Dienstag, 27. Dezember 2011

So eine Bescherung





Perfekt Ganz ungewohnt. So wenige Bilder. Aber ich kann nicht den Moment voll und ganz genießen, wenn ich nebenher Fotos schieße ... also bleiben diese Bilder hoffentlich lange in meinem Kopf : )
Die letzten Tage waren perfekt. Keiner krank, keiner kränkelt, kein Stress, kein Besuch- Marathon.
3 Tage Rumgegammel. Gutes Essen, viel genascht, ein wenig Wein, viel gute Laune, viel gespielt, kurz frische Luft geschnappt und wieder weiter vor uns hin geweest ... Alle Geschenke waren ein voller Erfolg. Wie einfach es doch ist, wenn das Kind einen konkreten Wunsch äußert : )
Die Großeltern hocherfreut über ihre Tassen ... ... und handbedruckten Büchereitaschen. Tadaaa Work in Progress Der Opa über seinen ZwetschgenKuchen und der Herr B. über unsere selbst bedruckten und gedruckten Shirts. Ich bekam meinen Blog in Buchform vom, und jetzt muss ich diesen Ausdruck klauen, weltbesten Ehemann mit der rührendsten Widmung und dem schönsten Familienportrait .... Weihnachten 2011 1 Blog Einträge 2008 Mein Geschenk von Herrn B. Und auch so gab es noch einige Überaschungen, die insgeheim begehrt, jedoch nie als Wunsch geäußert wurden ... Vom Superkind für die Mudda Vom Superkind für den Buben Wilder Kuschelkerl von Minimal Einziger Stressfaktor war dieser Anblick ... Ach du Schreck!!! ... mir war , nach der Feuerwehr vorletztes Jahr, klar , dass es besser ist, den Bauernhof vor der Bescherung aufzubauen. Aber wer rechneten mit sowas!!! Eine ehemalige Schulkollegin, damals Klassenbeste (es lag also nicht an meiner Unfähigkeit!), hat mir 2 Tage später erzählt, dass sie sich dafür einen ganzen Sonntag Nachmittag Zeit genommen hat und es eigentlich einen VHS- Kurs dafür geben müsse : DD In der Tat ... Herr B. war schon mit dem Buben unterwegs die Großeltern abholen, da machte ich NOCH entspannt die Schachtel auf ... mir wurde ganz schwindelig ... zumal diese ganzen Plastiktüten nicht sytematisch befüllt sind sondern Kraut und Rüben .... Schweißausbrüche, zittrige Hände und kaputte Fingernägel waren das Resultat ... und Mutter ohne Hose bei der Bescherung ... Pullover einfach runter gezogen ... mehr Zeit hatte ich nicht mehr : DD

Kommentare:

  1. Erstmal Danke für das Teilhabenlassen am Leben dieser wunderbaren Familie (vom Kind bis zu den Groß- sogar Urgroß-eltern) durch diesen Blog. Das Buch vom Ehemann ist wahrlich DAS Geschenk zu Weihnachten. Ich habe auch die Fotos bei Flickr angeschaut und bestaune die Bravheit des Hundes - meinen eigenen müßte ich davontragen, freiwillig käme der von dieser Wildfutterstelle nicht weg. In diesem Sinne, liebe Grüße aus der Steiermark, Angelika
    PS: Ist nicht gerade das Zusammenbauen vom Bauernhof das Schöne für die Kinder? (Mit Unterstützung)

    AntwortenLöschen
  2. Ooooh liebste Kat,ich habe so eine riesen Gänsehaut! Das Geschenk deines Mannes ist einfach nur toll :) :) :)

    Und überhaupt, trotz der wenigen Bilder saß ich mit euch unterm Tannenbaum :)

    Hach...schöööön :)

    AntwortenLöschen
  3. Also ehrlich gesagt habe ich schon so was geahnt, als du geschrieben hast, du willst den Bauernhof vor der Bescherung aufbauen...
    ansonsten bin auch ich ganz sprachlos wegen des tollen Geschenks deines Mannes - hach, da geht einem wirklich das Herz auf!
    LG, Micha

    AntwortenLöschen
  4. @Angelika aus der Steiermark:
    Der Mops ist wirklich brav. Würde auch nie etwas stibietzen, obwohl von Natur aus verfressen. Das war aber schon immer so und ist nicht Resultat unserer guten Mopserziehung : D
    Und ich gebe dir vollkommen recht, gemeinsam Aufbauen ist super, aber der Bauernhof ist unglaublich diffiziel ... ich weiß nicht, ob du ihn kennst ... ich kannte dieses System aus meiner Kindheit nicht ... da sind 100 000 kleine Nupsis in rot, gelb und orange und du bekommst einen kleinen Schraubenzieher dazu und musst sie dann in die richtigen Löche bugsieren und fest machen ... mir sind dabei fast alle, wohl gemerkt kurzen, Nägel komplett abgebrochen ... in der Hektik ... so wie er jetzt ist ... also vorinstalliert, kann ihn der Bub auch selber zusammen stecken ... außerdem gab es ja noch den Traktor, den Schweinehirten, den Kaninchenstall und den Streichelzoo dazu .. und die waren original verpackt, damit es etwas zum Auspacken gibt : ) Da hat er dann ein wenig mit geholfen, aber an sich ist Moritz da auch eher eine faule Haut ... deswegen auch noch kein Lego ...
    lg

    kat

    AntwortenLöschen
  5. Bei mir ist es so - einmal Spaniel, immer Spaniel - ich bin verzückt von dieser Rasse, und sie sind wie Frauerl, immer hungrig :-) Gestohlen wird, was erreichbar ist. Gurkensalat mit Kernöl, naja, wenn man in der Steiermark lebt, zuletzt habe ich eine Packung Mehl vom Schnitzerlpanieren auf dem Tisch vergessen, als ich nachhause kam, sah mein Hund um Jahre gealtert aus, das dunkle Gesicht und die Ohren schneeweiß ........ ich könnte ein Buch darüber schreiben. Und nein, dieses Playmobilspielzeug hatte mein Sohn (heute 24) nie, diese Duploeisenbahnen etc. waren sogar von mir schnell zusammenbau- und steckbar. Mit dem Bauernhof wäre ich auch überfordert gewesen, inklusive Kind, dabei ist mein Mann ein begnadeter Handwerker, hat sich leider nicht vererbt. Jedenfalls viel Spaß mit den neuen Sachen, und das Fotobuch rührt einen fast zu Tränen .......... Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen