Mittwoch, 13. Juni 2012

Sängerknabe : )

IMG_4607 (2)

Unser Moritz ist ein Musikus (und ein leidenschaftlicher Tänzer, aber davon habe ich euch ja schon berichtet).

Das war er immer schon.

Und neben dem Stillen war Musik eines der wenigen Dinge die in beruhigten.

Babyschwimmen war ein Disaster, aber die Musikgruppe mit 1 Jahr, die war DER Hit.

Leise, klein und handlich ; ) Alles meins Montag 13:00 : Musik- Spielgruppe im Nanaya

... ganz ungezwungen und frei konnten die Kinder zuhören, mitmachen oder einfach spielen.

Mit 4 Jahren hat Moritz dann in der Musikschule der Stadt Wien einen Platz bekommen.

Das war was. 3 1/2 Stunden musste ich damals mit dem Buben und 100 000 anderen Eltern in einer Schlange anstehen.

Elementares Musizieren nennt sich das und wird von Musikpädagogen geleitet.
Und es war die Warterei wert.

Max. 10 Kinder auf einen Pädagogen. Ein Traum.
Es wird gesungen, musiziert und getanzt und den Kindern ganz beiläufig und spielerisch Musik aller Art näher gebracht. Das alles zu einerm realistsichen Preis.

Der Kurs ist aufbauend und nach 2 Jahren lernen sie nun schön langsam Noten lesen und Instrumente kennen.

Jede Woche wurde dieses Semester ein neues Instrument vorgestellt. Live.
Unglaublich toll wie ich finde.

Ein Jahr dauert der Kurs noch und obwohl er nächstes Jahr erst um 17:00 beginnt, werden wir die hin und her Fahrerein auf uns nehmen.

Später können sich die Kinder dann für ein Instrument entscheiden.
Instrumenten Karusell nennt sich das.

Dabei werden einem die Instrumente sogar zur Verfügung gestellt (Mietpreis).

Ganz klassisch oder auch exotisch, wie die Ukulele oder die Zieter.

Ich bin gespannt ob und wofür er sich entscheiden wird.

Als Kind habe ich Flöte und Gitarre gelernt. Gitarre sogar ziemlich gut.
Moritz interessiert sich vor allem für Klavier und Gitarre, jedoch fehlt ihm noch der nötige "Ernst" dazu : )

Ich habe mir aber fest vorgenommen selber wieder Gitarre zu spielen und hoffe ich komme im Sommer dazu.
Vielleicht sogar mit Moritz gemeinsam ... wer weiß ... und eine Ukulele brauche ich auch nach dem gestrigen Abend : )

Gestern Abend hatte Moritz sein erstes Konzert. Hoho, wie das klingt : DD

Das Abschlusskonzert der höheren Jahrgänge (und dazu zählen sie jetzt schon) ... in einem richtigen Festsaal, der ziemlich beeindruckend auf ihn wirkte : )

... also gings hübsch aufgebrezelt in den Kindergarten und anschließend zur Probe ...

Untitled

... ein Mädchen von vielleicht 10 (?) Jahren sitzt am Flügel und spielt Kobold von Grieg.
Das hinterlässt einen bleibenden Eindruck und Moritz lässt sich nicht mal von seinem mittlerweile auch eingetroffenen Freund ablenken ...

Untitled

... und dann sind schon sie schon dran : )

Untitled ... Untitled

... eine Mischung aus Ergriffenheit und Müdigkeit ( vor 22:00 ist er zur Zeit nicht ins Bett zu bekommen *grr*) bei allen Kindern : )


Um die Zeit zwischen Probe und Auftritt ein wenig aufzulockern, huschen wir schnell zu Freunden, die glücklicher Weise ums Eck wohnen ...
 Lieblingsküche

... und ich kann Kaffee in meiner Lieblingsküche schlürfen : )

Picknick im Kinderzimmer

... wärend die Kinder wieder ein Indoor Picknick zelebrieren und die Wohnung auf den Kopf stellten ...

Untitled

... dann ist es soweit ...

Untitled

... perfekt gestyled gings ganz mutig auf die große Bühne ...

Untitled
... sorry, das musste jetzt sein ... LittleMissBossy beschrieb es vor kurzem so treffend: Proud Mommy Alert! : )

Das Programm war sehr nett.

So nett, dass Moritz sogar bis zum Schluß bleiben wollte ... und der war spät!

Untitled


... der Große mit der Kleinen und die Kleinen mit den Großen : D

Untitled

... beflügelt ging es dann nachhause : )

Untitled

... wo selbst um 22:00 noch nicht ans Einschlafen zu denken war ; )

22:00

... aber heute dann ...

Untitled

... in unserem Bett.

Kein Kindergarten sondern rumgammeln ist heute angesagt : )

Kommentare:

  1. Jööö, die Bilder vom kleinen Mauzie!!!
    Toll, dass es solche Möglichkeiten für musikalische Frühförderung bei euch gibt. Hier gibt es zwar auch die klassischen Musikschulen (teuer!) oder die privaten "gelben" (taugen nix), aber sowas gibt es hier - glaube ich - nicht.
    Ich habe als Kind auch mit Flöte und Gitarre begonnen und bin dann "exotisch" auf Akkordeon umgeschwenkt ;-)
    Musikalische Grüße! Ulrike.

    AntwortenLöschen
  2. : DD Ja und bitteschön noch mit voller Haarpracht!!! Ganz fremd!
    Das Angebot ist tatsächlich nur in Wien so gut. Mauzies Musiklehrerin kommt aus Niederösterreich und hat gemeint dort verlangen sie das vierfache. Wir zahlen pro Semester knapp 50.- !!!
    Und wenn du Talent hast bekommst du sowieso alles in der Stadt der Musik ; )

    Mein Mann hat vor einigen Jahren mit Akkordeon begonnen, aber weit ist er bisher noch nicht gekommen : DD
    Flöte, Klavier und Gitarre sind glaube ich die Klassiker ... mal sehen, vielleicht traue ich mich über eine Ukulele : DD Ganz mutig ... ich wollte immer Saxophon, aber das war meinen Eltern zu laut ; )

    lg!
    Ich hoffe bei euch kommt nun auch wieder die Sonne durch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wie die Sonne durchkommt ... wir sind nämlich in ITALIEN ;-) Herzliche Grüße daher ganz aus der Nähe! (Haben gerade neue "Nachbarn" hier bekommen aus Österreich. Mal schauen, woher genau :-)

      Ja, Ukulele ist auch toll! Mein Favorit ist ja noch eine Steel-Drum!!! So schön chillig ...

      Löschen
  3. Mauzie in bewegten Bildern finde ich ja besonders toll und dann singt er auch noch, super! Ich bin ein bisschen verliebt in euer Kind ;-)

    AntwortenLöschen