Mittwoch, 4. April 2012

Dienstag: und täglich grüßt das Murmeltier + "Recycling Eier" TUTORIAL

Moritz geht es gut.
Schön langsam haben wir eine gewisse Routine was den Umgang mit MOE angeht.
Also habe ich mich breit schlagen lassen, noch einmal mit ihm zum Ostermarkt zu fahren ... wir brauchen 20 Minuten hin. Sollte also etwas sein, sind wir schnell zu hause.

Zu früh

... viel zu früh wahren wir da.
 So schnell kann es gehen, wenn der Bub will : )

Um die Zeit zu verkürzen gibt es ein zweites Frühstück ...  heute: Mango- Karotte ...

Untitled

... man muss die Feste feiern wie sie fallen ...

schon wieder weg

... jeden Tag eine andere Puppenspielerin bzw. ein anderer Puppenspieler ...

Untitled Puppentheater


... anschließend noch eine kleine Runde über den Markt ... Njamnjam Hello! Instrumente
... einen Nachschub geröstete Walnüsse besorgt ...

geröstete Walnüsse

... um anschließend mit dem Minibus 2x im Kreis zu fahren, einfach weils Spaß macht in dem kleinen Flitzer ...

Untitled Untitled
... noch ein wenig durch die Seitengassen der Altstadt flaniert ...

Altstadt Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled street art Untitled

... und mich aufs neue in diese Stadt verliebt. Das schreit nach Wiederholung!

So, nun aber zu euch.
Ihr kommt in letzter Zeit viel zu kurz.

Mein Blog ist momentan eher ein Online Familien Tagebuch.
So hat er ja eigentlich auch angefangen.
Die Zeit mit Moritz ist so spannend und die Uhr tickt. Ab Herbst können wir nicht mehr so einfach blau machen. Das verpflichtende Kindergarten Jahr beginnt : (
Und ein Jahr darauf kommt Moritz in die Schule ... also wann, wenn nicht jetzt : )

Ein kleines Oster Tutorial, dass man eigentlich mit dem machen kann, was man zu hause hat, habe ich aber für euch.

Recycling Eier

Meine Mutter sammelt schon seit  Jahren alle Osterkörbchen , die so zu uns finden, und auch das Gras. Nicht blöd.
Ich habe mich auf  Flohmärkten eingedeckt, vor allem zum Verschenken.

 Denn diese geflochtenen Körbchen, aber auch die Pappteller sind gar nicht so billig ... kauft man das Ostergras dann auch noch jedes Jahr dazu, kommt schon ein ganz schönes Sümmchen zusammen. Ein Sümmchen dass man besser investieren könnte ...

Wirft man es nach den Feiertagen in den Müll, wie es leider viele tun, war der ganze (finanzielle und produktive) Aufwand auch noch umsonst.

Für die Familie gibt es also dieses Jahr selbst gebastelte Recycling Eier  ...

Was man dazu braucht ...

Was man braucht

Tapetenkleister,

Altpapier (möglichst saugstark, also keine Illustrierten),

ein paar Luftballons,

Osterservietten, wenn die nicht zur Hand, kann man die Eier nach dem Trocken auch nach eigenen Vorstellungen bemalen.


Los gehts:

1. Den Kleister laut Packungsbeilage anrühren ...

Untitled

2. ziehen lassen ... ca. so lange, wie es dauert um ein kleines Eis zu essen ; )

Warten bis der kleister fertig gezogen hat

3.  dann kann´s los gehen ...

Untitled

... für die Zaghaften mit Pinsel ... für die Abgebrühten per Hand ...

Untitled

... Moritz war ganz weggetreten, als er in der warmen Masse rumknetete : D

Osternest

... 3-4 Schichten reichen. Dann brauchen sie auch nicht so lange zum Trocknen.

Untitled
... wenn sie trocken sind, ein kleines Loch in den Luftballon stechen und ihn vorsichtig herauslösen ...

Untitled Untitled IMG_1644
Ostern kann kommen : )

Kommentare:

  1. "Verpflichtendes" Kindergarten-Jahr heißt genau, was? Was passiert denn, wenn man da nicht jeden Tag hingeht?
    Inzwischen wünsche ich schon mal frohe Osterfeiertage und bis dahin noch viel Spaß bei den Vorbereitungen. An Ideen mangelt es euch jedenfalls nicht :))

    AntwortenLöschen
  2. Alle Kinder müssen das Jahr vor Schuleintritt in den KG. Es gibt eine vorgeschrieben Stundenzahl pro Woche, die wir jetzt schon nicht einhalten, weil moritz nur von 9-11:45 im Kg ist. Soweit ich das verstanden habe darf man 4 Wochen frei nehmen plus der Feiertage und den Ferien des KG. Ganz genau kenne ich mich aber noch nicht aus ... in manchen KG sind sie da ganz streng, bei anderen wieder lockerer ... ich lasse mich da nicht einschüchtern. Und vor allem nicht bevormunden ...

    was passiert wenn man nicht geht? Keine Ahnung. Strafe zahlen, Mahnungen?

    Ich bin gespannt ...

    euch auch schöne Feiertage!

    lg

    AntwortenLöschen
  3. dieses kind würde ich dir vom fleck weg,weg klauen! :-D
    ich finde ihn einfach herzerwärmend - wie er da steht und sich am puppenspiel erfreut, sooo schön!

    lg
    anja

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv