mopeds, die Abendsonne am Feld, Barfußgehen, das Gefühl der warmen Erde zwischen den Fingern beim Ausgraben der Kartoffeln, der Geschmack von reifen Fleischtomaten frisch vom Strauch, Sommersprossen, Wasserspielplätze, nackig sein, lange auf bleiben. All das wollen wir wie ein Schwamm aufsaugen, um über die kalte Jahreszeit zu kommen und davon zehren zu können.

An sich war es ja ein Sommer, wie jeder andere.
Vielleicht etwas unbeständiger und kühler, aber Sommer eben.
Für uns aber war es DER Sommer als Moritz fast 3 war und den bekommen wir nicht wieder. Der nächste Sommer wird bestimmt auch wunderschön und einzigartig. Aber eben nicht so wie dieser. Genau so, wie dieser Sommer nicht so war, wie der Sommer als Moritz fast 2 war ; D
Ihr wisst was ich meine.

Daher sausten Moritz und ich gestern nochmal an die Alte Donau ...



Sonne tanken ...

Das letzte Sommerobst

Sommerobst und Gemüse naschen ...



... und plantschen!


Nach einem wohl verdienten Mittagsschlaf, (Moritz, nicht ich, ich bereitete das Essen für das anschließende Picknick vor) ging es dann, zusammen mit Herrn B. aufs Feld.



Und was ist sommerlicher als ein Picknick in der Abendsonne. Verschont von Wespen und gelsen *merci*



Picknick am Hof

So schmeckt der Sommer.

Homegrown

So schmeckt der Sommer



Und so lässt es sich auch an sehr heißen, schwülen Tagen gut in der Stadt aushalten ; D

Entspannen

Zumindest so lange, bis die Sonne untergegangen ist und die Gelsen (Stecjmücken) über einen herfallen ; D



Und wenn man ganz leise ist, dann kann man in der Abendsonne schon mal eine kleine Hofelfe vorbei tanzen sehen ; DD

Moritz bandelt mit einer Elfe an

Und irgendwie habe ich das Gefühl, Moritz empfindet es genau so, wenn er auf seiner Leiter sitzt, in die Ferne blickt und schweigt (!!!)

Moritz genießt


P.S: Das erste der versprochenen Rezpte gibt es morgen. Heute konnte ich leider keine Fotos mehr machen und ehrlich gesagt war ich nach 4 Stunden Naturhistorischem Museum OHNE Buggy ziemlich kaputt. Aber dazu morgen mehr ; D

Ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. welche versprochenen rezepte;-) die kichererbsen und die "fleisch"klopse? ich bin sehr interessiert;-)

    euer spätsommereinblick ist zauberhaft und macht ein wenig feuchte augen..insbesondere der besondere sommer kurz bevor mauzie 3 war..und das bild auf dem er in die ferne schaut....hach ja...es gibt so momente die kommen einfach nie wieder....ich weiss nicht wie ich das finde.....

    so...nun nervt leolo...dem muss ich einen schlafanzug anziehen und dann will er deine bilder sehen;-)))

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Wien!

    Ach, wie schwelge ich immer durch Deine Bilder. Du nimmst mich jedesmal auf eine so schöne "Reise" mit, das tut gut, macht Freude und Lust auf mehr.

    Nun endlich habe ich auch einen Blog und möchte Dich sehr gerne verlinken. Darf ich??

    GLG aus der CH
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. .... wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen......

    .... ja ich weiß, aber da ich Dir ja nicht in die Augen schauen muss, bin ich wieder mal sehr mutig....


    ..... die untergewichtige Kat hat im Liegen ein Baucherl....

    ..... hat sie denn zuviel gegessen....

    .... oder ist sie so sentimental, weil der nächste Sommer nicht so ruhig sein wird.....

    ..... zeigt das Eggerbier seine Wirkung und Du bekommst ein Bierbaucherl.....


    wie immer es auch sein mag, ich gönn Dir, dass das Essen geschmeckt hat und ich wette, sollte es keine anderen Gründe dafür geben, ist er jetzt wieder komplett weg......


    ...... und ich,.... ich sitz auch noch morgen da mit meinen Speckröllchen!!!!!

    Schöne Fotos von einer wehmütigen Fast-Kindergartenkind-Mama!!!!

    Liebe Grüße

    Irene

    AntwortenLöschen
  4. das sieht ja lecker aus,
    die Katze ist ja auch eine Süße und der Mauzi wie er auf der Leiter sitzt, wie ein Großer!!!
    GLG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. So schöne Bilder ... Auch unser Sommer war für mich etwas ganz besonderes, denn für uns war es "der Sommer als unsere Zwillinge 2 Jahre alt waren" ... Buggy gibts bei uns leider keinen mehr - weder für mich noch für die Zwerge und so wird jeder noch so kleine Ausflug zum Abenteuer.
    LG Christel

    AntwortenLöschen
  6. @Irene: Dieser Bauch entsetht, wenn man die letzten Tage fast ausschließlich von Zwiebe, Knoblauch, roten Linsen und Kichererbsen gelebt hat und dann versucht liegend, mit Spiegelfrelex und möglichst entspannt wirkend, ein "Selbstportrait" auf zu nehmen ; DD
    Nein, im Ernst, ich habe Tage, da tendiere ich zu Blähbäuchlein, dass man meinen könnte ich wäre schwanger *gg* Ist aber 1-2 Stunden später wieder futsch : )

    AntwortenLöschen
  7. ... naja, hätt mich auch gewundert, wennst uns solch eine frohe Botschaft so beigebracht hättest...

    Aber ich verstehe, dass sich bei Deinem BMi jeder Bissen bemerkbar macht - bei mir bleibt selbst ein dreigänge Menue unbemerkt. Mein Körper schluckt einiges - aber diese Blähtage kenn ich auch, uahhhh.....


    Auf alle Fälle seis nochmal erwähnt, dass die Fotos wieder mal so schön sind und ich hab das Gefühl, dass ich aus dem Monitor die frische Luft rieche!

    (der Picknickkorb auf der Mistgabel ist übrigens auch super!!)

    Liebe Grüße
    Irene

    AntwortenLöschen
  8. Da hst du recht. So eine frohe Botschaft hätte ich tatsächlich anders angekündigt ; D
    Wir stehen noch in den Startlöchern. Eigentlich wollten wir warten bis Herr B. mit seinem Studium fertig ist. Das wäre eigentlich im Frühjahr. Ich wollte nicht in die selbe Situation kommen wie Julia von Treesign und Ortswächsel, Umzug und Babybauch zugleich bewältigen müssen. Zumal die erste SS bis zum 6ten Monat ein Alptraum war *speib*
    Jetzt ist alles anders. Herr B. hat die einmalige Gelegenheit einen der begehrten Diss. Stellen zu bekommen und ein 3jähriges Doktorrat an zu hängen. Natürlich soll er diese Chance ergreifen, wenn es auch für uns bedeutet weitere 3 Jahre auf 60m2 im Gemeindebau, low budget zu leben : /
    Ich hätte schon noch gerne ein Geschwisterchen für Moritz und endlich auch mal ein Baby zum Genießen ; D
    Mal sehen ob wir uns das auf engstem Raum (ein Zimmer geht ja noch für mein Arbeitszimmer drauf!) antun wollen, oder doch noch warten ... außerdem ist da noch ein "Zysterl" wie mein Gyn es verniedlicht ausdrückt, dass die ganze Situation noch erschwärt ; D

    Aber wir haben Moritz, das ist schon mal ein guter Anfang und was danach kommt werden wir so oder so mit offenen Armen empfangen ...

    AntwortenLöschen
  9. Ein fröhliches Hallo!

    Ich bin noch voller Vorfreude :) Bin noch bis Donnerstag bei meinen Eltern im Rheinland. Aber wenn ich nach Hause komme wartet bestimmt ein Stoffpäckchen auf mich :)

    Ich werde natürlich drüber bloggen - ist doch klar!!!

    Euch noch ein paar wunderherrliche Sommerabende! Liebe Grüße, Meike

    PS: Die Patchworkdecke ist toll!!! (wie eben auch alles andere von Eurem Sommer)

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv