Donnerstag, 2. April 2009

Tage wie dieser ....

... sollten nie enden.

Endlich ist er da, der Frühling! Und zwar so richtig ... eigentlich hatte es heute schon Temperaturen wie im Hochsommer, aber darüber wollen wir uns natürlich nicht beklagen ; D

Nach einem gestrigen nie enden wollenden *bäh* Tag (hab versehentlich 2 Monatskarten (99.-) am Automaten gekauft, da mit jemandem geplaudert und Moritz nebenbei an den Knöpfen herum gefummelt hat, 10 Minuten zu spät beim privaten Arzt-Termin, anschließende Rennerei, um den versehentlichen Karten-Kauf wieder zu stornieren, zuhause bemerken, dass man den KiGa- Einschreibe-Termin verschwitzt hat, obwohl er riesengroß am Kalender eingetragen ist (??) sofort da anrufen und sich tausend mal entschuldigen, spät, aber doch kochen, damit das Kind was vernünftiges im Magen hat, nur dass der nach 3 Bissen Auto spielen gehen will, widerwillg den Haushalt erledigen, noch pädagogisch wertvoll mit dem Nachwuchs für Ostern basteln ...

029

022

Fragt nicht ; D

032
Von allen Farben sucht Moritz sich ausgerechnet schwarz aus ... sollte ich mir Sorgen machen ? *gg* Andererseits ist es so auch naturgetreuer ; D

Schon besser ...

024


Und noch Einladungen für den Osterbrunch schreiben ...

038

... und dann verzweifelt Herrn B. anrufen, wann er denn heute nachhause kommt *mitdenaugenklimper* ) und einer noch grässlicheren Nacht (Moritz hat leichten Husten, der sich nur nachts bemerkbar macht in 1-2 schrecklichen Hustenanfällen; gestern so schlimm, dass er sich 2 mal im Schlaf, ohne auf zu wachen, übergeben hat)
...hatten wir uns einen "ach, herrlich" -Tag auch wirklich verdient.

Und er war wirklich "ach, herrlich!"

In der Früh noch etwas zerstört von der Nacht, nach dreimaligem Bettenwechsel ...

040

... ging es nach einem kurzen Arzt-Besuch, sicher ist sicher, gleich in den Prater (man weiß ja nie wie lange das Wetter hält!) ...


Erster Spielplatz- Stop:

Frühling Prater 004

Da zu Mittag nicht zuhause und es in den unendlichen Weiten des grünen Praters absolut keine vernünftigen Verpflegungsmöglichkeiten existieren gut versorgt mit Proviant *winkzuBianca*

Frühling Prater 009

Alles gut verstaut in unserer Lunch-Bag ...

Frühling Prater 010

Nach einer Stunde und 2 Schichten Kleidung weniger, Standortwechsel ...

Frühling Prater 027

Moritz will durch den Wald. Da kommt Freude auf ; D

Frühling Prater 033

Jaja, geht nur, ich komm mit dem Kinderwagen und dem ganzen Krempel schon irgendwie nach ...

Frühling Prater 035

Bärlauch wohin das Auge reicht!

Der Baumschupser ...

Frühling Prater 049

Ok, bei dem hier ist das Erfolgserlebnis größer ; D

Frühling Prater 057

Frühling Prater 059

Jaja, was der Mauzie alles kann ...

Frühling Prater 073

... mit dem kleinen Finger!
Also nehmt euch in acht! *gg*

Frühling Prater 040

Juchuuu, ich kann die Straße sehen!!! Zivilisation! Wir haben es geschafft. Ohne Kompass und ohne GPS! Einfach immer dem Mops nach!

Nächster Stop: Heustadelwasser:

Frühling Prater 085

Frühling Prater 082

Pause für Mama´s müde Füße in neuen Schuhen ...

Frühling Prater 097

Frühling Prater 094


Ist das nicht wunderbar!

Frühling Prater 104


Nächster Stop: Spielplatz Nr.2

Frühling Prater 134

Kleine Stärkung ...

Frühling Prater 160

Und weiter geht´s ...

Frühling Prater 145


Frühling Prater 170


Nach 7 Stunden frischer Luft, Sonnenschein und Endorphinen hoch zehn wieder ab nachhause, schnell Palatschinken gemacht und ein wunderbares Sommeressen in der Abendsonne genossen ...

044

048

Ein kleiner Vorgeschmack auf das was noch kommen wird ; D
Wir freuen uns!

051

So sehr, dass Moritz am liebsten am Balkon geschlafen hätte ; D

Kommentare:

  1. darf ich Trauzeugin sein? *kicher*

    Toller Bericht und schwer zu glauben, das es ein Bähh Tag war! *zwinker*

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv