Donnerstag, 11. März 2010

Sendepause ...

... ungewollt kam jetzt nach der Auszeit eine Sendepause.
Es ist nicht so, dass wir die letzten Tage untätig herum gesessen sind und Löcher in die Luft gestarrt haben. Ganz im Gegenteil. Seit März bin ich Strohwitwe, was sich schlimmer anhört als es nun tatsächlich ist. Moritz ist von einem Elternteilchen anscheinend leichter zu dirigieren, als von zwei : D Und das Laufrad ersparte uns die Mühsame Anreise zum KG mit den Öffis. Was im Winter eine halbe Stunde gedauert hat (oder mehr) schaffen wir nun in 10 Minuten. Und das noch ohne jammern, ärgern, frieren und schimpfen : DD

Trotzdem muss ich Moritz Morgens und Mittags zum KG bringen bzw. abholen, sodass ich in den verbleibenden 2 Stunden zu nicht wirklich viel komme.

Herr B. verlässt zum Glück das Haus nicht wie erwartet schon um 5:00, sondern erst so gegen 6:30, was mir das Mitschleppen des Mopses erspart. Eine enorme Erleichterung. Unser Hund ist der folgsamste Hund wenn er frei laufen darf, aber wehe er ist an der kurzen Leine gehalten und das Kind noch dazu auf dem Laufrad unterwegs ... da kommt selbst ein Mops in die Trotzphase : DDD Horror!!!

Action - Mops

Nachhause kommt Herr B. allerdings erst so gegen 22:00. Eine enorme Umstellung für die beiden Männer, denn sie sehen sich so nun nur noch am Wochenende. Das kommt daher, dass Herr B. momentan zweigleisig fährt. 2 Vollzeit- Jobs die hoffentlich in 2 Monaten zu einem verschmelzen. Noch dazu kommt, dass ein Job außerhalb von Wien liegt und der andere an der Medizinischen Universität direkt im Zentrum : I ... armer Herr B. Aber wir sind sehr stolz auf ihn, denn man merkt ihm die Belastung nicht wirklich an.

Außerdem sind wir ein wenig verkühlt. Kein Wunder bei dem Wetter und Zeit zum Leiden bleibt keinem. 2 zum Glück erfreuliche Zahnarztbesuche waren auch noch dazwischen und Mauzies 14tägige Akupunktur.

In den letzten Tagen kam dann noch Schulfrust dazu- ich habe endlich eine erreichbare Schule gefunden, brand neu, Montessori, mit tollem Konzept, bis ich erfuhr, dass sich die monatlichen Kosten/ 12xim Jahr!!! auf 500.- belaufen werden und dass die Warteliste (trozdem) ewig lang sei - also doch für die Schule mit 4 Stunden Fahrzeit entschieden und eben Ganztags (15:00) ... doch siehe da, aus den 330.-/ Monat werden dann mit Mittagesen und 2 Stunden Betreuung auch plötzlich 510.- .... einfach nicht leistbar für uns. Grund für meine Panikattacke (wieder mal, ihr kennt das nun ja schon *gg*), die Schulen in unserer neuen Umgebung sind, wie befürchtet, nun tatsächlich nicht das, was wir uns vorstellen (und wir haben unsere Erwartungen wirklich schon runter geschraubt) ...

Die Nachbarin meiner Eltern, die ja ums Eck wohnen, ist selbst Lehrerein und hat ihre Kinder aus der hiesigen Schule genommen und auf eine teure Privat Schule geschickt ... ich glaube, das sagt viel.

Als dann heute dieser Beitrag in den Nachrichten war, besann ich mich wieder konventioneller Wege und habe eine evangelische VS entdeckt, die zwar geografisch weit entfernt liegt, aber mit der Straßenbahn vor unserer Haustür direkt erreichbar ist (Fahrzeit allerdings 35 Minuten). Was mir vor allem wichtig ist, intimität, kleine Klassen, kleine Schule, ist hier gegeben. Erschwinglich ist sie mit 130.-/Monat/10x pro Jahr und individuell wählbarer Nachmittagsbetreuung auch.
Ich werde morgen anrufen und mir einen Termin geben lassen und gleich anschließend ein Kerzerl im Stephansdom anzünden, dass Moritz dort auh einen Platz bekommt ... ich hab diese Sucherei wirklich so satt.

Das Lustige daran, oder auch das Traurige, je nachdem wie man es sieht,ist, dass meine Freundin S., mit der ich auch fast 8 Jahre in die Schule gegangen bin, das selbe Problem hat ... dadurch komm ich mir nicht ganz so verschroben und hysterisch vor : DDD Danke S.!

Und heute kam noch der Frust mit unserer neuen Wohnung hinzu. Wir hatten, nach ewig lange Prüfung unserer 100.000 Daten schon vor ein paar Wochen das OK bekommen. Heute war Vertragsunterzeichung. Ich erspar euch die Details. Nur so viel, der versprochene Umbau des WC´s, das auf den Plänen nur durch die Abstellkammer betretbar ist (???), ist nun doch nicht möglich (war es nach Aussage der Technischen Zeichnerin eh nie, nur gesagt hat sie uns das damals anders. Daran kann sie sich natürlich nicht mehr erinnern. Es sei doch sonnen klar. Ein WC muss in einen Vorraum führen und darf nicht in eine Wohnküche münden, auch wenn die am anderen Ende der Wohnung liegt) Diese Person hat uns das natürlich nicht persönlich gesagt, sondern ihrer armen, wirklich armen Assistentin. Die konnte sich nämlich auch noch daran erinnern, das von einem möglichen Umbau die Rede war. Egal. Bauvorschrift ist Bauvorschrift und daran lässt sich nun mal nicht rütteln, aber dass noch immer nicht klar ist ob die Terrassen oben überdacht sind oder nicht (auf den neuen Zeichnungen sind sie es, aber das heißt anscheinend auch nicht viel), das ist doch komisch. Und wenn man nach fragt, hört man die nette Dame hinter der Tür, "was wollen die denn alles Wissen, dann sollen sie sich doch eine fertige Wohnung suchen ... aus" ... ??? ... eine Genossenschaftswohnung ist eine immense Investition, da kauft man nicht gerne die Katze im Sack. Ich finde es sowieso schon schlimm genug, eine solche Entscheidung zu treffen, auf Grund von Zeichnungen, die noch dazu nur bis zu einem bestimmten Grad verbindlich sind.

Unterschrieben haben wir trotzdem, mit der Klausel, dass sollte der Betrag nicht in den nächsten Tagen eigezahlt werden, wir uns doch gegen die Wohnung entschieden haben und der Vertrag vernichtet wird ... am liebsten hätte ih gesagt: Mit dieser Art können sie sich ihre Wohnung behalten ... nur stört sie das vermutlich herzlich wenig und wir fangen wieder von null an ... für unsere zukünftigen Besucher nun also der Hinweis: "Das Klo? Einfach den Gang Entlang durch die Speisekammer ...!" ; (

Und das Geld fließt nur so dahin. Plötzlich wird man in Kenntnis gesetzt, das neben der 360.- Genossenschaftsbeitrag noch 40.- dafür und 2.500 für den Parkplatz in der Garage (ist natürlich freiwillig), 400.- für das Finanzamt und, und, und, fällig werden .... und sollte die Genossenschaft mal pleite gehen, was laut ihrer Aussagen sehr unwahrscheinlich ist, immerhin bestehen sie ja schon seit 60 Jahren *haha*, haften wir, wie jedes Mitglied mit 600.- ... *humpf*

Da wir mit der Zusage damals aber aus allen Wartelisten bei anderen Objekten gefallen sind, haben wir nicht viele Alternativen. Projekte dieser Art sind in der City rar. Da geht es eher um Eigentumswohnungen und da sind dann 350.000 auf einen Sitz fällig + Betriebskosten von 300.-/Monat.
Und privat in diesr Größenordnung ist leider nicht bezahlbar. Ich habe heute in unserem Bezirk gesucht. Für 60m2 zahlt man die Miete die nächstes Jahr für unsere 120m2 DG Wohnung fällig wird ...

Also, ihr seht, langweilig ist uns nicht. Dazwischen wird natürlich verbissen der Frühling herbei geschworen indem unzählige Setzlinge in Mauzies neuem "Glas"-Haus gezogen werden, die Ostervorbereitungen sind auch schon im Gange und der Bub will ja auch unterhalten werden ...

My creation

... außerdem ist morgen der erste Flohmarkt! Ich hoffe ich fühle mich fit genug! ach ... doch, ich glaub das geht schon : DDD

Kommentare:

  1. meine liebe kat...

    ...mächtig was los bei euch!!!
    so ein tapferer herr b....wir drücken die daumen, dass es dann in zwei monaten wirklich zu einem job wird!!!

    das schulproblem...oh weh...da müsst ihr euch schon sooo früh kümmern und dann sind gute schulen auch noch rar. das ist echt bescheiden!
    ich drück die daumen, dass ihr ganz bald eine tolle schule findet...die auch noch gut zu erreichen ist. das mit der evg. vs klingt ganz gut!!!;D

    puh und das mit der wohnung ist ja echt der hammer...das klingt alles mehr als merkwürdig...und dafür, dass ihr so einen batzen geld investieren müsst, ist das doch alles sehr schwammig...ich glaub ich hätt da auch ein mulmiges gefühl.
    ich wünsch euch viel kraft bei der entscheidungsfindung...die ganz sicher nicht leicht ist.
    das ist echt doof, wenn der wohnungsmarkt schon so bescheiden ausschaut...dann auch noch sowas.
    ich denk an euch...ihr macht das schon richtig...egal wie!!!!
    ich wünsch euch von herzen, dass es sich doch noch irgendwie zum besten regelt!!!

    und viel spass bei deinem ersten flohmarkt...ich wünsch dir viele schöne schnäppchen...bin schon gespannt auf bilder!!!

    kuss
    eni

    ps.: bei der nächsten gelegenheit buch ich den flug...oh ich freu mich schon soooooooooooooooo!!!

    AntwortenLöschen
  2. wow bei euch ist ja ewig viel los...pfff...
    den mist mit der genossenschaftswohung, den Plänen, den angeblichen Versprechen etc. kenne ich hier auch. Meine Wohnung sieht nun doch ganz anderes aus als gedacht, aber wenn der Bau hochgezogen wird, ist es für Einmischungen natürlich zu spät. So hat dann die Wohnung unter mir den tollen langen Balkon über zwei Zimmer bekommen und nicht ich usw. usf.

    Daß Herr B. so lange arbeiten muss ist ja krass. Puh da werde ich schon von der Vorstellung schlapp. Da ist ja kein Raum mehr für Freizeit, Seele baumeln lassen etc.
    Unter der Woche Ernährer in vollzeit und am WE der tolle Papa? Ihr seid wahnsinnig;-)
    So ich geh jetzt meine Eisreste aufessen und das Bett für meine Hawaiischwester beziehen sonst schlaf ich gleich ein.

    Liebe Grüsse....Bianca

    AntwortenLöschen
  3. wow, und ich hab geglaubt, ich hab´s stressig...aber das mit der schule..das macht mir angst - wo wohnt ihr denn? ich bin grad dabei den kiga zum 3. mal zu wechseln, wo mir nur mehr alle den v... zeigen...
    an die schule mag ich gar nicht denken, aber muss man echt schon???? Himmel, hilf..
    Ich hab dir ein kurzes Mail geschrieben wegen kindermagazin - vielleicht magst kurz zurückschreiben - ich würde deine sachen/dich sehr gerne darin bringen
    lg

    AntwortenLöschen
  4. hey kat, schwierig schwierig...ich denk heut abend an euch und zünd auch ne kerze an, auf dass moritz den platz in der schule bekommt...hört sich doch gut an. und mit der wohnung...ist bei uns auch so eine sache, wir überlegen auch zu kaufen, haben aber kaum startkapital...und mein lieblingsmann rackert sich auch einen ab, macht soviel es geht noch zusätzlich zum vollen job, und überlegt ob er das angebot einer netten praxis annimmt und bei ihnen miteinsteigt spbald er seine aprobation hat (psychotherapie)...drück euch die daumen dass ihr euch nicht ärgern müsst und glücklich damit werdet!!! und, gabs den stein zu bestellen? ich würde sonst auch gerne für dich hier kaufen und dir schicken! liebe grüße

    AntwortenLöschen
  5. liebe kat,
    zieht doch in einen der "wiener vororte"... hier in leopoldsdorf bei wien (gleich beim rothneusiedlerhof und oberlaa) gibt es sehr schöne genossenschaftswohnungen im grünen (www.aurabau.at), badeseen, eine super volkschule - die nix kostet (weil nö), einen supertollen landeskindergarten (kostet auch nix), eine sehr nette "dorf"gemeinschaft und die anbindung an wien in 2 min!!!
    also, herzlich willkommen im grünen :-)))
    alles liebe eva

    AntwortenLöschen
  6. oh, eine gute bekannte von mir unterrichtet an dieser schule (also an der aktuell gewünschten) und zwei freundinnen vom kind gehen dort hin, ich habe von dort auch bisher nur gutes gehört! viel glück!

    wir begeben uns demnächst auch auf wohnungssuche und ich fürchte mich schon davor. wir wollen nicht weg aus unserem grätzel hier, aber wirklich preiswert ist das leider nicht, genossenschaftsprojekte gibts im moment hier gar keine.

    wenn ich fragen darf: woher erfährst du eigentlich die ganzen flohmarkttermine?

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde auch, dass sich die Schule ganz gut anhört und die Homepage verspricht ja auch Positives. 35 Min. sind machbar, vorallem wenn man bedenkt, dass Moritz später vielleicht sogar mit Freunden alleine fahren kann.
    Das mit der Wohnung ist ärgerlich. Bei uns waren damals auch solche "Späße" - wir wollten eine Gegensprechanlage, die wurde auch montiert, aber nicht die passende Tür dazu (obwohl wir extra angefragt hatten). Jetzt können wir sprechen, aber nicht öffnen. Außerdem haben wir zwei Tage vor Bezug Schimmel an der Gangdecke bemerkt. Bauschimmel, wurde uns versichert - nur oberflächlich. Als wir aber auf eine fachmännische Entfernung bestanden, und nicht nur auf "wegwischen" hat es schnell geheißen: Sie brauchen das Haus ja nicht zu nehmen, gibt genug andere Interessenten. Super, zwei Tage vor Umzug!
    Jedenfalls hatten wir Glück, konnten uns einigen und es war wirklich nur Bauschimmel, der nicht mehr wieder kam. Frechheit ist es trotzdem, was sich die Genossenschaften manchmal erlauben.
    Übrigens finde ich Eva hat recht: guckt doch mal in NÖ. Hier gibt es wirklich viel Erschwingliches und die Schulen sind auch leistbar. Nach Wien ist es meist mit Auto oder Öffis ein Katzensprung. Für mich gibt es hier nur Vorteile.
    LG Bernadette

    AntwortenLöschen
  8. Puuh, Wahnsinn, was bei euch die Privatschulen kosten und natürlich schade, dass es keine annehmbaren kostenlosen gibt! Ich drücke euch die Daumen, dass die 35 min entfernte Schule eine gute neue Option ist.

    AntwortenLöschen
  9. @Mausekind: Hab gleich gestern nach gesehen, aber sowohl in D. als auch in Ö. sind die Baksteine online ausverkauft ; ( Aber trotzdem, ich finde es unglaublich (!!!) nett von dir, dass du mich darauf hingewiesen hats und noch dazu für dein Angebot ihn mir zu schicken. Wir haben hier in der Nähe einen Tchibo Teststore oder wie das heißt. Da werden die Sachen schon 2 Wochen vor allen anderen Filialen verkauft ... oft werden danach die Preise angeglichen. Vielleicht habe ich ja da Glück!

    Nochmals vielen Dank! Brauchst du eigentlich auch einen? Denn dann kann ich ja mal sehen ob ich 2 bekomme : DD

    AntwortenLöschen
  10. @Eva und Bernadette: Ihr rennt da bei mir offene Türen ein, aber Herr B. hat einfach nicht die Zeit Wohnungen zu besichtigen. Außerdem werden wir früher oder später das Haus meiner Eltern beziehen und das liegt eben nur ein paar Minuten von der neuen Wohnung entfernt. Wäre das Haus mit Grund in traumhafter Lage nicht, wären wir sowieso schon in NÖ. Das könnt ihr mir glauben ... ansehen werde ich mir die Seite trotzdem Eva! Danke! Und Bernadette, dir schulde ich noch eine Antwort!!! Kommt am Wochenende! Außerdem bbrauche ich noch deine Adresse! Das Baby soll ja ein kleines Willkommensgeschenk bekommen ; D

    AntwortenLöschen
  11. @Dolores: Ja tausend Dank dafür! Ich schreib dir am Abend in Ruhe zurück!!

    AntwortenLöschen
  12. @Stadtfrau: Wirklich? Na das ist ja ein Zufall und hört sich gut an ... jetzt mal Ehrlich, wie groß sind unsere Chancen : DDD Moritz wird in 3-4 Jahren Schulreife erlangen (Septemberkind) ... schick mir deine Email Adresse, dann kann ich dir ein paar FM nennen!

    lg

    kat

    AntwortenLöschen
  13. hey, danke, ich werd auch bei uns hier mal schauen, ich glaub in der nähe gibt es auch so einen teststore... ;-) ich sag dir auf jeden fall bescheid obs welche gibt!!! und: ich will auch in oder um wien wohnen :-( soviele nette bloggerinnen dort ;-D na ja, hier bei uns am rhein sind die preise günstig und liebe freunde sind ja auch hier...und die mama mit schönem haus um die ecke (was aber leider für uns alle zusammen zu klein ist) tschüss

    AntwortenLöschen
  14. ich kann sie gerne mal fragen, wie das so ausschaut!
    meine email: stadtfrau@gmx.at - lieb von dir! :)

    AntwortenLöschen