Mittwoch, 21. Oktober 2009

Nachtrag ...

Ich habe jetzt mal gegoogelt.(Bitte das Bild des Volksfestes zu ignorieren *gggg*)
Kinder beginnen AB dem 3. Geburtstag mit Zickzackkritzln und Kreiskritzln ... dann kommen die Kopffüßler. Also BITTE keinen Stress ; D Wie gesagt, bei Moritz passierte es über Nacht, ohne üben a la "Punkti, Punkti, Strichi, Striche ..." und ohne Vorwarnung ... zuvor war der Stift ein Auto oder ein Zug der seine Bahnen auf dem Papier fuhr, ohne großes Interesse zu wecken, welche Spuren er dabei am Papier hinterlässt. Und auch bei den Fingerfarben ging e mehr ums Gematsche und Gepatsche ...
Wenn ich eines in den letzten 3 Jahren gelernt habe, dann das man Kinder nie vergleiche darf (obwohl man es natürlich unbewusst tut)
Jedes Kind hat seine Stärken und "Schwächen". Steffis (Farbstoffteilchen) Bub malt schon seit einiger Zeit Kopffüßer und ist um einiges jünger als Moritz ; D
Das jüngste Kind einer Freundin ist mit 1 1/2 trocken (ohne das dies forciert worden wäre, dafür kenne ich sie zu gut), spricht total schön und isst selber ... dafür läuft sie, als hätte sie es erst gestern gelernt ; D
Ich könnte Beispiele aufzählen ohne Ende ... ihr vermutlich auch.

Und Moritz ... er ist vielleicht vorne mit dabei, was Motorik und sein Interesse und Wissen für naturwissenschaftliche Dinge betrifft, aber auf dem Level eine 1 Jährigen (wenn überhaupt), was Selbstständigkeit betrifft ; D Wenn wir ihn nicht füttern, würde er verhungern. Eher fällt ihm der Arm ab, als dass er einen geschälten Apfel angreifen würde (Bei Kuchen geht das auf einmal ). Er kann sich zwar die Hose und die Unterhose beim Klo gehen runter ziehen, aber danach nicht mehr rauf. Können tut er´s, denn im Kindergarten geht das ohne Probleme ... bei uns läuft er dann eben unten ohne rum, was bei 20°C in der Wohnung eindeutig zu kalt ist ... also geben wir wieder nach ; D
Er zeigt keinerlei Bestrebungen, Schuhe, Haube, Shirt oder Socken selber an zu ziehen, was in dem Alter ja eigentlich angebracht wäre ... ganz selten zieht er sich Schuhe selber aus.
Und vom im eigenen Bett alleine schlafen sind wir auch noch meilenweit entfernt *Seufz*
Dafür geht er immer brav die Hände waschen, zieht sich davor die Ärmel hoch und trocknet sich danach brav ab ; D

Was ich damit sagen will ...

Das Posting gestern sollte niemanden beunruhigen. Alles braucht seine Zeit und bis jetzt hat noch jeder gehen, sprechen, durchschlafen, selbstständig Essen, Klo gehen und zeichnen gelernt ... der eine schneller, der andere eben gemächlicher.
Ich hatte auf der Uni auch Entwicklungspsychologie und ihre verschiedensten Ansätze und Theorien. Dabei gab es eine (mir ist leider der Name des Wissenschaftlers entfallen und ich bin zu faul die Unterlagen zu suchen), die davon ausgeht, dass ein Kind mit bestimmten Anlagen auf die Welt kommt. Werden diese Anlagen nicht gefördert oder gar unterdrückt, werden sie sich vielleicht zeigen , aber nicht in ihrer Vollkommenheit.
Hauptaufgabe der Eltern sei es daher gut zu beobachten, wo die Stärken des Kindes liegen und diese, so gut es geht, zu fördern. Und Anlagen, die nicht da sind, kann man natürlich bis zu einem bestimmten Grad "antrainieren" , aber nie in dem Ausmaß, wie bei einem Kind mit einer Begabung für Musik, Sport oder eben Kunst. Aus einem unmusikalischen Menschen wird vielleicht mit viel Übung ein passabler Geigenspieler aber vermutlich nie ein Virtuose, der mit Leib und Seele dabei ist und die Musik im Blut hat ...

Aber ich bin mir sicher, dass für jede Mutter das Gezeichnete ihres Kindes das schönste, beste, tollste ist. Und so soll es auch sein ; D

Und aus diesem Grunde ...

Kommentare:

  1. großartig! sowohl die bilder, die du voller mutterstolz ALLE aufhängen kannst, als auch dein nachtrag...
    vielleicht transportierst du mauzis kunstwerke auf stoff und machst "3d" objekte raus ;) das habe ich (glaube ich) mal bei frau kännchen gesehen...
    stelle mir so einen kopffüssler unsagbar gut als kuscheltier vor und freue mich schon unbändig darauf, marlenes erste zeichnung zu nähen ;) in vermutlich 2 bis 4 jahren ;)

    ggggggggggglg kicka

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es sehr spannend, wie groß die zeitliche Bandbreite bei verschiedene Entwicklungsfenstern ist. Nicht, dass mich das irritieren würde. Gar nicht.

    Übrigens das Bild sieht in dem Rahmen einfach nur toll aus. Ich habe hier auch eines seiner Bilder (schwarz! Mama, ich will schwarz!) an sehr prominenter Stelle hängen. :)

    AntwortenLöschen
  3. @kicka: Ja, diese 3D Teile kenne ich. Ich glaube Soulemama war die Ur-Mutter des Gedankens! Will ich unbedingt machen, finde ich eine tolle Idee!
    Und bezüglich noch ein paar Jährchen warten. Könnten sie alles sofort und wie es im Lehrbuch steht, wäre es doch auch fad, nicht?
    lg

    @enemenemeins: Moritz hatte letztes Jahr seine "Schwarze Periode" *gg* Christbaumschmuck, StyroporEier .. alles schwarz. Und als ich die Schwarzen Fraben versteckte, mischte und wischte er so lange, bis es wieder schwarz war *gg*
    Einfach lassen ist das beste ; D

    lg
    kat

    AntwortenLöschen
  4. @schwarze periode... dass ist doch das geniale an kindern... sie sagen unverblümt NEIN und sie haben ihren eigenen kopf - schon gaaaaaaanz früh und da sind sie vermutlich alle gleich ;) wenn auch wieder ganz anders - herrlich!!
    ich freue mich auf jede neue sache und mag alle alten - manchmal erschrecken mich die sprünge regelrecht - sie ist doch gerade erst geboren ;) :( ;)

    gggggggglg kicka

    AntwortenLöschen
  5. Kennst Du die Bücher von Armo Stern..."der Malort" etc.? Die finde ich zum einen äußerst spannend und sehr hilfreich, wenn es um die "kindliche Kunst" und deren "Bewertungen" geht;-)

    AntwortenLöschen
  6. @ Bianca: Nein, kenn ich nicht! Und husch zu Amazon! ; D
    Danke!

    AntwortenLöschen
  7. @ Bianca: Aaaahhhh! ZUFALL! Der ist im Dezember in Wien! Ich hab davon schon gelesen! Da möchte ich unbedingt hin!!!
    Danke , tausend Dank, dass du mich daran erinnert hast!

    AntwortenLöschen
  8. Oh, den, den ich gemeint habe, der war schon im September ... aber erst ab 4 Jahren ; (
    Aber es gibt diesen "Malort" in Wien fix. Sogar bei uns in der Nähe ... ein Atelier für Kinder ab 4 nach der Philosophie von Arno Stern ... auch nicht schlecht ; D

    AntwortenLöschen
  9. :) ... und ich muss noch dazu sagen... lennart hatte eine phase, da fing er mit dem malen an... das letzte viertel jahr wollte er GAR nicht malen... überhaupt nicht "kann ich nicht! bin ein kleines kind!" sein kommentar auf "magst du auch etwas malen?" .... bis vor ein paar tagen hat er sich geweigert.... jetzt fängt er langsam wieder an.... ganz langsam... mit fischen! sein großes hobby... geh' mit dem kind in ein angelgeschäft und kauf ihm einen gummifisch, da ist das kind glücklich.... er konnte schnell laufen.. kann sich ALLES noch so" nebensächliche" merken... trägt aber noch eine windel und will nicht auf toilette, er spricht viel, aber vieles noch undeutlich... da war louis "weiter" .. von anfang an eine perfekte aussprache... und gamalt wie ein weltmeister.. und mit seinen 7 jahren ein naturwissenschaftler, da kann ich mich mit meinem 31-jährigen "wissen" dahinter verstecken:) . soviel zu diesem thema :D .... ich finde mauzies werke auch superklasse... wirklich toll, moritz!!!!!

    danke für deinen post.... so ehrlich und toll!! .. und stolz ist man immer auf sein kind... JA! sollte man immer sein... egal was andere sagen oder einem einreden wollen!!! (das ist jetzt ein interner satz für MICH!!!" :)

    AntwortenLöschen
  10. mir ist das auch alles zu teuer....ich belese mich und mache meinen eigenen malraum, wenn wir endlich diesen hof gekauft haben;-)))

    AntwortenLöschen
  11. tja....ich will dich ja nicht "beunruhigen", aber was das thema selbstständigkeit angeht, könnte das auch so bleiben. *g* meine theresa war GENAU SO!! oft lese ich deine einträge und denke....."meine güte! war bei uns exakt auch so!" sie geht mittlerweile in die schule, aber wenn sie bei uns daheim von der toilette kommt, liegt die hose auch oft noch im bad. ;o)

    alles halb so wild.....irgendwann werden sie es lernen. mein mann sagt immer:"spätestes wenn sie bei den eltern ihres ersten freundes zu besuch sein wird, wird sie wohl vollständig angezogen vom klo kommen" *gacker*

    liebe grüße, lina.....die sich immer noch unbändig über jedes bild ihrer tochter freut!

    AntwortenLöschen
  12. hosen im bad nach dem toilettengang liegenzulassen kenn ich nur zu gut, selbst jule (11!!!) schafft das heut noch oftmals.
    es ist immer wieder spannend, wie unterschiedlich kinder sind und welches kind wann was kann. zum beobachten hab ich hier ja einige beispiele in den unterschiedlichsten altersstufen. jedes kind lernt anders und in einem anderen alter, der mutterstolz ist aber immer wieder derselbe ;o) und soo schön!
    ich persönlich bin sehr gespannt auf linos entwicklung, ob sich jungen tatsächlich von mädchen unterscheiden? bald werd ich einen einblick erhalten. derzeit vergleich ich gerade, lino ist jetzt 5 monate alt, hat sich heut das erste mal gedreht (da ist er wieder, der stolz;o)) und ich bin der meinung, die mädels waren da viiiiel früher...alles zu seiner zeit und jeder in seinem tempo.
    der rahmen ist dem bild sehr angemessen und schön:o))
    liebe grüße
    alex

    AntwortenLöschen