Freitag, 19. Juni 2009

Wenn einer eine Reise tut ...

... dann aht er was zu erzählen ; D

Und ihr ahnt es schon, es wird lang.

Dir Kurzfassung, es war schön, das Wetter herrlich, Moritz hat viel erlebt, wir konnten uns dank ausgedehnten Moritzschen Mittagsschläfchen auch gut erholen und wirerfreuen uns alle bester Gesundheit.

Und nur zur langen Fassung (holt schon mal das Popcorn raus...)

Ich hab euch doch vor der Abfahrt gebeichtet, dass ich irgendwie das Gefühl habe etwas vergessen zu haben. Ihr meintet, Geld und Auto, das sind die beiden wichtigsten Dinge ...

3:30 Abfahrt

3:30 Ging es los. Moritz wider Erwarten putzmunter und nicht wie erhofft schlafend bis kurz vor Ankunft, wie es von uns naiven Elternteilchen ursprünglich geplant war.
15 Minten später, nachdem wir am letzten Verteilerkreis, an dem es sich schön von der Autobahn abfahren lässt, vorbei waren schaute ich nochmal nach meinem Pass, instinktiv. Er war da! Und, keine Ahnung warum, schlug ich ihn auf .... Oh Schreck, ich hatt nur die Hülle. Der Pass war noch in der Tasche vom letzten Zoobesuch und die wiederum lag zuhause!!!
Also, alles wieder retour ... und was für ein Schutzengel, denn wir wurden sowohl bei den Slowenen, als auch den Kroaten kontrolliert.
Also, lasst euch geagt sein: Die drei wichtigsten Dinge sind. Geld, Pass mit Inhalt!!! und Auto!

Vignette

Bis zu unserem Ankunftsziel mussten wir 3 Mal Maut und eine Vignette zahlen, die wir uns im Übrigen hätten schenken können, da die Autobahnstrecke in Slowenien, für die wir 35 Euro zahlen mussten (es gibt nur halbjahres Vignetten!) nur 15km lang war, der rest ist Landstraße!

Wacher Mauzie

Moritz war übrigens die gesamte Fahrzeit von 6 Stunden, mit einem 30 Minütigen Power-Nap, munter

Berliiiiiiiiiiiiiiiiiiingo Rules!
Was täten wir ohne ihn ...



Das Meer, das Meer!

Die Hausherrin mit ihrem Cerberus

Endlich angekommen und von Merie, unsere Gastgeberin und ihrem Cerberus Onjidin der Dritte herzlich empfangen.

Schnell einen Willkommens- Slobowitz und ab ans Meer, auch wenn das Wetter nicht so prickelnd war...



Mauzie und das Meer ...



Warum auf einmal so anhänglich?

Angler

Und schon in der ersten Stunde gibt es so viel neues zu beobachten und entdecken. Bis zu dem Moment, als der "Fischer" dem Minifisch den Kopf vor den Kindern mit dem Messer abschnitt *aaaahhhhh*

Ein eigener überschaubarer Garten, mit Gefälle, Mauzie Herz, was willst du mehr ; D

Einzug


Unser eigner kleiner, leicht abschüssiger Garten mit Blick aufs Meer. Mauzie hat seine Autos schon in Position gebracht ....

Verpflegt von unserer reizenden Gastgeberin

Kroatische Gastfreundschaft
Das fanden wir im Kühlschrank inkl. Bier ; D

Klo mit Aussicht ; D

Was muß das muß, und wenn dann bitte schön mit Ausblick ; D


Siesta

Etwas, das uns glücklicherweise jeden Tag zu Teil wurde, da Moritz über die Mittagszeit immer schlief!

Siesta

Gestärkt und gut ausgeruht ging es natürlich sofort wieder zum Strand ...






Brrr, einer muß doch draußen bleiben und forografieren, oder? *gg*



Faszination




Was für Schätze hier herum liegen

Abends spazierten wir dann noch . 2 km lange Strandpromenade ain den Ort ...

Wilde Kerle ...




Kein Scherz, die Autos brettern die kurvige Strecke durch den Ort, das man wirklich als Fußgänger am Gehsteig um sein Leben fürchten muß ...

Aber wirklich ...

Bei der Hinfahrt hat uns ein einheimischer Reisebus auf einer sehr kurvenreichen Strecke, auf der nur 50km/h erlaubt waren und wir sowieso schon 60 fuhren zügig überholt und dabei angehupt!!?? Willkommen im Süden ; D




Der Hafen

Hafen

Der Ort liegt an einem sehr steilen Hang ...

Sehr wichtig!



Gipfelstürmer ...

Autsch

Autsch

Jede freie fläche wird "bewirtschaftet", das finde ich toll ...

Hey Kollega!

Dieser kleine Gemüsegarten liegt mitten im Ort zwischen den engen Gassen und Hausmauern.

Haha, dass ich nicht lache ...

Das ich nicht lache ...

Nett ...

Ökologische Niesche


Und auch in der Fußgängerzone gibt es was zu entdecken ...

... unglaublich, oder?


Was Moritz alles auffällt ...

Hat Moritz entdeckt ...

Er hat die Amsel Mama dabei beobachtet, wie sie zum Abwasserrohr fliegt und hat dort dann die Jungen gefunden!

Der erste Tag begann so schön ...

Bitte immer so!

Schon beim Öffnen unserer Appartementtür erwartete uns Slobowitz (merke: "Gut für den Magen, auch in der Früh" laut Merie!) und Apfelkuchen ...

Morgenschnäpschen und und Apfelkuchen von unserer Gastgeberin

Wir wurden die ganze Woche so verwöhnt

Hunger

Nur wo sind die anderen?


Unglaublich

Das ich das noch erleben darf!

Aber bis die Murmeltiere endlich munter waren, gefrüstückt hatten und Mama und Papa leicht beduselt vom Morgen- Schnaps am Stradn waren, zogen die ersten Gewitterwolken auf ...



Egal, der Wind war warm, also ab in die Fluten, wer weiß wie es in den nächsten Tagen wird *zitter*



Skepsis auch beim Kleinsten ...

Mißtrauischer Blick nach oben ...

Lieber mal was drüber gezogen, wer weiß, was noch kommt.
Das ist übrigens das letzte Bild, auf dem er die Badelatschen trägt. er ging lieber barfuß auf den spitzen Steinen!

Das war das letzte Mal, dass er sich diese Schuhe anziehen ließ ...

Steine schubsen ist ja auch ganz nett ...



Und natürlich die Eltern sikieren ...

Attacke!

Jetzt aber nichts wie weg ...



Gut, dass wir auch für Schlechtwetter Unterhaltung gesorgt haben. Dank an die Firma Pustefix

Pustefix

Nach einem kurzen aber sehr heftigen Schauer führt kein Weg DARAN vorbei ; D



Ein riesen Spaß bis zu dem Augenblick wo´s Mauzie eine Bauchlandung machte ; D

Platschdiplumps

Von da an ging´s Bergauf und wir hatten den Rest der Woche ausnahmslos Sonnenschein







Es wurde viel geplantscht, im klarsten Wasser das ich kenne ...

Kroatien 09 490


Kroatien 09 434


Wo hat man das schon ...

Kroatien 09 442

Im Paradies


Kroatien 09 534

Kroatien 09 440

Kroatien 09 542






Kroatien 09 548


Den Sand schnorrten wir vom Beach Volleyball Platz des Luxushotels NOVI Spa ...

Handwerker (=Handstand)

Moritz perfektioniert seinen Handwerker (= Handstand)

Dieses Foto sollte ich wenige Stunden später noch bereuen

Ein Foto, dass ich bald bitter bereuen sollte ...

Kroatien 09 Teil2 390

Hat gejuckt wie tausend Mückenstiche und wurde in der Sonne noch schlimmer. Gott sei dank am vorletzten Tag.


Kleine Experimente versucht ...

Kroatien 09 470

Kroatien 09 467


Kroatien 09 468

Moritz in die Kunst des Platteln eingeführt ...

Kroatien 09 473

... und eifrig geübt um abends gegen die Dorfjugend bestehen zu können ; D

Anschluß


Nachmachen

Buchten wurden erforscht ...

Der Mops kann sich noch nicht ganz mit der neuen Situation anfreunden ...

Kroatien 09 430

Kroatien 09 424

Täglich kleinere oder größere Expeditionen gestartet ...



Krabbenjagt


Kroatien 09 481


Kroatien 09 480

Kroatien 09 584


Kroatien 09 586

Ein waschechter "Esigel" O-Ton Moritz
Und im Satz verpackt: "Das haben die Esigel auszuzelt die allinas" / Das haben die Seeigel ausgezuzelt (ausgeschlürft) die Schlawiener (Lauser)

Esigel

Mutig ..

Mutig



Nur der Mops wusste nicht wirklich, was er davon halten sollte ...

???

Der Freute sich mehr über Onyx ...

Na da schau her ...

Sogar nachts wurde geforscht ...

Sehr spannend
... um Glühwürmchen und Fledermause zu entdecken ; D

Wir wurden von Merie nach allen Regeln der Kunst kulinarisch verwöhnt, obwohl wir nicht mal Halbpension hatten ...

Kroatien 09 Teil2 383

Eine Art Baklawa

Von Merie ...

Unseren täglichen Slibowitz gib uns heute ...


Kroatische Gastfreundschaft
Palatschinken gefüllt mit Nüssen und Amaretto, für Moritz mit Honig ; D

Von Merie: Spanferkel!!!

Spanferkel

Mauzies erstes Ferrero ...




das absolute Highlight ...

Großes Staunen

Drachenfisch und zweimal Seehecht ...



... mit Hut!

So ein Ungustl

Unheimlich. Sowas ill ich garnicht wissen ...

*SCHLUCK*

Mauzies Portion ...

Mauzies Baby Seehecht

Wie war das nochmal, spiel nicht mit dem Essen? ...

Ich auch!

Schon während Merie gekocht hat, sind die Katzen ums Haus geschlichen und beim Essen saßen sie auf der Gartenmauer und beobachteten uns. So viel Ausdauer muß belohnt werden ...

Die etwas wählerische

Mops und Moritz wundern sich. Die essen das doch tatsächlich mitsamt den "Gretln" (=Gräten)




Siesta wurde jeden Tag von 12:00-15:00 celebriert

Ein Traum ...

indem wir einfach nichts taten, die Füße hoch legten

Kroatien 09 466

und dem sanften Rasuchen des Meeres lauschten ...

Kroatien 09 519

Wieder aus dem Dornröschenschlaf erwacht, gab es auch im garten immer etwas spannendes zu beoobachten, wie diese Ameisenstrasse ...

Eine Ameisenstraße durch den Garten ...

Oder es wurde einfach noch ein wenig bei einem Fruchtzwerg gechillt

So läßt es sich leben, oder?

Unser Clown ...

Schurbart steht ihm, oder?

Abends wurden wunderschöne Spaziergänge zum kleinen Hafen unternommen, die uns meist erst spät am Abend mit einem quitsch vergnügten Mauzie zurück führten ; D





Der Weg führte uns unweigerlich immer an einem Eisgeschäft vorbei ...

Na?



Unser Lieblingsaussichtspunkt von wo aus wir die Schiffe beobachteten ...

Kroatien 09 565


Kroatien 09 572

Das fehlt mir besonders ...

Genießen

Und die Tatsache, dass es dort kaum Gelsen gab!

Novi bei Nacht

Die Buben beim Angeln


So gegen Mitternacht waren wir dann meist wieder zuhause. Da viel das Einschlafen dann plötzlich ganz leicht ; D




Zum Häkeln kam ich überhaupt nicht. Einzig und allein diese Halskette mit einem von Moritz gefundenen Stein hab ich anfertigen können ...

Mein einziges Werk


Am Tag vor unserer Abreise begann dann die Hauptsaison.
Der Strand wurde aufgerüstet mit Tretbooten, Jet- Skis und einem aufblasbaren Matterhorn (???)
Außerdem diesen lustigen Gesellen ...

Keine Ahnung

Und wären wir nicht schon genug verwöhnt worden von der lieben, lieben Dame, die so viel redet (Zitat Moritz), bekam der kleine Lauser auch noch einen echt goldenen Delfin Anhänger von ihr zur Erinnerung geschenkt!

Man bedenke, wir waren ihre Gäste!

Bruno verabschiedete sich von seinem Urlaubsflirt "Charity"

Brunos Urlaubsliebe "Charity"

Und es war dann auch schon Zeit. 7 Tage waren mehr als ausreichend für uns ...




Reich beschenkt mit Wein, Lorbeer und Rosmarin ...

Für uns und meine Eltern ...

... von dessen intensiven Geruch Herr B. und ich während der Autofahrt beide Kopfschmerzen bekamen und ein mulmiges Gefühl im Magen, verabschiedeten wir uns bei unseren netten Nachbarn, mit denen wir es einen Abend feucht fröhlich hatten, dank Meries Wein und Slibowitz Spenden ...

Unsere netten Nachbarn ...

und natürlich bei der kroatischen Brigit Bardot, die uns eine wundervolle Zeit beschert hat ...

Goodby

Was für eine Diva!

Wir freuen uns aufs nächste Mal. Vielleicht schon im Herbst?

Die Rückfahrt war unspektakulär aber lustig...

Cool


Moritz natürlich wieder 6 Stunden munter und den Mittagsschlaf elegant übersprungen. Dafür Zeuge eines Motoradunfalls geworden, was Moritz hoffentlich gleich wieder die Flausen des ohne Helm fahrens, wie er es am Meer so oft gesehen hat, und was ihm ziemlich imponiert haben dürfte, aus dem Kopf getrieben hat.
Außerdem musste er, da ich zwar an die Nachtwindeln gedacht hatte, aber nicht an die Windel für die Heimfahrt, mit einer Damenbinde als Ersatz Vorlieb nehmen ... hat auch funktioniert
; D

Hello Österreich


Und alle die noch auf Postkarten warten und sich wundern sollten? In Novi wir die Post nur einmal pro Woche abgeholt und zwar Donnerstags. Da Donnerstag jedoch ein Feiertag war befürchte ich fast, dass sie nun erst gestern abgeholt worden ist ... aber wie heißte es so schön "Nema Problem" Kein Problem, Alles wird gut!

An alle, denen wir Karten versprochen haben ...

Kommentare:

  1. Herrliche Bilder, da hab ich hier mit meinem morgendlichem Kaffee und Regenwetter grad etwas Fernweh bekommen :)

    Und die Diva-Vermieterin ist ja der Hit!

    LG Tine

    AntwortenLöschen
  2. oh kat...wie traumhaft wundertoll!!!
    ich freu mich soo für euch, dass ihr einen sooo tollen und entspannten und vorallem sonnigen urlaub hattet!!!
    die bilder sind traumhaft...und das städtchen zuckersüss...*hach*
    und eure gastgeberin eine wahre diva!!!
    schön, dass ihr entspannen konntet und das es mauzi so gut gefallen hat!!!

    *hach*...da möchte man gatt auch mal hin...vorallem das klare wasser beeindruckt mich wirklich!!!

    danke für die bilder und den bericht!!!
    und...SCHÖN, dass ihr wieder gesund und munter zurück seid!!!

    küsschen von uns!!!
    eni und ihre zwei räuber;D

    AntwortenLöschen
  3. Danke für deinen tollen Ferien Einblick!!!
    Ein bißchen neidisch bin ich schon, denn wir haben erst Mitte August Urlaub...das dauert noch...
    Ausserdem sah es auf euren Bildern sooo ruhig aus , himmlisch!!!
    Gab es dort wirklich noch andere Menschen???;-)
    Sehnsuchtsvolle Grüße, nach dem blauen Meer, von Claudi

    AntwortenLöschen
  4. liebe kat....

    danke für deinen tollen bericht, ich hatte fast ein bisschen das gefühl dabei gewesen zu sein*lach* wunderschön! besonders das wasser hat mir sehr imponiert und ich habe mehrmals gedacht..."och....EIN kind ist auch keine schlechte wahl";-)

    leolo haben die bilder auch sehr gut gefallen, besonders der seestern und das total schöne nachtfoto vom hafen !!!

    schön, dass ihr wieder da seid!

    liebe grüsse...bianca

    AntwortenLöschen
  5. Sieht nach einem sehr entspannten Urlaub aus! Und das leckere Essen, ich bin eh grad so hungrig...
    Das Wasser ist traumhaft und genießt die Zeit, wo ihr noch außerhalb der Hauptsaison verreisen könnt - ist tausendmal schöner als im Gewühl!

    AntwortenLöschen
  6. Der tolle Bericht hat mir jetzt echt den Abend versüsst! Dankeschön, so einen entspannten Urlaub würde ich mir auch wünschen, wird aber dieses Jahr nix mehr.
    Viele Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Die Bilder von eurem Urlaub sind echt superklasse und jetzt hab ich große Lust, auch mal nach Kroatien in den Urlaub zu fahren, um auch mal bei Brigitte Bardot zu wohnen ;-)

    Ich lese schon eine ganze Weile still mit - Dein Blog gefällt mir sehr sehr gut! Wollte ich nur mal sagen :)

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  8. Danke für die entspannende Traumurlaubsgeschichte. Erinnert mich total an unsere Urlaube mit Lisa als sie noch winzig war. Eine tolle Zeit war das und die Urlaube immer ein Erlebnis - ich sage nur jugend forscht - und die Elternteilchen forschen natürlich mit!
    Die Fotos sind allesamt hammermäßig und machen Lust auf Urlaub ;))
    ganz liebe grüße aus dem verregneten und eiskalten Tirol
    Christa

    AntwortenLöschen
  9. IIIIch mag auuuuuch! Urlaub mein ich! :-)
    Super Urlaubsbericht! Fein, wenn ihr so schöne Tage hattet!

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. vielen dank für den tollen reisebericht!
    c. ist vom eis beeindruckt ;)
    und ich von dem häkelfisch, so eine geniale kette!!!!
    und auch von eurer gastgeberin...WOW°
    ich bin richtig in urlaubsstimmung!!!
    liebe grüße
    sylvie

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschöne Bilder, mein Seufzen müsste bis nach Wien zu hören gewesen sein und ich habe gerade beschlossen, dass es nä. Jahr auch nach Kroatien geht!

    AntwortenLöschen
  12. Mah was für ein herrlicher Blick in Euer Urlaubsalbum. Genialst! Dankeschön!
    Ich habe auch gleich Fernweh, aber wir müssen dieses Jahr tapfer sein, da wir den Vespaoldie angeschafft haben, muss der Urlaub leider heuer ausfallen.

    *wink*
    Betty

    AntwortenLöschen
  13. Bei dem tollen Bericht bekomme ich auch Lust auf Urlaub, bin jetzt so richtig in Urlaubsstimmung!
    Auch die Bilder und der Bericht sind astrein! Dankeschön!

    AntwortenLöschen