Donnerstag, 25. März 2010

Frühjahrs Collection 2010 ...

... habe ich gestern genäht, während Moritz mit den Großeltern wieder einmal im Lilarum Figurentheater war und sich dieses Mal den gestiefelten Kater angesehen hat.



Beim Frühlingsmantel aus der Humana, den ich vorgestern für 12 .- erstanden habe wurden die Ärmel heraus gelassen und mit Borte verziert, damit man den Farbunterschied nicht sieht.




Da ich sehr groß gewachsen bin, sind mir die Mäntel meist zu kurz und die Hüftaufnäher meist viel zu weit oben angebracht. Also auch die heraus getrennt und neu genäht. Statt seitlich nun hinten und mit giftgrünem Faden.



Eigentlich wollte ich die Jacke noch viel mehr aufhübschen, mit Bändern und Applikationen, aber irgendwie gefiel er mir schlicht besser. Nur ein kleines Manati- Vögelchen musste noch rauf ...



Der Pollunder oder Seelenwärmer, wie man ihn auch treffend nennt, stammt noch vom letzten Flohmarkt Streifzug. Senffarben UND SCHURWOLLE für 50 Cent, der musste einfach mit.
Etwas enger gemacht und natürlich auch hier ein kleines Vögelchen rauf ...



Zu guter Letzt ENDLICH eine Tasche aus meinem heiß geliebten Echino Stoff, von dem ich mir in Berlin einen halben Meter gegönnt habe. Lange Zeit getreichelt und angebtetet, gestern den Entschluss gefasst.

Leider ging das erste Vorhaben schief. Ich wollte möglichst wenig Stoff opfern, sodass die Tasche viiiiiiel zu groß wurde. Daher aus der Not eine Tugend gemacht, wieder einmal, und nun kann man sie eben umklappen ; D



Für mich ist immer ganz wichtig, dass die Taschen XXL sind! Man weiß ja nie was kommt und zur Not kann man auch darin wohnen ; D

Hier ist es zur Zeit herrlich sonnig und so warm, aber leider bläst zugleich ein sehr, sehr starker Wind, was das Rausgehen etwas mühsam macht. Mal sehen, vielleicht trauen wir uns doch noch : D

Kommentare:

  1. Superschöne Sachen sind dir da gelungen. Es ist doch wirklich toll, einen eigenen Stil mit Selbstgemachtem zu entwickeln als nur das Fertige aus dem Laden zu tragen. Sehr individuell, sehr schön!

    AntwortenLöschen
  2. Danke! Find ich auch ... zumindest bei den großen Modeketten würde ich mir auch kaum noch etwas finden ... vielleicht kommt das mit dem Alter, wer weiß . D Oder man hat sich schon an allem satt gesehen ... wenn ich daran denke wie ich mit 12 herum gelaufen bin und die Kinder heute ... : DDD Mode hatte damals noch nicht so einen hohen Stellenwert denke ich mal.
    Aber es gäbe natürlich viele kleine Läden hier, so Indie Schuppen, da könnte ich schon gut einkaufen : DDD Aber so finde ich es auch ganz gut. Ich wünschte nur, ich könnte so richtig nähen, also Kleidung meine ich ... aber das ist ja eine wahre Wissenschaft.

    lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  3. Sehr toll aufgehübscht! Besonders das Vögelchen macht es gleich zu einem echten Unikat!
    Mir gehts beim Kleiderkauf meist ähnlich: die "normalen" Sachen locken mich gar nicht mehr so (irgendwie ist der Reiz weg) und die Dinge, bei denen ich ab und zu gerne zuschlagen würde, sind sauteuer. Aber für was ist frau den kreativ, nicht wahr?
    LG Bernadette

    AntwortenLöschen
  4. wow...kat sehr hübsch geworden!!!
    die jacke ist super-hübsch und der pullunder auch...ich liebe second-hand-klamotten...die haben geschichte und nicht jeder hat sie!!!;D ich glaub 3/4 aus unseren kleiderschränken stammt entweder vom flohmi oder aus dem second-hand-laden...;D

    und die tasche kat...die ist klasse!!!
    der stoff ein traum und genau die richtige "mama"-grösse!!!
    meine taschen müssen auch gross sein...damit alles reinpasst, was mama und bube so brauchen , und das ist nicht wenig...wie du weisst!!!!

    knutscher
    eni

    ps.: ich liebe das vögelchen!!!

    AntwortenLöschen
  5. liebe kat,
    zwei absolute sahneteilchen, wirklich. der mantel ist genau mein geschmack, den hät ich auch sofort eingesackt;o)
    mir fällt es auch zunehmend schwerer, bei den großen klamottenketten fündig zu werden, wenn ich vorher bereits weiß, das mindestens zwei kinder in der schule denselben pulli oder dieselbe hose haben...da setz ich mich lieber an die nähmaschine...und so eine große wissenschaft ist klamottennähen gar nicht. du müsstest das doch eigentlich mit links machen?!?!
    und xxl-taschen sind ENORM wichtig, und deine dazu noch wunder-, wunderschön!
    liebe grüße
    alex

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön sind die Sachen gewordne. Klasse.
    Und in die XXL-Tasche hab ich mich sofort verliebt.....
    GLG Claudia

    AntwortenLöschen
  7. wie immer, hast du das alles richtig toll hinbekommen!

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. na so schön alles!!!und toll ist die tasche geworden!!ich ware übrigens noch auf bilder mit dem gelben mantel...;)
    liebe grüße
    sylvie
    (ach, und dein vögelchen, genial am pollunder!!!)

    AntwortenLöschen
  9. Oh dieser echino ist mein lieblichsstoff! sooo schön!!!

    ich gehe morgen auf meinen ersten flohmarkt und hoffe auch einige schnäppchen zu ergattern um meine frühjahrskollektion (die ich nicht habe) etwas aufzupeppen. Ich behaupte ja immer noch ich kann das nicht. na ich bin gespannt. Tolle Sachen hast Du und ich liebe das Vögelchen;-)
    Liebe Grüsse....Bianca

    AntwortenLöschen