Dienstag, 18. März 2008

Early Bird ....

.... in Anlehnung an Bettys Post von gestern muß ich sagen, dass ich seit der Schwangerschaft zu den Frühaufstehern gehöre (tlw. unfreiwillig)
Aber ich muß Betty absolut recht geben, das Frühaufstehen hat viele Vorteile ...

Im Sommer vor zwei Jahren saß ich oft schon um 5:00 oder 6:00 Uhr morgens auf unserem Balkon in der herrlichen Morgensonne, die angenehm frische Luft, die absolute Stille, das Gezwitscher der Vögel ... es gibt nichts entspannenederes und schöneres für mich!

Außerdem lassen sich frühmorgens viele Dinge in Ruhe erledingen, wie zum Beispiel meinen Blog pflegen ; ), E-Mails schreiben, ...


Mit die schönsten Momente hatte ich während meines Studiums erlebt ... da war ich zwar absolut kein Frühaufsteher, aber noch ungebunden und frei wie ein Vogel.
Ich habe damals in einer kleinen Wohnung in Naschmarktnähe gewohnt und bin oft, wenn ich erst in den frühen Morgenstunden vom nächtlichen Club- Besuch nachhause gekommen bin oder nicht mehr schlafen konnte über den noch jungfreulichen Naschmarkt geschlendert ... die Farben, die Gerüche , die Menschen ... es war alles so fremd und ein kleinbisschen wie Urlaub.

Jetzt macht uns Meister Mo zum Frühaufsteher, egal ob er um 19:00 oder wie gestern um 22:00 das Zeitliche segent, um sätestens 7:00 ist Tagwache ...

Gestern bin ich leider nicht mehr zum Posten gekommen, da mein Göttergatte schon am Vormittag zum Neusiedlersee kiten gefahren ist - ja, bei dem Wetter- und meine Mutter kommen mußte, um mir mit Moritz zu helfen (heben, wickeln, spazieren gehen mit Bruno ect. kann ich ihn ja noch immer nicht ... naja, um ehrlich zu sein, wickeln könnte ich schon, aber das weiß die Oma nicht ; ))

Dank des Wetters (ja liebe Betty, ich war auch noch Zeuge des blauen Himmel und des Sonnenscheins) konnten wir nur eine Marktrunde machen, damit zumindest Moritz seinen "Auslauf" hatte, der Nachmittag war relativ ereignislos ... und den Fotoapperat hatten wir vergessen : (

Nachdem ich euch leider noch immer keine neuen kreativen Ergüsse päsentieren kann muß ich euch wieder mit Fotos unserer Familie langweilen:

Moitz und Papa-Rup haben gestern noch meinen neuen Schreibtsich Robin vom Schweden zusammengabaut und ich freu mich über meinen neu gewonnenen Arbeitsplatz wie eine Schneekönigin!!!





Moritz und Ich haben in den Arbeitspausen Faxen gemacht und Grimassen geübt ...





Beim Abendessen wurde Moritz dann noch in die hohe Kunst des Eierpeckens eingeführt und man siehe da, ein Naturtalent:


... so, meine Männer sind erwacht!!!

Vielleicht hört man sich ja heute noch!
Das Wetter schaut ja momentan wieder sehr vielversprechend aus ; )

Und der lieben Jaana: GUTE BESSERUNG deine Tochter!!!!

Und ja ... MIR FEHLT DAS BASTELN SEEEEEHR! : ((

Kommentare:

  1. Mein Gott, was ist der MO für ein süßer Eierpecker! Sieht man, dass es ihm Spaß macht ;-)

    Gratuliere zum Arbeitstisch - hätte ich auch gerne... *seufz* muss halt der Esstischimmer herhalten.

    Kann mich nur anschliessen zum Thema Frühaufstehen. Ich muss nur aufraffen, und dann ist es einfach schön!

    Und: Danke Kat, meiner Tochter hat gestern die letzte Ration der Antibiotika genommen (2x1g pro Tag...) und fühlt sich schon gut genug zum Keppeln mit der Schwester... Fad ist ihr.

    AntwortenLöschen
  2. Das glaub ich, dass ihr fad ist. Aber sie soll froh sein, dass sie zuhause sein kann. Ich hatt in der Volkschule eine Lungenentzündung und war 4 Wocchen im Spital ... incl. Unterricht.

    Du Arme, das heißt zu jeder Mahlzeit hin und herräumen.
    Mein Schreibtsich steht in unserem Schlaf"kammerl" (12m2) eingekeilt zwischen Bett und Türpfosten, als klingt vermutlich besser als es ist. Zum Basteln, wenn ich mal dazu komme, hab ich einen großen Tisch zum Ausklappen im Wohnzimmer (da steht auch meine Nähmaschine) aber der Aufwand steht meißt nicht dafür. Daher häkle ich auch viel, das braucht wenig Platz! *g*

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv