Freitag, 2. Oktober 2009

So ein Kack ...



"Moritz, was hab ich dir gesagt ...!"

Eigentlich hätte Moritz seine Schnupperstunde im Kindergarten internen Rhytmik- Kurs gehabt. Da die jedoch entfallen ist, nutzen Mama M. und ich die Gunst der Stunde UND den angeborchenen Vormittag, um am "Tag der offenen Tür" 4 Volkschulen in unserem Bezirk zu besuchen DENN in Wien muss man sich schon 2 Jahre vor Schuleintritt für die entsprechende VS anmelden, die wiederum nur im eigenen Gretzl (Kiez) sein darf ...

Durch die Gänge irren

Eines hatten alle VS gemein, es roch beim Betreten nach "Wurschtsemmel" (Wurstbrötchen)

Schule Nr.2

Nach unzähligen zurück gelegten Kilometern die ernüchternde Bilanz ... in der ersten VS mit Schwerpunkt Kunst stand die Lehrerin mit Sonnenbrille im Klassenraum und sowohl die Gänge als auch Klassenzimmer waren kahl und unbebildert, außerdem gab es 2 Begleitlehrer, einen mit türkischer, einen mit kroatischer Muttersprache, da die Klasse zu 99% aus Kindern mit Migrationshintergrund und sehr schlechten Deutschkenntnissen bestand. Im Übrigen waren wir die einzigen Eltern, die anscheinend Interesse an dieser Schule zeigten.

In Schule Nr. 2 wurden wir schon am Eingang herzlich empfangen und auch die Räumlichkeiten waren sehr sympatisch, dafür sprach die Lehrerin mit den Schülern gezwungen Hochdeutsch, was einfach schrecklich klang. Als hätte sie es mit lauter kleinen Vollidioten zu tun ...

Die dritte Schule hatte den Tag der offenen Tür gleich um 2 Stunden gekürzt, von den offiziellen Zeiten zw. 8:00 und 12:00 auf 8:00-10:00, sodass wir vor geschlossenen Türen standen.

Schule Nr. 4 liegt gleich neben dem Kindergarten, ist hoch modern, hell und bunt bebildert. Ich hab mich auf anhieb dort wohl gefühlt und dachte, ach, geschafft, die ist es, die nehmen wir und keine andere ... wo kann ich mich bitteschön eintragen?! ... Kleine Klassen, da Integrationsschule (2 Kinder mit "Behinderungen"/ Klasse), unterschiedliche Unterrichtssysteme, u.a. Mehrstufenklassen (1-4), Montessori- und Freinetklassen, Bio Essen!!, ein riesen großer Spielplatz, und ich meine wirklich riesen groß, Fußballplatz und Basketballpaltz und, und, und ... ich zähle jetzt gerkeine Vorzüge mehr auf, denn ein einziger großer Nachteil, stellt sie alle in den Schatten: GANZTAGSVOLKSCHULE!

Ich wusste garnicht, dass es so etwas gibt!
Ich muss mein Kind von 8-15:30 in der Schule lassen. Versteht mich bitte nicht falsch, ich finde dieses Angebot toll für Familien, in denen beide Elternteile voll berufstätig sind, aber ich hätte doch gerne die Wahl gehabt, zwischen Ganztags und Halbtags ... zumindest in DER Schule, die mir zusagt!

Also auch gestrichen : (

Jetzt bleiben uns nur noch das Sacré Coer (das kann ich wohl auch getrost streichen. Stelle mir gerade Moritz mit blauer Rüschenschürze vor), 2 weitere katholische Schulen mit Schuluniform (!!!), eine Schule mit Slowakisch als Zweitsprache (nett, wers braucht) und eine, bei der wir auf dem Weg zum KiGa immer vorbei gehen und ich mich jedes Mal über die merkwürdigen Leute draußen wundere, die auf ihre Kinder warten ... Familie Flodder & Co. Aber anscheinend trügt der Anblick (wie war das doch gleich "Don´t judge a book by it´s cover!"), denn die Schule soll tatsächlich gut sein ... wir lassen uns überaschen, wenn es auch nächstes Jahr am 1. Oktober wieder an Wiens Schulen heißt "Herein spaziert ...!" *ANGST*

Ach mich nervt das so. Seit der Schwangerschaft muss man sich ständig entscheiden und am besten noch gestern ... in welchem Krankenhaus wollen sie entbinden (bei den Meisten muss man sich bis spätestens 3. Monat angemeldet haben ... zu dem Zeitpunkt hing ich noch kopfüber in der Klomuschel), Cordlife: ja oder nein, welcher Kindergarten, am besten noch aussuchen bevor das Baby da ist, welcher Kinderwagen, Stoffwindel oder Pampers, welcher Kinderarzt, Tragtuch, Ergo oder Kinderwagen, Impfen: Ja oder nein, wenn ja, welche, ... und jetzt geht Moritz gerade eben mal 1 Monat in den Kiga und es wird von mir verlangt, dass ich mir schon über die Schule gedanken mache ... gut das Moritz wenigstens ein Herbstkind ist ... so habe ich noch 1 Jahr Galgenfrist, wenn alle Stricke reißen ...

Völlig fertig von der Herumrennerei am Vormittag (geschlagene 3 Stunden!) und obwohl wir auch viel zu lachen hatten, etwas frustriert und desillusioniert, holte ich Moritz wieder vom Kindergarten ab. Mit dem Laufrad an sich eine flotte Sache für den doch langen Weg ...

Ole immer mit dabei!

Auf halbem Weg streikte er, sodass ich neben meiner überschweren Tasche, meiner Jacke, seiner Jacke, seiner Kindergartentasche nun auch noch SEIN Laufrad und seinen Helm tragen durft ... als er dann noch unbedingt auf der Brüstung balancieren wollte und dazu meine Hand verlangte ("Moritz, welche Hand, schaust du bitte mal!!!!") und ich lautstark sagte, "Nein, Moritz, jetzt geh endlich weiter, mir reißt gleich die Hand ab! Und fahr nicht mit der Hand über das Geländer, da gacken die Tauben drauf. PFUI!!" meitne ein kleiner, dürrer Mann mit langen fettigen Haaren auf viel zu großem Motorrad zu mir "Nicht so bös, Mutti!"

Aaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh!

Am liebsten hätte ich ihm das ganze "Graffl" nach geschmissen. Dem Gartenzwerg!
Und da war es auch schon passiert. "Mama, schau ... bäääh!"
Beim Versuch den Taubenschiss von seiner Hand zu bekommen, plumpsten mir nach der Reihe die Taschen von der Schulter und zu guter letzt krachte noch die Spiegelreflex gegen die Mauer ... darf ich heulen?!

Ich trottete wortlos nachhause, Moritz im Schneckentempo und raunzend, wegen seiner schmutzigen Hand hinterher ...

Zuhause wurde dann alles im Vorzimmer fallen gelassen- tiiiiieeeeef durch geatmet- gründlich Hände gewaschen - gekocht und gegessen.

Und nachdem Moritz nicht vor hatte ein kleines Nickerchen für seine "böse Mutti" einzulegen, räumten wir gemeinsam die Böden frei und hatten beim Saugen und Wischen wieder jede Menge Spaß.

Putztag


Und dabei natürlich auch ...





Tunk II





In der Nacht bekam Moritz dann Fieber und ich meine Tage : /

Kommentare:

  1. entschuldige - aber herrlich!! du schreibst so, dass ich das gefühl hatte, dabei zu sein... ich konnte die wurstsemmeln riechen, die last auf deinen schultern spüren (jaaaaaaaaaa, ich kenne das auch - kind und alles andere auch auf dem arm) dieses langsame durchatmen, damit man nicht heult ;) und dann dieser mann auf dem moped... herrlich...
    ich danke dir für´s teilhabenlassen...
    und drücke die daumen für die schule in gefühlten hundert jahren... die spinnen alle - oder??

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt muss ich auch mal einen Kommentar hinterlassen ;-)

    Meiiii, du Arme, ich kann mit dir fühlen...
    Nächsten Herbst sollte auch unsere Tochter Kaja die VS besuchen. Wir wohnen glücklicherweise am Land aber es ist nicht weniger schwer, eine kamotte Schule zu finden. Die jüngste Lehrerin in unserer Dorfschule ist 48 die Jüngste in der etwas entlegenen "Berg-Schule" ist gefühlte 62(!). Eine Montessori-Schule gäbe es noch, jedoch 25km entfernt und nur mit Zug UND Bus zu erreichen, zu anstrengend für so einen kleinen Wuzzl... Hmmm, wir haben uns gedacht wir werden die Kaja zum Häuslichen Unterricht anmelden, geht bei uns in Österreich zum Glück eh problemlos (eine bekannte Familie praktiziert das schon seit Jahren, die hatten mal eine klitzekleine Privatschule bei uns im Dorf)... Ganz sicher sind wir uns aber noch nicht, weil ich grad' ganztags eine Ausbildung für zwei Jahre mach'... hmmmmm, schwierig...
    BabaBussiBianca

    AntwortenLöschen
  3. Solche Tage kenne ich… beruhigend, dass es das überall gibt. :)

    Aber es scheint bei Euch in Österreich echt ungünstig organisiert zu sein… oder ich bin von meiner nordbayerischen Kleinstadt einfach verwöhnt. Da meldet man das Kind ein halbes Jahr vorher in der Kita an und hat einen Platz, ebenso im Kindergarten. Nur die Grundschulen kann man meines Wissens nicht aussuchen, sondern wird je nach Wohnort eingeteilt.

    Herzliche Grüße
    Pamela

    AntwortenLöschen
  4. Passt irgendwie alles, wie die Faust aufs Auge.....
    Vielleicht doch mal schreien.....????
    Kopf wieder hoch, claudi

    AntwortenLöschen
  5. Ich liiiiiiebe Deine Art zu schreiben! So herzerfrischend, und beruhigend, überall ists irgendwie ein bisschen gleich...

    AntwortenLöschen
  6. Hallo!
    Ich finde deine Einträge und Bilder immer so toll. Du schreibst einfach super gut.
    Ich bin schon soo lange stille Leserin deines Blogs und habe auch jetzt einen eigenen Blog erstellt. Vielleicht magst du ja mal bei mir vorbei schauen. Kannst du mir mal deine Mail Adresse geben???
    Danke im voraus - und vielleicht bis bald - LG Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Oh du arme, ich leide mit, ich hab die taschen von der schulter rutschen gespürt, die spiegelreflex ans geländer krachen gehört. grauenvoll, ich kenne diese tage, gott sei dank sind sie doch meist eher selten;-)

    was dein schulmalheur betrifft (und ich kann dich da so gut verstehen) beneide ich dich doch um die tatsache, dass du im zweifelsfall moritz einfach zuhause lassen kannst/ könntest;-) also ein ass im ärmel was sich viele andere wünschen. und für die "fehlende sozialisation" schmeisst du dann einfach noch ein paar kleine hinterher....

    ...find ich!;-)

    ganz liebe müde grüsse...bianca

    AntwortenLöschen
  8. hallo, du arme, war ja ein schrecklicher tag. aber eine gute nachricht:
    In Wien sind die Sprengelschulen aufgelöst. Eltern können ihre Kinder in der Volksschule ihrer Wahl anmelden, wobei bei großem Andrang am gewählten Standort Geschwister von bereits aufgenommenen Kindern und Kinder aus der unmittelbaren Wohnumgebung bevorzugt aufgenommen werden müssen. Die endgültige Entscheidung über die Aufnahme in die Volksschule liegt beim jeweiligen Bezirksschulinspektor oder bei der jeweiligen Bezirksschulinspektorin.

    ... hab ich von help.gv.at und kenn auch einige kinder die nicht in ihrem bezirk in die vschule gehen. hoffe das ermutigt dich, lg
    Maria (auch aus Wien)

    AntwortenLöschen
  9. hallo! ich lese hier auch schon eine weile mit und melde mich jetzt mal zu wort.
    wie in einem oberen kommentar schon erwähnt: man kann das kind durchaus auch in einer schule außerhalb des eigenen grätzls anmelden! am besten am tag der offenen tür nachfragen, wie die chancen stehen. übrigens war dieser allgemeine "tag der offenen schulen" von den meisten schulen ungewollt und dementsprechend "unvorbereitet" ging es zu (die aktion des stadtschulrats war nicht mit den direktoren abgesprochen). jede schule hat auch einen richtigen tag der offenen tür, einfach auf den homepages informieren. an unserer gab es da z.b. die möglichkeit, den direktor mit allen möglichen fragen zu bombardieren.

    alles gute!

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kat!!!

    Vielen lieben Dank für Dein letztes Kommentar bei mir!

    So schlimm war das Ikea-Küchen aufbauen eh nicht. Zwischenzeitlich war es vielleicht sogar eine kleine Ehetherapie - mein Mann und ich haben selten so viel gelacht... lediglich die Kinder sind etwas zu kurz gekommen, da wir kaum Zeit für sie hatten.
    Und die Massivholzplatte ist dieses Mal nicht von Ikea sondern vom Tischler - unsere letzte war von Ikea und wir hatten auch das Problem, dass sich die Stabbuche beim Spühlbecken aufgelöst hatte.
    Tja, ich werde bestimmt noch viele Fotos zeigen.

    Zum Thema Schule kann ich nur sagen, dass ich Dich absolut nicht beneide. Ich versteh überhaupt nicht, warum man in dieser einen Schule die Kinder bis halb 4 lassen soll. Hilfe, ich will doch mein 6-jähriges Kind nicht den ganzen Tag in der Schule lassen, wenns nicht unbedingt sein muss. Wozu bin ich denn zuhause????

    Bei uns war es eh auch nicht so einfach, da unsere Schule im Ort sehr groß ist - sich im selben Haus mit der Hauptschule befindet und daneben noch der Gemeindekindergarten. Also dort herrscht echt das Chaos. Außerdem befinden sich in den Klassen meist die Höchstschülerzahlen, das gefällt mir eben nicht.

    Meine Kinder gehen im Nachbarort zur Schule. In der ganzen Schule gibt es 50 Schüler. Bei Vroni in der Klasse sind es 9 Kinder, bei Anne sind es 13 (mit einer Lehrerin und einer Schulassistentin). Für mich ist diese Schule das Paradies. Denn jeder kennt jeden. Die 4.Klassler spielen genauso mit den 1.Klasslern. Die Schulwartin kocht Apfelmus für die Pausen und die Kinder sind gefühlt mehr draußen als drinnen. Was aber nicht heißen soll, dass die Kinder nichts lernen. Es läuft lehrplanmäßig sehr streng ab, aber es wird halt anders vermittelt und was mir am Wichtigsten ist, dass die Lehrer noch Zeit für die Kinder haben!!!

    Die Kehrseite des Ganzen war für mich der lange Weg, bis wir die Genehmigung hatten, dass die Kinder in diese Schule gehen durften. Jede Menge Rennerei. Bis hin zu wüsten Beschimpfungen unseres damaligen Bürgermeisters, dass wir ausländerfeindlich seien, denn in der Nachbarortschule gibt es gar keine Ausländer. Was wir aber damals noch gar nicht wussten - in der Schule bei uns im Ort gib es einen sehr großen Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund.

    Na ja, es ist einfach nicht leicht, denn man will ja das Beste für das Kind.

    Es gab natürlich auch große Bedenken, ob wir unsere Kinder aus dem sozialen Umfeld, welches sie sich im Kindergarten aufgebaut hatten, herausreissen sollten. Aber auch das ist bisher kein Problem. Man kann es auch so sehen, dass sie sich ihren Freundeskreis erweitert haben.

    Ich hoffe, Ihr findet eine gute Lösung (boah, wie krank ist das eigentlich, dass man sich Gedanken über die Schule machen muss, wenn das Kind 3!!!! JAhre ist??? Aber anscheinend ist das unsere Zeit, man kann gar nicht früh genug anfangen und schnell, schnell aus kleinen Kindern Erwachsene machen -
    Liesbeth geht noch nicht mal in den Kindergarten.... da ist für mich das Thema Schule noch Lichtjahre entfernt..)
    ... und es gibt wirklich noch Schulen mit Schuluniform???? Ich packs nicht. Vroni würde durchdrehen!!!

    Liebe Kat, ruhig Blut, es wird sich sicher das Richtige finden!!!

    Liebe Grüße
    Irene

    AntwortenLöschen
  11. Ach ja,.... was soll das eigentlich mit dem Akkordeon???

    Spielst Du etwa??? I brich nieder!!

    Aber falls Du bis in 5 Jahren so gut bist wie Krzysztof Dobrek, dann engagier ich Dich zu meiner 40er Feier!!!

    AntwortenLöschen
  12. uff....da bekommt man ja beim Lesen schon Streß! Du Arme....ich möchte auch nicht mit dir tauschen...aber das hilft dir nicht wirklich weiter....ich weiß! Und diesen Ganztagsschulen kann ich auch nix abgewinnen...ich mein ist ja alles recht gut und schön......aber wenn wir die Kinder den ganzen Tag abschieben...warum haben wir dann überhaupt welche????????


    Ich drück dir die Daumen das die Schule für die ihr euch entscheiden müsst, doch was sehr positives hat!

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. @Alle: Vielen Dank für die vielen netten Kommentare und vor allem Ratschläge.
    Das mit den Bezirken habe ich auch schon gehört. Also dass man sich auch für andere Bezirke bewerben kann. Die Wahrscheinlichkiet ist aber laut Lehrer eher gering und eine Bekannte ist bis zum Stadtschulrat, ohne Erfolg. Sie wurde letztendlich sogar noch zugewießen.

    @Irene: Hast du vor ein paar Wochen die Reportage im ORF gesehen mit der Dorfschule in der sie Angst hatten, die vorgeschriebenen 11 Kinder nicht mehr zuammen zu bekommen. Ich meine 11 Kinder für alle 4 Schulstufen insgesamt?
    Das wäre die perfekte Schule gewesen. Die Kinder haben in einem riesen Sandkasten Geografie gehabt und den Millstädtersee nachgebaut und geflutet. Auf den Wiesen Biologie gehabt und im Wald Naturkunde ... so toll und ganz ruhig und entspannt.
    Aber das, was du gefunden hats, klingt auch sehr nett ... damit werde ich aber in Wien Pech haben ; DD

    Ganztags VS kann ich auch nichts abgewinnen, wobei ich nicht nur die Schule, sondern auch die Eltern, Schüler UNd Lehrer sehr sympatisch fand ... eine Seltenheit bei mir ; D
    *heul*

    Ich bin jetzt fleißig im Internet unterwegs und schaue mir Schulen an ... warum sind die "guten" Schulen immer so entlegen?!
    Es gibt sogar eine Astrid Lindgren schule!! Das klingt doch nett, oder?

    Ach, ich will mich mit solchen Dingen nicht auseinander setzen müssen ... nicht jetzt, wo ich mich gerade eben mit dem Thema Kindergarten abgefunden habe : /

    Ich suche eine nette, bunt gemischte Schule. Nichts elitäres, nichts zu katholisches, von mir aus auch evangelisch, und eine Klasse, in der Moritz nicht der einzige Österreicher mit Deutschkenntnissen ist ... das ist alles ... musikalischer Schwerpunkt wäre noch nett ... klingelt es da bei jemandem? Wenn ja, bitte bescheid geben!

    AntwortenLöschen
  14. Also erst Mal die Malaktion - grandios!

    Tja und eine passende Schule zu finden ist wirklich keine leichte Sache. Vor Tristans Einschreibung haben wir gerade noch die Kurve in die richtige Richtung gekratzt und unsere Wahl war wirklich optimal und bitte nicht in unserem Bezirk, im Gegenteil, wir wohnen ja im 22. die Schule ist im 2. Also da gibts schon Ausnahmen.

    Vielleicht tut sich ja irgendwo noch was auf, gibts ein Häschen, gibts ein Gräschen sagt eine FReundin immer und oft erst dann wenn es sein soll;-)

    *wink*
    Betty

    AntwortenLöschen
  15. ich verstehe deine enttäuschung, dass die supertolle VS eine ganztagsVS ist. aber ich halte GTVS für gar nicht so schlecht. schau mal, du holst moritz um halb 4 aus der schule ab und es ist schon alles erledigt! ihr könnt losstarten! er muss daheim keine hausaufgaben mehr machen, nichts mehr lernen usw. vorteil ist auch, dass du ihn nicht zum aufgaben-machen motivieren musst ;)
    außerdem gibts in GTVS viel mehr zusatzangebote wie musik, tanz, theater uvm. du ersparst dir also noch irgendwelche kurse anderswo unterbringen und checken zu müssen.

    aber ich muss sagen, dein kommentar "Slowakisch als Zweitsprache (nett, wers braucht)" hat mich etwas erschreckt. so eine aussage hätte ich mir von dir nicht erwartet! ist doch super, wenn er slowakisch lernt, hat sehr viel zukunft!!!

    nun gut, lg s.

    AntwortenLöschen
  16. @Betty: Du bist nun schon die Dritte, die bestätigt, dass man sich auch in anderen Bezirken "bewerben" kann ... das stimmt mich schon wieder optimistischer ; D
    Ich finde es toll, dass ihr mit eurer Schule und dem Kindergarten so zufrieden seid ... Augarten gehen deinen Jungs, oder? Ich möchte mir jetzt noch die Evangelische am Karlsplatz ansehen und doch noch die Steiner Schulen. Auch wenn sie am A. der Welt sind ... zumindest für uns. Außerdem möchte ich mich noch schlau machen, was für Schulversuche es so in den nächsten Jahren gibt in öffentlichen Schulen ... zumindest wissen wir schon welche AHS es werden soll, wenn sie uns denn nehmen ; DD

    AntwortenLöschen
  17. @S.: Da du leider anonym bist kann ich dir nur auf diesem Wege antworten.
    Genau das sind die Punkte die für eine Ganztagsschule sprechen, aber für mich ist das eben in der VS zu früh und zu viel Fremdbetreuung für das Alter.
    Das ist nur meine persönliche Meinung. Aber selbst die Lehrerin, mit der wir in dieser Ganztags VS gesprochen haben meinte, sie hätte ihre Kinder in dem Alter auch nicht in solch eine Einrichtung gegeben. Was nicht heißen soll, dass diese Ganztags VS nicht eine tolle Sache sind, nur eben nicht für uns.
    Ich finde es gehört zu meinen Aufgaben als Mutter Moritz dazu zu bringen seine Aufgaben zu machen, bzw. sie gemeinsam zu schaffen, wenn er Hilfe oder Unterstützung braucht. Genau so wie ich es ihm größtenteils überlassen möchte, wie er seinen Nachmittag gestaltet. Ausflüge, Museen, Tiergarten, Bücherei, zuhause beliebn, Freunde besuchen, schwimmen gehen und und und ... so kenne ich das aus meiner Kindheit und ich erinnere mich gerne zurück.
    Was die Slowakische Schule betrifft, da hast du etwas falsch verstanden. Ich finde es toll, wenn Kinder früh Sprachen lernene und ich wünschte Moritz hätte die Chance gehabt von Klein auf zweisprachig auf zu wachsen ... aber niemand in unserer Familie spricht Solwakisch, aber dafür Englisch, Französisch und Spanisch ... also würde ich mich wenn, eher für eine dieser Sprachen entscheiden ... denn ich sehe es an mir, ohne Praxis verlernt man Sprachen recht schnell wieder, auch wenn das Lernen an sich schon eine gute Schulung ist ...

    Es gibt eben unterschiedliche Meinungen und Bedürfnisse und die sollte man eben akzeptieren ; D
    Nichts für ungut!

    lg

    kat

    AntwortenLöschen