Donnerstag, 3. Juli 2008

Poltern und Vorbereitungsphase ...

Da es sich mit anhänglichem Mauzie schwer poltern lässt, haben wir gemütlich mit den Trauzeugen bei einem total netten Heurigen in Klosterneuburg gefeiert ...


Und ich kann es nur weiter empfehlen, es war sooo nett dort und shabby chic pur!

Das Essen war lecker und die Auswahl umwerfend!

Und für Kinder das reinste Paradies!
Von meiner Trauzeugin gibt es an dieser Stelle leider keine Fotos, da sie in Begleitung einer Person war, die geheim gehalten wird ; )

Es war ein total entspannter und sehr netter Abend ohne Kater am nächsten Tag *g*
Herr B. und ich haben in unserer Vergangenheit wirklich schon genug Parties gefeiert (praktisch nichts ausgelassen), sodass wir auf den deftigen Umtrunk leicht verzichten konnten ; )

Außerdem hab ich die letzten Tage vor der Hochzeit damit verbracht, Dekoration und kleine Geschenke für die Gäste vorzubereiten ...

Nachdem mich Nora mit ihren Wimpeln angesteckt hat, gab es bei uns eine "Just Married" Wimpelkette, die quer über die "Tafel" gespannt wurde ...

Zum Empfang vor dem Standesamt bekamen die Männer eine kleine Flasche Schnaps "zum Mut machen" und einen Edelweiß Anstecker. Die Frauen ein Fläschchen Likör und ein Stofftaschentuch mit der Aufschrift Freudentränen *g*
Für die Antialkoholiker gab es zwei Dirndl- Broschen "zum Aufputzen"

Außerdem hab ich 50 Lebkuchenherzen gebacken, verziert und zu den Gedecken gelegt, als Andenken ...

Bei der Verzierung der Lebkuchenherzen hats mich ordentlich g´habt ... hab mir das viel leichter vorgestellt.

Am Montag, dem Tag vor der Hochzeit kamen endlich Herrn B.´s heiß ersehnte Haferl- Schuhe, die er ein paar Tage zuvor über Ebay ersteigert hatte ... *schwitz*
Und während mein Göttergatte am Vormittag noch Impfen war (für sein Praktikum) bin ich schnell geflitzt um die Blumen für meinen Brautstrauß zu holen, den ich letztendlich selbst gebunden haben und meine Ehering beim Juwelier polieren zu lassen ...
Blumen für den Brautsrauß auf zu treiben war ein Kinderspiel ... nur das aufpolieren meines "Eherings" gestaltete sich etwas schwierig.
Vor dem Juweliers Geschäft wollte ich meinen Ring vom Finger abziehen, um mir die Blöße des verzweifelten Herumgezerres nicht unbedingt vor dem Juwelier inklusive Belegschaft geben zu müssen ... und was passiert; mein Stein der zwischen den zwei Titan- Ringteilen geklemmt war bricht undfällt heraus .... P A N I K !!!!

Ihr werdet nicht glauben, wo ich Ersatz gefunden habe, in der Eile ...
Ich war beim KIK um einen "verrosteten" Türklopfer/ Klingel in Form eines Ankers zu besorgen, Fotos folgen, und was sehe ich an der Kasser ... Schatullen mit Ringen, die beinahe so aussahen wie unser Ring.
Aus Edelstahl und um nur einen Euro ...

Kurzum, es wurde mit Kik- Ring geheiratet *ggg*

Dafür haben wir aber beschlossen, unsere richtigen Eheringe sobald wie möglich doch selbst zu gießen! *freu* da Moritz seit kurzem garkein Problem hat, mit anderen mit zu gehen ; )

Am Nachmittag sind wir dann zu meinen Eltern gefahren, wo ich zusammen mit meiner Mutter die Hochzeitstorte zusammen bastelte ... unsere Erste wohl gemerkt.
Und glaubt mir, die Entstehung währe ein Posting für sich *g* (div. Glasuren, sauteures"Form"- Marzipan das genau so pickt wie jedes andere, ...)
Nur so viel, man konnte zum Schluss durch unsere Torte durch sehen ; )
Aber sie war einzigartig und mit vieeeel Liebe gemacht ... und lecker war sie auch!


Meinen Brautstrauß hab ich auch noch nach meinen Vorstellungen gebunden ...

und da alles länger dauerte als geplant, kamen wir erst gegen 21:00 ins Concordia, wo der gemietete Raum in einem katastrophalen Zustand hinterlassen wurde ... die Tische waren nicht abgewischt, es standen noch volle Aschenbecher rum und zum teil noch standen noch Gläser und lagen Servietten rum ... ich war so verzweifelt!

... mehr dazu morgen ; )

P.S: etwaige Rechtschreibfehler sind bitte zu entschuldigen. Ich hab 3 starke Caipirinhas vom Feiern intus *g*

Kommentare:

  1. Na bitte - doch noch geschafft zu posten;-)
    MIt einem Schmunzeln angesichts der KIK RInge gehe ich nun ins Bett und freue mich nach diesem vergnüglichen Posting nun auf die Fortsetzung in den nächsten Tagen umso mehr:-)
    *wink*

    AntwortenLöschen
  2. na bumm, das ist ja fast als wäre man selbst dabei gewesen! Und ich hab ordentlich die Augen zugekniffen, weil ich es förmlich vor mir gesehen habe, wieder Ring gebrochen ist...*autsch* Aber die Sache mit dem KIK Ring, das ist wieder einzigartig genial!! Ich freu mich schon weiter auf deine Ausführungen....macht immer mehr Geschmack und Lust auf die Hochzeit einer Freundin nächstes Jahr in Wien...wo ich Trauzeugin sein darf.......*freuuuuuu*

    *wink*

    AntwortenLöschen
  3. ich muß es glaub ich nochmal lesen....
    so genial...
    also die deko und der heurige im shabby chic, herrlich, und die *freudentränen*taschentuch idee, sooo genial :)

    mit den ringen, kommt mir bekannt vor,
    so ähnlich hat es sich bei uns auch zugetragen, unsere eheringe sind allerdings nicht vom kik (gab es damals glaub ich noch gar nicht ;)
    sondern von so einem 3.welt-laden...

    und die TOOOOOORTE und deine lebkuchenherzen...

    hach..
    vielen dank für die bilder und die geschichte dazu...

    liebe grüße
    sylvie

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Frau B.!
    Neugierig wie ich bin, habe ich reinschauen müssen, obwohl eigentlich keine Zeit...
    Ich muss es mir nochmals in aller Ruhe durchlesen um alle Köstlichkeiten zu geniessen, aber ich lasse es mir nicht nehmen dir schenll hallo zu sagen!

    Als wäre man mit von der Partie, so schön schreibst du wieder.

    Bis bald *bussi*

    AntwortenLöschen
  5. Sensationell, was ich bis jetzt so gesehen habe, ganz tolle Bilder, freue mich gleich auf mehr. Und wie fleißig Du warst, sagenhaft.

    *wink*
    Betty

    AntwortenLöschen
  6. @ alle:
    Sorry, wenn ich das jetzt zusammen fassen muß!
    Vieln Dank für all eure einzigartign Kommentare, Wünsche und Komplimente!!!
    Ich freu mich wahnsinnig darüber!

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv