Sonntag, 27. Juni 2010

Die Schnecke

Samstag wollten wir eigentlich nur einen kurzen Abstecher aufs Feld machen, um endlich wieder zu ernten. Die Wetterprognose war unbeständig und so planten wir dafür nicht viel Zeit ein.

Was soll ich sagen, das Wetter hielt ... was heißt hielt, es war wunderprächtig ... und es gab ganz unerwartet Aktions- Tage am Bauernhof und in der Umgebung.

So durften wir erstamals eine Schnecken Farm/ Zucht besuchen ... ja, soetwas gibt es tatsächlich : DDD

Die Wiener Schnecke nennt sich dieses innovative "klein" Unternehmen und es ist einen Beusch wert ...



Ich war positiv überascht von der Unterbringung. Hatte irgendwie sterile Aufzuchtbecken vor Augen ...



... der charmante Betreiber /Inhaber/ Schneckenzüchter /Farmer machte eine kleine Führung, die sehr aufschlussreich und unterhaltsam war.






Im Anschluß gab es eine Schnecken- Kaviar Verkostung und gegrillt Schnecken am Spieß (womit wir wieder beim Thema wären *gg*). Sie sollen ja wie Kalbfleisch schmecken, habe ich mir sagen lassen. Herr B. kostete brav, Moritz wollte nicht *nanu* und ich enthielt mich. Nicht weil es mich davor grauste, sondern ich finde den Gedanken des Trennens der Schnecke vom Schneckenhaus schlimm *grusl* ...

Sollten also irgendwann mal alle Rinder, Fische und Geflügel dieser Welt ausgestorben sein, bin ich gerne bereit auf Schnecke um zu steigen ; D


Um diese Erfahrung reicher ging es dann an die Arbeit ...



... man sieht, schön langsam tut sich was ...

Salat!



... ganz neu dieses Jahr, Moritz bleibt mehr bei uns. Letztes Jahr maschierte er meist einfach darauf los, bis er nur noch als ein Pünktchen am Horizint zu erkennen war und ihm einer von uns, meistens Herr B. nachsprintete.

Sonst ist alles beim Alten geblieben, wie man sieht und der Bub darf sich nach herzenslust austoben ; D





Wo gehobelt wird, da fallen ...

Die Ausbeute ist noch überschaubar und gut von einem übereifrigen Dreijährigen
zu schleppen ...

Maglod Ausbeute

... in ein paar Wochen werden wir dafür wieder die Scheibtruhe brauchen *freu*

Salat und 2 Kilo Mangold wurden sofort verarbeitet.

Die schnellste Variante:

Gründlich gewaschen und blanchiert als Strudel mit Schafkäsfüllung.

Mangoldstrudel

Der Salat wurde noch mit Kapuzinerkresse, Sauerampfer, Salbei und Strauchbasilikum vom Balkon ergänzt ...

Balkon/Feldsalat

Nach dem Essen bekam Moritz Fieber und nun haben wir beide eine Sommergrippe ; (

Kommentare:

  1. Hallo,
    na dann mal gute Besserung.
    Durch deinen Blog angestachelt wollte ich letztens auch mit meiner Maus(2jahre und 4 monate) ins Naturkundemuseum (ich mag Museum sehr gerne). Es endete darin da wir nach 20 min heulend wieder auf der Strasse standen und das obwohl sie Tierpark un dergleichen (Ziegen füttern) kennt. War ihr irgendwie zu gruselig. Wie schaffst du es nur deinen kleinen Mann immer wieder aufs Neue für was zu begeistern? Egal ob lebene Tiere, Kultur oder Theater immer scheint er mit mehr begeisterung dabei zu sein. Helli hat fast immer Hummelm im Popo und lässt sich nur schwer auf etwas konzentrieren...schade.
    liebe Grüße Annie, die schon länger bei euch mitliest

    AntwortenLöschen
  2. na, dann reich ich euch mal virtuell die hand...hier hat uns die sommergrippe auch fest im griff...nach unserem wiesennachmittag gestsern hatte lino über 40° fieber...und die beiden damen sind auch nicht verschont geblieben...schnupfen husten...die ganzen leierei...glücklicherweise wurd es heut nicht schlimmer und wir konnten wieder rausgehen. nich auszudenken, wie es wär bei dem wetter drin zu bleiben!
    ich hoffe, euch geht es alsbald wieder richtig gut und du zeigst uns wieder sooo schöne bilder von eurem feld:o)
    sei ganz lieb gegrüßt
    alex

    AntwortenLöschen
  3. Oh nein!!!!! Ich hoffe ihr erholt Euch schnell...sowas braucht ja kein Mensch. Schön ertragreich schauts auf eurem Acker aus.... mein ausgerupfter Mangold will nicht mehr so recht aber Salat habe ich heute auch einen halben Müllsack voll abtransportiert;-)mmh lecker!
    Wieviel qm habt ihr dort eigentlich? bei uns sind es knapp 80 und ich kann mir nicht vorstellen, dass ich Verarbeitungsprobleme bekommen könnte. Ach und wir gießen übrigens nicht;-)

    Schnecken habe ich früher in Spanien immer sehr gerne gegessen. In brauner soße mit Schinken. Damals habe ich es geliebt aber wie Kalbfleisch schmeckt es nicht...finde ich;-)

    Dann laßt Euch mal pflegen !!!

    LG..Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Oh, euer Salat sieht ja echt herrlich aus! Und frisches Mangold, hach, ich beneide euch!
    Der Name "Wiener Schnecke" ist wirlich klasse! Ums Schnecken probieren habe ich mich allerdings bisher auch immer herumgedrückt, obwohl ich sonst bei ausgefalleneren Speisen eigentlich durchaus ganz wagemutig bin...

    Wünsche euch gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  5. @Annie:
    Falls es dich beruhugt, Moritz mag kein Kasperltheater, ein Kunsthistorisches Museum wäre vermutlich auch eher auf der mühsameren Seite, obwohl ich pers. sehr kunstinteressiert bin, Cafehaus, Essengehen, alles nur bedingt möglich und daher sehr, seeeeehr sehr, selten.
    Er interessiert sich überhaupt nicht für Zahlen und BUchstaben. Er kann zwar fast seinen Namen schreiben, aber das war es dann auch. Es hat dann aber auch keinen Sinn ihm soetwas an zu bieten ... dann stellt er auf stur und kennt plötzlich den Unterschied zwischen Zahlen und Buchstaben nicht mehr : DD Puzzle ... seit Monaten nicht mehr angerührt. Spielplätze ... sosolala ... mochte er als Baby schon nicht und jetzt auch nur solange wir in Begleitung sind. ABER Natur, Tiere, Wanderungen, Naturgeschichtliches, Bücher ohne Ende, das ist seine wahre Stärke und da versuchen wir ihm alles zu ermöglichen, was sich irgendwie anbietet. Musik, auch seine Leidenschaft ... das kann sich aber auch schlagartig wieder ändern. Seit Monaten schaut er nur Tier Dokus und ab und zu die Barbapapas. Er hat schon ein unglaubliches Wissen, dass sogar Passanten und Leute vom Fach verblüfft.

    Jedes Kind ist anders und hat seine bestimmten Vorlieben. Mauzies Freund T. kann mit 4 1/2 schon lesen und bald auch schreiben. Bekommt einen tobsuchtsanfall, wenn jemand seine geometrisch aufgelegten Steine durcheinander bringt, kann bis 200 oder sogar schon mehr durchzählen und erkennt diese Zahlen auch wenn sie abgebildet sind ... dafür interessiert er sich kaum für Tiere, spielt aber schon Carasonne (wie schreibt man das?)

    Achte mal darauf, was deine Tochter besonder gerne macht, tanzt sie gerne, spielt sie gerne Theater, malt sie gerne und dann biete ihr dementsprechendes Programm an. FRag sie, wozu sie Lust hätte.

    Mauzies erster Thetareversuch war übrigens ein absoluter Reinfall. Er war das einzige Kind, aber nicht das Jüngste, dass nach 5 Minuten weinend den Saal verließ ... lag am Stück, am Theater, an der Atmosphäre ... dabe war es wirklich ganz bezaubernd ... wichtig ist, man kann nichts erzwingen, sonst verdirbt man viel bei Kindern!

    Also, viel Spaß beim ausprobieren ; D

    AntwortenLöschen
  6. @Bianca: Mangold wächst, nach der ersten verlausten Ernte vor zwei Wochen nun wieder makellos und wie Unkraut. Unsere Parzelle hat dieses JAhr auch 80m2. Letztes Jahr war sie größer.
    Aber warts nur ab, die Erntezeit kommt noch und dann weißt du nicht wohin damit ; D Ich spreche aus Erfahrung : DDD Letztes Jahr sind Herr B und ich oft bis nach Mitternacht gesessen und haben rote Rüben geputzt und gewaschen. Ende August anfang September wird es ganz schlimm : DDD

    Sag, wie lange warst du denn in Spanien? Und dort ißt man Schnecken? Wusste ich garnicht ... ich hab keine Ahung wie sie schmecken ... steht nur so in der Beschreibung. Un hätte ich nicht immer vor Augen, wie jemand der armen Schnecke das Haus runter reißt uns dann auf einen Spieß fädelt ... reine Kopfsache.

    lg

    kat

    AntwortenLöschen
  7. Hallo ihr 3

    Wir wollten uns herzlich für das schöne Calre Buch bedanken. Ich war schonmal hier um danke zu sagen und habs dann einfach vergessen weil ich total hier hängen geblieben bin und den Blog durchwühlt hab, nachher hab ich nicht mehr dran gedacht! Jedenfalls ist alles gut angekommen und superschön! Merci!

    AntwortenLöschen
  8. hach, herrlich...wir haben ja zwar 3 balkone aber da wir gerade nach einem haus schauen werde ich diese saison noch beim biolädchen kaufen müssen! weiß garnicht ob es solche äcker auch in unserer "ländlichen" gegend gibt...
    falls du magst, schick mir doch mal deine adresse, ich habe in unserem second hand kaufhaus gerade etwas gesehen, wobei ich sofort an dich denken musste und würde es dir gerne schicken...mein blog ist wieder "öffentlich". ganz liebe grüße und gute besserung (greta ist seit ihrem geburtstag heiser...wohl zuviel getrunken ;-) )

    AntwortenLöschen
  9. *hihi* ich enthalte mich aus dem selben Grund der Schnecke, aber mein Mann ist ein ganz großer Fan der Wiener Schnecke und auch gerne Kunde dort, sowohl für die Firma als auch privat;-)

    Der Strudel sieht richtig lecker aus, wie dumm, dass ich nicht eben einen bei mir daheim habe, darauf hätte ich nun echt Gusto.

    *wink*
    Betty

    AntwortenLöschen
  10. ah, jetzt lese ich das erst mit der Sommergrippe - same hier, Dorian ist am Sonntag völlig zusammen geklappt. Heute gehts ihm wieder gut und so hoffe ich, dass ihr auch wieder wohlauf seids.

    *wink*
    Betty

    AntwortenLöschen
  11. Danke für deine ausführliche Antwort, ich wünsche euch schnelle Genesung.

    Annie

    AntwortenLöschen