Donnerstag, 7. Januar 2010

Trommelwirbel ...



Viele von euch haben ja schon richtig geraten und seit heute, nach dem Besuch des Bauträgers, ist es quasi fix.
Frühestens kommenden Winter, aber eher nächstes Frühjahr ziehen wir um. Denn dank der mehr als großzügigen Unterstützung meiner Eltern sind wir nun in der Lage die immense Eigeneinlage für diese Genossenschaftswohnung auf zu bringen.

119m2 Dachgeschossmaisonette mit 3 Terassen und einer eigentlich nicht erwähnenswerten Loggia ...
imager_002


Unsere Wohnung in Spe




Ich kann es noch gar nicht glauben.
In Wien ist es sehr problematisch mit den Wohnungen. Gemeindewohnungen, wie die in der wir wohnen, sind zwar recht günstig, aber schwer zu bekommen. Und da bei uns kein dringlicher Grund besteht, "60m2 sind für 4 Personen laut Gemeinde noch ausreichend", können wir uns auch für keine Größere bewerben.

Altbauwohnungen waren immer schon mein Traum, aber hier zahlt man für 100m2 mindestens 1000.- ohne allem im Monat. Da diese Wohnungen alt sind und oft schlecht isoliert bzw. noch alte Fenster haben und 3,50 Decken, sind die Heizkosten auch beachtlich und für uns einfach nicht leistbar.

Also bleiben nur Genossenschaftswohnungen.
Wir haben versucht uns für zurück gegebene Genossenschaftswohnungen zu bewereben. Hier sind die Eigeneinlagen um einiges geringer, je nachdem wie lange sie schon bewohnt wurden.
Aber diese Wohnungen sind natürlich heiß begehrt und werden per Zufallsprinzip, um den Server zu schützen, rund um die Uhr und sogar an Sonn- und Feiertagen ins Netz eingestellt.
150 000 Wiener sind bei diesem Service angemeldet und gieren nach diesen willkürlichen Einschaltungen. Bisher ist es mir nur ein mal gelungen einen dieser heiß begehrten Plätze zu ergattern. Da wir aber Platz 10 von 10 waren (mehr werden nicht angenommen) kamen wir natürlich gar nicht zu einem Besichtigungstermin.

Unsere neue Adresse

Die einzige Möglichkeit, die bisher eigentlich keine Möglichkeit war, auf Grund der gewaltigen Eigeneinlage, sind Genossenschaftswohnungen in Neubauten bzw. Bauprojekten.
Hier haben wir uns schon vor einiger Zeit für ein Projekt angemeldet. Es liegt ein wenig außerhalb, aber ganz in der Nähe der Linie U3, der Hauptschlagader Wiens. Mit dieser Linie ist man in kürzerster Zeit überall in Wien.
Außerdem wohnen nur 5 Minuten Fußweg entfernt meine Eltern. Es gibt gleich ums Eck ein riesen große Hallenbad und Freibad, wenn man mal von unserem persönlichen Badeteich in der Anlage, unter dem ich mir noch nicht wirklich etwas vorstellen kann, absieht.

Ein großer wöchentlicher Flohmarkt findet auf dem Fußballpaltz auf der anderen Straßenseite statt.

Unsere Nachbarschaft in Spe ...

Die Straße an der wir wohnen ist eine Sackgasse und rundherum sind entweder niedrigere Neubauten oder Privthäuser.

Das große Erholungsgebiet Oberlaa ist leicht mit dem Fahrrad zu erreichen, genau so wie der Laaberg und das Schloss Neugebäude. Wir haben sogar einen Bauernhof in der Nähe ...

In 10 Jahren haben wir die Möglichkeit noch einen Batzen drauf zu zahlen und die Wohnung ganz zu kaufen. Die Miete, die wir in der Zwischenzeit zahlen wird, abzüglich der Betriebskosten, ebenfalls vom Kaufpreis abgezogen, quasi wie eine Ratenzahlung.
Sollten wir das nicht tun, fällt die Miete nach 25 Jahren weg und wir zahlen nur noch die Betriebskosten.

Tja, jetzt ist die Katze aus dem Sack und in Gedanken bin ich schon am Einrichten : DD

Es gibt in nächster Zeit noch Termine in denen die Platzierung der Heizkörper beschlossen wird und wir Umgestaltungswünsche anbringen können, wie z.B. beim WC im ersten Stock, in das man nur durch den Abstellraum gelangt (??). Aber hier wurde uns schon heute versichert, dass das Umsetzen der Tür kein Problem sein wird.

Sollte etwas schief gehen oder uns die Wohnung, wenn wir sie dann in Natura sehen, absolut nicht gefallen, können wir vom Vertrag zurück treten und im schlimmsten Fall zahlen wir dann 300.- Rücktrittsgebühr.

Was meint ihr? Irgendwelche Architekten unter euch? Anregungen, Anmerkungen?

Herr B. hat heute übrigens einen bleibenden Eindruck im Büro des Bauträgers hinterlassen. Wir waren zuvor noch rodeln und Herr B. dürfte dabei in Gülle gelatscht sein, die in seinem, wie er immer wieder betont, supertollen, tiefen Wanderschuh Profil, zusammen mit dem Schnee festgefroren ist. Ich hab mich im Auto schon gefragt, was denn da so stinkt ...im warmen Büro dann wussten wir es, als er ein riesengroße, braune, faulig stinkende Pfütze unter seinem Sessel hinterlassen hat *kopfschüttel* ... ich sags euch.

Kommentare:

  1. yippieh yeah. klingt cool. und so viel platz! und drei balkone?!??! wow!

    AntwortenLöschen
  2. ha, ich bin die 1. die gratulieren darf!!!
    super, ich freue mich so für euch! ich bin total aufgeregt!
    und deine eltern sind ein wahrer schatz!!genial das sie gleich um die ecke wohnen!!!
    wie sieht es mit schulen aus?
    ich schicke euch herzliche grüße und ich freu mich schon auf weitere bericht, und liebe grüße an herrn b. - die aktion find ich wieder lustig ;)
    lg
    sylvie
    (c. hat die bilder vom mauzie noch nicht geschaut, er ist schon im träumeland, aber am we dann!!)

    AntwortenLöschen
  3. wow, das sind ja neuigkeiten! glückwunsch! :D

    AntwortenLöschen
  4. hab mir "sowas" schon bei deinen flickr bildern heute morgen (?) gedacht ;)

    AntwortenLöschen
  5. oh kat...ich freu freu freu mich sooo für euch!!! das ist soo toll...und so lieb von deinen eltern...und hört sich soooo gut an!!!
    wirklich! das habt ihr euch verdient...
    ach wie schön...ich bin gleich ganz hibbelig mit....umziehen ist sooo schön!!!
    und dann habt ihr endlich platz...und dann kommen wir auf jeden fall vorbei!!! wobei ich ja gerne auch schon früher mal vorbei kommen würde...;D

    ach ich freu mich von herzen für euch!!!

    knutscher von uns
    eni

    ps.: und herr b. ...you made my day...ich hab grad köstlich gelacht!!!

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja klasse!
    Ein Nähzimmer für dich???
    Traumhaft!
    Das freut mich sehr für euch-Gratulation!
    LG Claudi

    AntwortenLöschen
  7. Hey, das ist ja toll! Ich gratuliere Euch ganz herzlich. Kann Deine Aufregung richtig hören. Super!

    Und das ist ja eine riesige Wohnung, Wahnsinn, klingt alles ganz toll;-)

    *wink*
    Betty

    AntwortenLöschen
  8. "60 m2 für 4 Personen." Zählt der Mops jetzt doch schon als menschliches Familienmitglied... *kopfschüttel*
    Wir kommen dann nächsten Sommer zu euch Badeteich besuchen. HURRAH!
    Sarah

    AntwortenLöschen
  9. @Claudi: Nähzimmer habe ich ja jetzt schon in unserer momentanen Wohnung. Daher der Platzmangel (statt unserem Schlafzimmer). In der neuen geht sich dann beides aus. Schlafzimmer UNd Nähzimmer ; D


    @SarahGwen: Nein, nein, der Mops zählt nicht, mein Vater ist hier noch gemeldet und trotzdem hätten wir keinen Anspruch auf eine größere Wohnung gehabt! Und ja, unbedingt. Wobei ih mir vom Badeteich noch nicht so viel erhoffe : DDD Aber vielleicht könntet ihr uns in die Geheimnisse das good old Barbecue einführen ... jetzt wo wir einen Terassenüberschuss haben, führt kein Weg mehr daran vorbei!

    AntwortenLöschen
  10. ich gratuliere ganz herzlich!
    ich finde die wohnung super. tolle raumaufteilung und die vielen terrassen!

    eine liebe bekannte wohnt gleich gegenüber eurer baustelle, bin im november erst dort gewesen und meine große hat die bagger auf der baustelle beobachtet :-)

    alles liebe,
    conny

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Conny!
    Na lustig! In den Neubauten oder den kleinen Familienhäuschen?!
    Denn mir tun die Bewohner der hübschen roten Neubauten leid, die direkt neben der Baustelle wohnen, weil deren Sicht nun ja ziemlich eingeschränkt ist. "unser" Haus ist ja 2 Stöcke höher ... das war das erste woran ich denken musste.
    Vielleicht können wir ja mal gemeinsam über den Flohmarkt dort schlendern ; DD

    lg

    kat

    AntwortenLöschen
  12. Toll!
    Glückwunsch zu dem Mut! Es macht Spaß, seins einzurichten. Denkt an gaaanz viele Schränke, die man ohne Probelme so einbauen kann (Nischen nutzen!!!)

    haben uns von 190m2 vom Land auf Reihenendhaus mit 150m2 verkleinert ( Stadt) und sind nun Profi im Einrichten und Platz ausnutzen!

    Meine Idee: AR vergrößern ( für Waschküche Zb und eine Extratür für das WC...


    Viel Spaß

    AntwortenLöschen
  13. Ich freu mich so für euch!
    Die Wohnung sieht klasse aus (soweit man als Amateur-Planleser Urteil fällen kann) und drei Terrassen sind genial!
    Ich finde diese Mietkauf-Genossenschaftsvariante sehr gut, wir haben unser Doppelhaus auch auf dieser Basis und sind sehr zufrieden. Ja, die Eigenmittel, die waren auch längere Zeit ein Hinderniss, aber dafür sind sie ja quasi eine Art Anzahlung aufs Eigentum und wenn man auszieht bekommt man sie (minus der Abwertung) zurück.
    Ich wünsche dir vieeeeel Spaß beim Planen und Träumen und du wirst sehen - die Zeit vergeht wie im Flug!
    GLG Bernadette

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Kat,

    jetzt komm ich auch endlich mal dazu, ein paar Worte zu schreiben. Herr Schick sägt neben mir die Wälder nieder, also hab ich endlich mal Gelegenheit Euch zu gratulieren.

    Ich hab mir vor ein paar Tagen schon mal den Grundriss überflogen und mir blieb die Spucke weg. Das ist ja echt genial! Ich meine, da müsst Ihr Euch dann ja völlig verloren vorkommen!
    So unter dem Motto: Liebling wo bist Du???? Darling ich bin gerade im Westflügel und nehme meinen Tee im grünen Salon !

    Hach so schön. Und ich liebe es ja Grundrisse zu studieren, leider ist der zweite Teil abhanden gekommen und ich kann jetzt nur den unteren (?) Teil der Wohnung sehen.

    Ich freue mich wirklich von Herzen für Euch, denn das wird jetzt bestimmt so eine spannende Zeit für Euch - einfach genial!!

    Genial find ich auch Herrn B., den Güllecowboy!!!

    Sodala, jetzt wird der Lapi abgedreht ich muss noch in den Wald gehen und ein paar Bäumchen pflanzen, sonst bekommen wir uns Probleme mit den Umweltschutzorganisationen.

    Liebe Grüße

    Irene

    PS: versinkt ihr im Schnee??? Wir nicht - bei uns ist es gerade mal Zehennageltief!!!

    AntwortenLöschen
  15. 5 Minuten Fußweg ist etwas optimistisch.
    Die Fahrplanauskunft der Wiener Linien listet einen Fußweg mit 13 Min. für 0.9km. Mit der Straßenbahn muss man nur 0.7 km gehen braucht dann aber 15 Min...

    Liebe Grüße von
    "Du kennst mich sicher nicht" ;-)

    AntwortenLöschen
  16. @Fanny:Das mit der WC Tür war das erste, was wir beanstandet haben. Zum Glück liegt kein dringlicher Grund vor, warum sie diese merkwürdige Lösung gefunden haben und man wird es nach unseren Wünschen ändern. Also die Tür im AR weg und dafür eine extra fürs WC.
    Waschmaschine ist bei uns im Bad und trockner haben wir keinen brauchen wir auch keinen bei unserem Terassenüberfluss ; D

    AntwortenLöschen
  17. @Bernadette: Schön wieder mal von dir zu lesen! Die Aufteilung war der Hauptgrund warum wir uns für diese Wohnung entschieden haben. Und natürlich die Nähe zu meinen Eltern, U-Bahn und viel Grün ; D

    Und du hast absolut recht, auch wenn es jetzt noch lange klingt, bis wir einziehen können, die Zeit vergeht mit Kind ja wie im Flug ; D

    AntwortenLöschen
  18. @Irene: Na, so schlimm ist es auch wieder nicht. Man lässt sich vom Plan etwas täuschen ; D Der Gang im ersten Stock z.B. ist nur 145 breit. Klingt viel, aber leg dir mal ein Maßband auf. Rechnest du einen Kasten dazu, bleibt nicht viel ... für unsere Verhältnisse ist es natürlich ein Palast, obwohl wir noch mit dem Bauträger sprechen müssen, da die Loggia nicht verglast ist (was bei 80cm Tiefe und 9 Meter Länge ja auch pervers wäre) aber zu Wohnfläche und damit zur Miete und dem Kaufpreis dazu gerechnet werden ... lauter Sachen, auf die man erst so nach und nach drauf kommt. Aber viele Alternativen haben wir nicht und bei den Grundrissen die wir uns sonst och so angesehen haben in den letzten Monaten ... keine Ahnung, was sich die Architekten dabei oft denken ...

    Aber wir haben genug Platz um euch mal zu empfangen! Was meinst du?

    Ich hoffe du wurdest im Schlafgemach nicht noch vom Baum erschlagen!

    : DDD

    AntwortenLöschen
  19. @"Lieber du kennst mich sicher":
    Wir haben eine andere Gehgeschwindigkeit als ihr Senioren : DD

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Kat,
    mich kennst du sicher nicht, ich wollte mich aber auch mal kurz zu Wort melden, da ich mich mit den geförderten Wohnungen ein bissl auskenne ;)
    Die Lorystraße liegt in einer Gegend, die erstmal nicht zu meinen bevorzugten Wohngegenden gehören würde. ABER (großes Aber ;) durch die hohen Eigenmittel ziehen dort ganz andere Leute ein als z.B. in einem Bau mit Superförderung. Und ihr müsst bedenken, dass in eurer Wohnung Parkettboden als Standard drinnen ist. In den anderen geförderten Bauten ist Teppichboden Standard und für Parkett muss man aufzahlen, und das ist bei dieser Größe ein ganz schöner Haufen Geld.
    Und der Grundriss ist wirklich spitze! Da könnt ihr auf der Terrasse bei der Küche gleich alle möglichen Kräuter und Gemüse anbauen, hach wie toll!
    Wünsche viel Spaß beim Planen und in Gedanken einziehen!
    lg Manu

    AntwortenLöschen
  21. @Manu: Hallo!
    Danke für deinen Tipp! Zu unseren bevorzugten Wohngegenden gehört der 11. auch nicht wirklich,genau so wenig wie der 10. oder 21, aber an dem "Eck" geht es.Meine Eltern haben in der Nähe ein Haus und dort ist es wirklich wundervoll. Richtig ländlich. Wir hätten ja den 3. Bezirk oder den 2. Bezirk (böcklinstrasse)bevorzugt, aber da ist es unmöglich eine günstige Wohnung zu bekommen nach unseren Vorstellungen. Und geplant wird im 3. ja nun auch nichts die nächsten 3 Jahre. Wir hatten uns anfangs für St. Marx interessiert, aber da waren die Wohnungen grauenvoll ...

    Also danke noch mal für deine fachmännische "Beurteilung"

    lg

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv