Freitag, 3. September 2010

Und warum?

Moritz fragt mich Löcher in den Bauch. Bald sehe ich aus wie Goldie Hawn in "Der Tod steht ihr gut". Erinnert ihr euch?
Ich versuche ihm immer so gut es geht zu antworten. Auch nach dem zehnten "Und warum?" (wenn ich müde bin, vielleicht auch schon mit einem etwas genervten Unterton, der mir auch gleich wieder leid tut : D)
Naturwissenschaften waren nie so mein Ding, daher sehe ich mich immer öfter gezwungen "Ich weiß nicht" zu sagen. Nicht um ihn ab zu wimmeln, sondern einfach weil ich wirklich absolut keine Ahnung habe. Nicht einmal ob Wildschweine Tag oder Nachtaktiv sind.

Ich versuche mir die offenen Fragen zu merken, manchmal erinnert mich Moritz auch zuhause daran und wir sehen in Büchern oder im Internet nach.

Und da bin ich auf ein tolles Archiv gestoßen, dass einige von euch vermutlich schon kennen.
Kindgerecht erklärt und lehrreich für groß und klein.

Also wer zum Beispiel wissen will was diese Zeichen hier zu bedeuten haben ... ok, die sind jetzt nicht so schwer zu erraten : ) ....

Frag die Maus

... wird hier schlauer : D Lustig und lehrreich, was will man mehr : )

Ein unerschöpflicher Fundus für alle Altersgruppen. Moritz ist noch immer ganz fasziniert von der Glühwürmchen Suche und will nun auch eine Falle bauen. Leuchtdioden sind schon bestellt : D

Viel Spaß beim Stöbern!

Kommentare:

  1. Oha...Madita ist von der "Was ist das-Phase" (etwa mit 1,5Jahren) zur "Was macht das-Phase" (2 Jahre) übergegangen und ich freue mich nach deinem Beitrag schon sehr auf die dann wahrscheinlich folgende "Warum-Phase".
    Ich muss glaube ich anfangen mich einzulesen in die Materie.

    Liebe Grüße Ola

    AntwortenLöschen
  2. 3x darfst du raten, was ich abends lese : )

    AntwortenLöschen
  3. Mir wird auch immer mehr bewusst, wie sehr ich durch unser Kind lerne. So vieles hätte ich doch schon in Biologie&Co. mal gelernt und es hat mich nicht mal peripher intressiert... das Leben ändert sich :)
    und es ist auch gut, wenn ein Kind sieht, dass die Eltern nicht allwissend sind, oder? Das "Nachschauen-wenn-man-was-nicht-weiß" ist etwas von dem, was im Leben später auch ganz brauchbar ist. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Für Kinder ist es auch sehr gut, wenn man als Erwachsener nicht immer auf alles eine Antwort hat und ihnen zeigt, wo man nachschauen kann, wenn man mal was nicht weiß. Also ganz genau so wie ihr es macht! Dann weiß der Bub, wo er sich schlau machen kann und das ist für ihn super. Neben jemandem, der immer alles weiß fühlt man sich nämlich noch kleiner und unwissender, und denkt vielleicht auch unbewusst, wie soll ich je dieses Ziel erreichen?

    AntwortenLöschen