Dienstag, 1. November 2011

Es lebe der Zentralfriedhof und seine Jubilare ...

Heute ist Allerheiligen und wir waren ganz artig mit Freunden am Friedhof. Das es so kam war aber eher ein Zufall.
Wir wohnen nur einen Steinwurf von einem der größten Friedhöfe Europas entfernt. Dem Wiener Zentralfriedhof.
Moritz und ich waren diesen Sommer oft dort.  Mit Kindern auf den Friedhof?? Viele haben dafür kein Verständnis ... aber ich denke mir, warum nicht?

Mit dem Rad sind wir in wenigen Minuten da und meist mit viel Proviant ausgestattet, denn der Friedhof hat viel zu bieten ...



   Kurioses ....

Keine Ahnung ...

Rätselhaftes (am Grabstein von Muliar)
Muliar 
DSC00323 Rudolf Hausner  Falco ?  

... andere Sitten und Gebräuche, wie bei den Serbisch - Orthodoxen, die ihre Liebsten auch nach dem Tod verwöhnen ...

 
GrabbeigabenIch liebe die orthodoxen Gräber Orthodoxe Gräber Weiß jemand, was es mit den HAndtüchern auf sich hat?

... weiß jemand vielleicht, was es mit diesen Handtüchern auf sich hat?

    Was das wohl zu bedeuten hat?
Tarzan und Elvis ...   ... Moritz stellt umgefallene Blumen und Kerzen wieder auf ...

Grabbeigaben 
  Grabbeigaben     : )  

   
Märchenhaftes ...

 

Presse Gründer 

Nach Mekka ausgerichtete Gräber mit einer ganz anderen Art der "Grabpflege" wie sie bei den Serbisch- Orthodoxen betrieben wird ...

 
Richtung Mekka

 
 

... eine der schönsten Grabinschriften ...


Und eine der traurigsten ...
DSC00350

Altes ...

   

 ... und Neues ....

IMG_1725


IMG_1729 
IMG_1720IMG_1715
 Unser Lieblings Platz. Der Platz der Ruhe und Stille ...

   

 Ein Park im Friedhof gelegen, ausgerichtet nach geomantischen Gesichtspunkten ....

Wasser, Feuer, Luft und Erde ...
IMG_0752Endlich Sommer IMG_1767 IMG_1748 IMG_0764 IMG_0698 IMG_0680 IMG_0676
.... Mauzies Gelsenlarven Projekt : ) 

Lesestunde  

IMG_0704 Schiffsverkehr im Achter BAch 

Das Kind, entspannt und tatsächlich ruhiger ...

 
IMG_0792 IMG_0789 

Mit der besten Wiese zum Heuhupfer fangen.

 
IMG_0787

Ein Anblick der einem mehr veranschaulicht als bloße Zahlen aus Geschichtsbüchern ...

IMG_1709 IMG_1695 

 Frisch Betrauerte ...

IMG_1680 ... und die Vergessenen ...
IMG_1683
Und natürlich der abenteuerlichste Teil ...


  IMG_1571 IMG_1685   IMG_1664 IMG_1652 IMG_1646 IMG_1577  IMG_1579 IMG_1615 
IMG_1593
Bildunterschrift hinzufügen
IMG_1592Der alte Jüdische Friedhof

Und der Teil, auf dem ich bisher immer ohne Moritz war ...

  Die Neuen Baby Friedhof  

... ich verlasse diesen Teil immer mit einem tiefen Gefühl der Dankbarkeit.





Und hier ... hier liegt die große Ausnahme. Charlie. Ein Hamster. 
 
IMG_0805


... unglaublich, oder?

Kommentare:

  1. Vielen Dank für diesen tollen Blogbeitrag, sehr spannend und informativ. Jetzt möchte ich diesen Friedhof auch besuchen. Und ich hoffe, du erlaubst, dass ich auf deinen Beitrag in meinem Blog verweise. viele liebe Grüße nach Wien von Fidi von DUNKELROT

    AntwortenLöschen
  2. Einfach wunderschön! Wir haben auch mal neben unserem Stadtfriedhof gewohnt. Sehr klein, aber ich habe den Ausblick geliebt! Ich weiß, was ich demnächst in Wien machen werde! Liebste Grüße und habt einen schönen Tag!
    Yvonne

    PS: Und ich finde Kinder und Friedhof geht gut!

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja unglaublich !
    Habe ich in dieser Form noch nie gesehen.....viele Gräber sind ja sehr künstlerisch gestaltet. Auch dieses "Verwöhnen" mit Getränken und Essen, finde ich .....Wahnsinn!

    Danke, für deinen "Allerheiligen Post" der etwas anderen Art.....
    LG Claudi

    AntwortenLöschen
  4. Das mit den Handtüchern hat bei den Serben auf den Kreuzen, hat mit der Totenwaschung zu tun. Der Tote wird nach der Totenwaschung mit diesem Handtuch abgetrocknet und dann wird dieses Handtuch um das Kreuz gebunden.

    AntwortenLöschen
  5. Der Blog hat mich sehr bewegt. Vielen Dank dafür! Ich gehe hier auch gerne über unseren Hauptfriedhof. Es gibt so viel zu sehen und die Stille ist einmalig.

    Durftest du einfach so fotografieren? ich hätte da irgendwie Bedenken gehabt...

    AntwortenLöschen
  6. vielen Dank für diese wunderbaren Eindrücke, liebe Kat!

    AntwortenLöschen
  7. am meisten freut es mich, dass du falco`s grab fotographiert hast. als ich im februar `10 das erste mal in wien war, war das mein erster "besuchspunkt". allein auf dem zentralfriedhof, umgeben von ganz viel schnee, krähen... und allein mit falco!

    liebe grüße,
    sarah.

    AntwortenLöschen
  8. ich finde es auch sehr spannend, durch wie viele kulturen man auf dem zentralfriedhof wandert - und "wandern" ist ja auch der richtige ausdruck angesichts der größe, nicht wahr?

    AntwortenLöschen
  9. Der Zentralfriedhof, wunderbar! Ein Besuch dort ist ein absolutes Muss, wenn ich es irgendwann mal nach Wien schaffe. Das Lieb von Wolfgang Ambros darüber mochte ich als Kind schon. :-)
    Friedhöfe, insbesondere so große und alte Friedhöfe, sind sowas wie lebendige Kulturdenkmäler, finde ich, Auch wenn das Wort "lebendig" in dem Zusammenhang paradox anmutet.

    AntwortenLöschen
  10. Was für ein wunderschöne Eintrag!

    Erst gestern bin ich am Zentralfriedhof vorbei gefahren, als ich beim Bösner war.

    Ich sollte wohl auch mal wieder hin :-)

    Alles Liebe
    Eva

    AntwortenLöschen
  11. völlig unglaublich...hätte nie gedacht dass es sowas alles gibt! is der wahnsinn!

    AntwortenLöschen
  12. Wir waren am langen wochenende um den 3. oktober (tag der deutschen einheit) in wien und auch auf dem zentralfriedhof.
    auf dem alten jüdischen friedhof steht ein grabstein mit der aufschrifft:
    RUBIN EDELSTEIN
    daran muss ich immerzu denken.
    lg dorle

    AntwortenLöschen
  13. Danke für diesen anschaulichen Blogeintrag... wir wohnen auch beim Zentralfriedhof, aber so hab ich ihn noch nie gesehen...

    AntwortenLöschen