Mittwoch, 30. Mai 2012

Ein kleiner Schritt für die Menscheit ...

... aber ein gigantischer Schritt für Mauzie B.

Untitled


Moritz hat bis zum Umzug vor einem Jahr immer bei uns geschlafen, oder eben einer von uns beiden bei ihm. Das hat sich irgendwie so eingebürgert.

Wir hatten ja keinen so einfachen Start, wie einige von euch vielleicht noch wissen.

Moritz war ein sogenanntes "Schreibaby" und so war es das Einfachste ihn bei uns im Bett zu lassen, denn Stillen war das Einzige, das ihn beruhigte (ca. 5 Mal pro Nacht)
Es war auch am bequemsten so.

Irgendwann passiert das ganze nur noch so im Halbschlaf und so hatten alle etwas davon ... mit 1 1/2 war es dann vorbei mit der Happy Hour. Der Milchhahn wurde zugedreht, als Bettgenosse blieb er uns allerdings erhalten.

Da er aber ein sehr unruhiger Schläfer war und bis heute ist, hat Herr B. die Nachtschichten übernommen ... wenn der schläft, schläft er : )

Seit dem Umzug schläft Moritz in seinem Bett, in seinem Zimmer.

Ohne Probleme.

Von einem Tag auf den Anderen.

Ganz selten, dass er mal Nachts zu uns huscht ...

Eingeschlafen ist er allerdings weiterhin nur mit uns.

Wir lesen gemeinsam ein Buch, schalten anschließend das Licht aus, plaudern noch ein wenig oder singen und im besten Fall schläfte er nach 10 Minuten ein ... im schlimmsten Fall kann das aber auch über eine Stunde dauern.

Um Weihnachten rum hatten wir so eine Phase, die tatsächlich zermürbend ist.

Aber ich denke, da erzähle ich vielen von euch nichts Neues.

Wer schon mal mit seinem Spross eingeschlafen ist und 30 Minuten später komplett verplant, verwirrt -ist schon Morgen? Wo bin ich? Wie spät ist es?- aus dem Schlaf aufschreckt weiß wie grantig man die nächsten 30 Minuten ist ... und schlaflos, dank des Powernaps : /

Jedes Mal haben wir uns geschworen, so und jetzt schläft der Bub alleine, nur getraut hat sich keiner
 : )

Bis vor wenigen Tagen.

Bei Moritz kündig sich ein nahender Infekt meist mit innerer Unruhe an, was sich natürlich auch wieder ungünstig auf das Einschlafverhalten auswirkt ... also haben wir unseren ganzen Mut zusammen genommen, mit Moritz darüber gesprochen und tatsächlich waren wir schon so knapp davor ... dann kam Scharlach dazwischen ... und das kann man dem Buben in dieser Situation nicht antun.

Deswegen haben wir die letzten Tage einfach viel darüber gesprochen.

Der gestrige Versuch ist gescheitert und es sollte ja ohne Zwang vor sich gehen, aus reiner Überzeugung seinerseits ... aber heute ... HEUTE hat es geklappt.

Wir haben uns geschworen, Moritz und ich, heute, HEUTE ist DER Tag.

Wir haben gelesen, gekuschelt, das Licht ausgemacht.

IMG_7191
Moritz wollte die Rollo runter haben. Zum ersten Mal.

Nachtlicht an.
 Untitled


Ich saß im Nebenzimmer.

2 Mal kam er rüber und quitschte voller Freude, "heute klappt es, heute klappt es, ich bin schon fast eingeschlafen gewesen!!!" ... "Ja super Moritz, ich weiß, dass du das kannst, aber bleib liegen!" *grrrr*

1 Mal noch zum Papa rauf mit den selben Neuichkeiten.

1 Mal ein zaghaftes ... "vielleicht schaffe ich es doch nicht?" "Doch, ich weiß, dass du das kannst!"

Dann macht er die Tür zu (das hätte ich gar nicht verlangt) ... und schläft ...

Untitled
Moritz wird morgen aufwachen und so UNGLAUBLICH stolz auf sich sein, mindestens 5cm gewachsen und wieder ein ganzes Stück selbstständiger sein.

Untitled
Da stellt sich eine stolze Mutter auch gerne noch um halb elf in die Küche und backt eine Schokotorte als Überaschung : )

Ha, der wird Augen machen : DD


Kommentare:

  1. Dita schläft schon immer bei uns. Das war irgendwie immer auch so der Plan von R. und mir. Also kauften wir kein Kinderbett sondern eine 2x2m Matratze. Wie du auch schon schreibst, fand ich das Stillen Nachts so echt okay und auch ansonsten schläft sie und wir fest und gut. Und der Hund rollt sich zu den Füssen zusammen. Ein richtiges Familienbett. Wir finden es alle kuschelig.
    Sie ist jetzt beinnah vier. Mittlerweile gibt es ein zusätzliches Bett in der Wohnung. Für Gäste, oder auch für mich oder R. wenn wir mal Lust haben alleine zu schlafen. Ich vermute mal, dass Dita da irgendwann drin landet.....mal sehen....schätzungsweise wird sie nicht für immer in unserem Bett nächtigen wollen. Jedenfalls ist das noch kein Thema hier.

    Aber, das alleine Einschlafen, das fänd ich allerdings auch mal gut. Denn uns geht es genauso wie Euch. (Inklusive Zeitangaben und Ablauf). Und ich habe mit größter Freude deinen Post gelesen und freu mich auf den Tag an dem das Kind alleine einschlafen wird. (und wie war ich überrascht als das Trockenwerden und auch das Abstillen so plötzlich und problemlos geklappt hat....aber gerade kann ich es mir gar nicht denken, wie es wohl zu schaffen wäre, dass sie mal alleine einpennt....)
    Euch ein herzlichen Glückwunsch und ich bin gespannt auf den Bericht von morgen Abend.
    Liebe Grüße Ola

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Kat,

    der Tag danach...alle fühlen sich ANDERS, fast so wie Seepferdchen, Schuleinführung und Jugendweihe... der kindliche Verstand ist schon so ausgereift...und Mutti schluckt den Klos hinter, wischt sich die Herzträne von der Wange...dein Gefühl bis zum Einschlafen...wie war das...
    Ich wünsche euch heute einen super Tag, feiert und seid fröhlich.

    Liebe Grüße schickt euch Doreen.

    AntwortenLöschen
  3. Das ist sooo herzig, herzlichen Glüüückwunsch lieber Moritz!

    AntwortenLöschen
  4. Was für ne tolle Geschichte! :) Bin gespannt wie er heute morgen reagiert hat...
    Liebe Grüße, die Subs

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie wunder-, wunder-, wundervoll! Dieser Eintrag ist mit so viel Gefühl geschrieben. Waaaaah Gänsehaut. Der kleine große Mauzie wird morgen sooooo verdammt stolz sein. Ja, das stimmt. Und die Schokotorte ist eine perfekte Überraschung. Hach, der Mauzie kann sich glücklich schätzen solch tolle Eltern zu haben! <3

    Und ja, da erzählst Du mir nichts Neues ;) Auch ich saß 1,5 Jahre abends am Bett des kleinen Mädchens. 10 - 60min .. So anstrengend. Meine Abende waren oft gelaufen und oft kam der Gedanke auf, sie einfach zu zwingen. Aber das ging nicht. Mein Gefühl sagt, hab Geduld. Und siehe da, irgendwann klappte es von ganz allein. Und ich war heilfroh meinen Abend wieder für mich zu haben. Bei einem Vollzeit-Job bleibt ja sonst nichts für mich übrig. Allein einschlafen wird wohl nie ihr Wunschtraum sein, aber sie akzeptiert es und ist ebenso stolz, wenn sie es ohne Nörgeln schafft. Denn wirklich weinen tut sie nicht. Nach Mama zu rufen ist eher wie ein Mantra. Ich war schon bei ihr im Zimmer, während sie rief und sie hat mich gar nicht mitbekommen. 2min später war sie eingeschlafen. Mittlerweile kann ich gut einschätzen, wann sie wirklich unsere Nähe braucht ..

    Hach, die Mäuse, sie werden so schnell groß!

    Gestern habe ich auch endlich Dein Paket geöffnet. Liebe Kat, Du bist ja des Wahnsinns! So viele tolle Sachen und Zugaben. Ohwei, ich war so überwältigt! Hab vielen lieben Dank! Ich hoffe, ich kann mich irgendwann passend revangieren!

    Liebste Grüße, Sindy

    AntwortenLöschen
  6. grossartig kat...ich hab grad pippi in den augen!
    das hast du so schön geschrieben!!!
    ich wünsche euch und vorallem mauzi, dass er es jetzt wirklich gepackt hat und das einschlafen wundertoll klappt allein!!!
    ich weiss genau, wie zermürbend das sein kann...wir haben das hier ja auch in allen varianten immer mal wieder...aber auch das wird irgendwann werden!!!
    lasst euch die torte schmecken und den buben hochleben! das hat er sich wirklich verdient!!!

    küsse an euch
    eni

    AntwortenLöschen
  7. huhu!
    superklasse! ich freu mich so für euch!
    klar ist man als mama ganz doll stolz!
    und mauzie wird auch soooo stolz sein!
    tolle überraschung die schokotorte!
    freu mich schon auf bilder!
    oder war sie gleich aufgefuttert,lach!
    glg,leila

    AntwortenLöschen
  8. Herzlichen Glückwunsch zum großen Schritt!
    Ich kenne dieses Bild, wenn das eigene Kind innerhalb kürzester Zeit gefühlte 5cm wächst.
    Wir hatten dieses Erfolgserlebnis neulich beim Kinderturnen!
    Liebe Grüße, Kathrin

    AntwortenLöschen