Mittwoch, 23. November 2011

Heute in einem Monat ...

... tja, da haben wir es schon hinter uns. Unglaublich wie die Zeit vergeht. Ich habe gestern voller Entsetzen fest gestellt, dass schon dieses Wochenende der erste Advent Sonntag ist!!!
Aus Erfahrung weiß ich nun, dass die nächsten Wochen wie im Sauseschritt vergehen .... schon lustig wie "relativ" die Zeit vergeht ... als Kind kam mir die Adventszeit unendlich lang vor ... und nun ... haps und weg ... wir haben uns bewusst nicht viel vorgenommen für die nächste Zeit ...
  • ein bisschen backen
  • an den Geschenken weiter arbeiten
  • die Wohnung dekorieren
  • den ein oder anderen Adventmarkt besuchen
  • Rodeln wäre noch fein und eislaufen wollen wir noch versuchen
  • ein paar Besuche stehen noch an
  • vielleicht auch noch der Besuch einer Krippenausstellung, mal sehen ....

... und, eine lieb gewonnene Tradition, unser abendlicher Spaziergang durch die Kleingartensiedlung vor der Tür ... Lichter schauen ...

Lichter schauen




... es werden nun jeden Tag mehr ...







Auf halbem Weg noch schnell bei den Großeltern vorbei schauen und gute Nacht sagen ...







... und die erste Mini- Schneebalschlacht mit dem bisschen Schnee, der hier die letzten Tage vom Himmel gerieselt ist ...

Schneeballschlacht

Frostig

Wieder zuhause gibt es dann viel Tee und Kekse bevor wir uns ins warme Bett kuscheln und vom Christkind träumen, weiße Weihnachten und das gemütliche Beisammensein mit der Familie : )

Habt ihr auch Weihnachtstraditionen, die ihr von euren Eltern übernommen habt, und weiter führt? Würde mich interessieren, vielleicht gibt es ja Ähnlichkeiten oder Inspiration?


Einen schönen Advent euch allen!

Kommentare:

  1. Ihr hattet schon den ersten Schnee? Ich bin neidiiiiiisch :-D

    Bei mir schaut es noch ganz unweihnachtlich aus, allgemein sieht man hier noch nicht viel.
    Aber am Wochenende dekoriere ich um und dann gehts los. :)

    Zu den Traditionen kann ich nur sagen: "Die Kinder von Bullerbü", als Film, als Kassette, gelesen... *g* Als Kind bestand die gesamte Vorweihnachtszeit aus den Kindern von Bullerbü. :)
    Und der Prinzessin Fantaghiro. Und viel basteln und backen....hach, es war doch so schön ein Kind zu sein. :)

    AntwortenLöschen
  2. also auf unserer seite von wien gabs keinen schnee ;)
    hm, weihnachtstraditionen... ja hier eigentlich auch nur das übliche, backen, singen, basteln, christkindlmarkt, weihnachtsbücher (vor)lesen.
    nicht sehr weihnachtlich, aber seit ein paar jahren geht einer von uns mit dem buben ins kino - hat sich so eingebürgert, weil sein allererster kinobesuch im advent war, und das haben wir dann einfach jedes jahr wiederholt.
    das gratis-musical der kinderfreunde besucht er immer zusammen mit einem freund.
    und: wir versuchen an den adventsonntagen in die kirche zu gehen ;) und zu weihnachten selber gehen wir in die kindermette und vorher gibt es gemeinschaftliches weihnachtsliedersingen in der kirche.

    AntwortenLöschen
  3. Da leuchtet es aber schon viel bei euch. Hier sind im Moment erstmal nur die ganzen Kaufhäuser geschmückt, dafür aber sehr reichlich.
    Advent heißt für mich auch Plätzchenbacken, an Geschenken zu basteln und Weihnachtspost schreiben. Da auch gerne an Freunde, die ich in der letzten Zeit wenig gesehen habe. Ich freue mich auch schon darauf, meinen kleinen Herrnhuter Stern ins Fenster zu hängen und Kerzen anzuzünden.
    Ich freue mich schon auf Weihnachten, aber das ab Sonntag Adventslieder gesungen werden kann ich mir grade noch nicht vorstellen. Am Sonntag sieht dass dann sicher wieder ganz anders aus :-)
    Viele Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
  4. @Franzi: Ach ja, die Kinder von Bullerbü ... ich hoffe Moritz lernt sie auch noch lieben ... momentan hat er noch Angst vor Pipi Langstrumpf ... er ist, was seinen Filmgeschmack angeht, etwas eigen : ) Vielleicht schaue ja ich ihn mir an ... Weihnachtsfeeling pur.

    Und was den "Schnee" angeht ... es hat ein klein bisschen geschneit, der meiste "Schnee" stammt aber einfach vom gefrohrenen Nebel ; )
    Von wegen Winterwonderland

    schönen Abend!

    AntwortenLöschen
  5. @Stefanie: Der "Schnee" war eine Mischung aus vereinzelten Flocken und gefrohrenem Nebel ; ) Also kein Neid bitte von der anderen Seite der Stadt : DD
    Kirchenbesuche fände ich auch nett, scheitert bei ns allerdings 1. am Mann und zweitens an der fehlenden, netten Gemeinde ... ich bin als Kind sogar oft alleine Sonntags in die Messe gegangen ... und zu Weihnachten finde ich es besonders feierlich ...

    Kennst du vielleicht die Geschichten von K.H. Waggerl? Die hören wir immer und die kenne ich auch noch aus meiner Kindheit ... dazu noch der Geruch dieser Räucherkegel, von denen Herrn B. immer schlecht wird ... für mich gibt es nichts schöneres ... vor vielen, vielen Jahren zählte dann noch "Last Christmas" von WAM dazu, aber das haben sie einem durch die Endlosschleife nun endgültig vermiest ... dafür gibt es jetzt mehr Sinatra ; )

    AntwortenLöschen
  6. @Stefanie: Adventssinden klingt auch schön ... mal sehen, vielleicht stellen wir ja auch eine Combo auf : )

    AntwortenLöschen
  7. @ Stefanie= @Stadtfrau ... komm schon durcheinander : )

    AntwortenLöschen
  8. jetzt aber
    @Stefanie: ich kann es mir auch noch nicht wirklich vorstellen : D Wir müssen auch erst den Kranz binden!!!

    lg

    AntwortenLöschen
  9. ja, bei uns hats auch geschneit, der ganze garten war angezuckert und ich hab eis gekratzt ;-)
    ich erinnere mich an kaum traditionen aus meiner kindheit, meine mama hat immer viel gearbeitet, vor allem in der adventzeit (sie ist floristin), kekse backen und co haben wir sehr selten gemacht
    mit meinen kindern hole ich das alles nach, wir haben vor 2 wochen die 1. kekse gebacken, backen immer wenn zeit und lust dazu ist, gehen viel auf weihnachtsmärkte und vor allem mein mann liebt es den garten mit lampen vollzuhängen ;-)
    kranz liegt hier schon, ist aber noch nicht geschmückt
    liebe grüße
    michi

    AntwortenLöschen
  10. also, aus meiner kindheit importiert: räuckerkegel unbedingt mit meinen vielen räuchermännchen die ich als kind gesammelt habe. adventskalender von mama und für meine beiden. und die benjamin blümchen weihnachtslieder. große klasse, der mann steht auch völlig drauf, unser liebster song "ich wünsch mir zuckerstückchen..." dann noch ganz junge traditionen: die unglaublichst schönste weihnachtsmusik rolf zuckowski "sehnsucht nach weihnachten" mit dem schweizer liedermacher, in den bergen aufgenommen und so anders als seine anderen sachen...berührt uns so sehr! dann robbie williams swing when youre winning. adventsschmücken am ersten adventssonntag. gebrannte mandeln machen und verschenken. baum selber schlagen mit opa und onkel, letztes jahr mit schlitten und eises kälte...traditionelles weihnachtswandern mit freunden und familie am 23.12. (eher ein großer spaziergang) im wald mit anschließendem einkehren in eine urige hütte hier bei uns ums eck. letztes jahr im schneesturm! in erinnerung an meinen lieben papa:die singers unlimited. wunderschön. und die ganze zeit: alle weihnachtlichen lieder die wir kennen zusammen trällern. immer wieder, gerne auch jeden abend als ritual nach dem essen. mit kerzen. und der waldorf basar in der nähe. und der nikolausmarkt im dorf...
    ach je, nur dieses jahr wirds sehr reduziert, weil wir ja noch im umbau stecken...aber ich hoffe wenigstens auf dunkle abende an der andi mal bei uns sein kann und wir zusammen singen und was leckres essen. kaum deko, nur den kranz und viele kerzen...vielleicht wirds so auch besonders schön!??? ich grüße dich!

    AntwortenLöschen
  11. Also ich verbinde mit Weihnachten u. a. Märchen gucken. Ich durfte nur sehr eingeschränkt fernsehen (das war auch gut so!) und "3 Haselnüsse für Aschenbrödel" war und ist mein Indikator für Weihnachten. Wenn der Film das erste Mal im TV läuft, ist Advent ;-)
    Seit ein paar Jahren favorisiere ich auch noch "Single bells", der Film mit Martina Gedeck kommt aus deinem schönen Land und ist zu komisch. Kennst du ihn?
    Unabdingbar für Adventsstimmung ist bei mir auch ein Tannenzweig in der Vase. Das duftet so herrlich ...

    Grüße, Ulrike.

    AntwortenLöschen