Mittwoch, 27. Mai 2009

Insel der Seeligen

... oder ganz einfach Gänsehäufel.

So hieß unsere Kurzurlaubs- Destination gestern. Und wir fühlten uns tatsächlich erholt und von der Sonne geküsst, wie nach einem Kurztrip nach Italien.

In Wien hat ( bzw. hatte) es momentan Temperaturen wie im Hochsommer ... einerseits bedenklich, andereseits, so für den Moment, auch sehr erfreulich ; D

Denn wann kann man schon ende Mai in unseren Gefielden soetwas machen?

gänsehäufel 038

Und das mitten in der Stadt!
Wir haben gestern das Gänsehäufel für uns entdeckt.
Eine Kult- Einrichtung Wiens, über die schon Bücher geschrieben wurden und Dokumentationen gedreht (u.a. von Wiens weiblichem Deix Elisabeth T. Spira)

gänsehäufel 001

Es handelt sich hierbei wirklich um eine Insel der Seeligen, nur über eine Brücke zu erreichen ...

gänsehäufel 005

Auf einer Fläche von 330.000m2 tummeln sich an Spitzentagen bis zu 20.000 Menschen. Das Verblüffende dabei ist, man merkt nichts davon.

Hier gibt es alles, was das Herz begehrt.
1 km lange Strandzonen, unzählige Becken, u.a, ein riesiges Wellenbecken, einen Wasserspielplatz, einen riesigen FKK Bereich, Mini-Golf Anlage, Beach- Volleyballplatz, Kraft "Kammer", Hupfburg und was ich besonders genial finde, seit 2007 einen richtigen, professionellen Klettergarten!
Außerdem viel Gastronomie, eh klar, einen Ströck (Bäcker) und sogar eine Trafik, die für den nötigen Lesestoff sorgt ; D
Man ist also rundum versorgt.

Eine weitere Besonderheit des Gänsehäufels sind die Saison- Kabinen ...

gänsehäufel 008

Diese Kabinen sind heiß begehrt und werden quasi vererbt. Die Mieter können es sich in handtuch großen "Bungalows gemütlich machen. Sie ein wenig dekorieren und nach eigenen Wünschen "einrichten"
Viele kennen sich hier schon Jahrzehnte und so ist es, als ob man durch eine Kleingarten- Siedlung spaziert und nicht wie durch eines der größten Freibäder Europas.
Belauscht man die Gespräche der "Bewohner" hat man immer etwas zu schmunzeln, denn dort rennt der Wiener Schmäh

Der Falter hat einen netten Artikel über die Mentalität der "Kabanen- Besitzer" und diese quasi Subkultur geschrieben. Wer diesen unterhaltsamen Artikel lesen will, bitte hier entlang

Wir haben es uns am Familien und Kleinkinder Strand gemütlich gemacht und schnell netten Anschluss gefunden ...

gänsehäufel 083

Dieser Teil ist eingezäunt und mit vielen schattenspendenden Bäumen bestückt.
Sandkisten und Stellen, die trotzdem noch der Mittagssonne ausgesetzt sind, werden mit UV- Segeln geschützt. Ein Punkt, der mich bei vielen anderen Freibädern gestört hat.

gänsehäufel 014

Außerdem gibt es kostenlos Liegen für Erwachsene und spezielle Kleinkinder Liegen, was ich sehr nett finde ; D

gänsehäufel 025

Und wenn das Kind dann auch noch so nett ist und über die böse, böse Mittagszeit schläft, dann kann Frau Mamá auch noch ein wenig die Füße hochlegen ...

gänsehäufel 024

Eine Stunde später ...

gänsehäufel 074

... wie kann man unmittelbar nach dem Aufwachen sofort das Bedürfnis haben ins kalte Wasser zu springe. Ist mir unbegreiflich. Jedoch als Mutter: Mit gehangen mit gefangen *brrr*

gänsehäufel 063

Nachmittags- Eis ...

gänsehäufel 040

... irgendwie muss man den Buben ja aus dem Wasser locken ; D

Am schönsten finde ich immer die letzten Stunden in der Abendsonne ...

gänsehäufel 051

9 Stunden Urlaub, und das mit einer Anfahrtszeit von 30 Minuten (öffentlich!)

Klar, dass wir uns die Monatskarte zu einem vorbildhaften Preis von 17,80- gekauft haben.
Diese Karte gilt für alle Bäder der Gemeinde Wien, auch die Hallenbäder!!!
Merci, Vielen Dank und Thank you, liebe Gemeinde Wien, wir lieben dich dafür und entschuldigen dafür viele andere Unanähmlichkeiten ; D

Also, wer Lust hat, wir sind in Zukunft, bei Schönwetter beim gestrandeten Piratenschiff rechts anzutreffen ; DD

Kommentare:

  1. Liebe Frau Manati Mum,

    man braucht sich ja um die Freizeitgestaltung der lieben Wiener ja wirklich keine Sorgen zu machen. Einmal am Bauernhof, dann wieder plantschen.... so lässts sichs leben, sogar in Wien!!

    Ich hab mal einen Bericht im Fernsehen gesehen, übers Gänsehäufl und die Kabanen-Besitzer, der war echt wunderbar. Und vorallem mir schleierhaft, wie man in so einer engen Kabine nicht vollig in Panik gerät!!

    Leider wurde in diesem Bericht nichts über die Vielfältigkeit dieses Paradieses gezeigt, was ich schade finde, na ja, wie gut, dass es die Frau Manati Mum gibt, die versorgt uns ja mit allem Wissenswerten....

    Mittagsschlaf und dann gleich ins Wasser.... das kann ich auch nicht nachvollziehen, aber wer versteht schon, was in einem Kinderkopferl vorgeht???
    Zuckersüß ist er, der gute Mann, ob beim Unkraut heinln oder beim Baden, manchmal vergess ich bei den Fotos echt, dass er noch so ein kleiner Zwerg ist, schaut er doch immer so allwissend und "gschaftig" !!

    Liebe Grüße eine frierende Irene

    AntwortenLöschen
  2. Ich nochmal *g*.
    Also die Zitronensäure beim 'B*lla' vom 'Ha*s' kostet rund einen Euro mit 250 Gramm Inhalt.
    Falls Du noch einen Versuch startest, noch blüht er ja;-)

    *wink*
    Betty

    AntwortenLöschen
  3. @ Betty:
    Ok, DAS ist ein Unterschied ; D
    Was hab ich denn dann da wieder gekauft *grübel*
    Bei mir würden 100 g 15 Euro kosten!!!

    Danke, Danke, Danke!!!

    AntwortenLöschen
  4. Ein Traum! Ihr habt es echt gut :-) Ich möchte demnächst eh meine Freunde in Wien (sind inzwischen fast alle nach Wien "ausgewandert") besuchen, ich glaub' wir nehmen diesmal die Badesachen mit...

    Baba, Bianca

    AntwortenLöschen