Samstag, 6. November 2010

Das hast du gut gemacht, kleiner blauer Vogel ...

Waren es vor zehn Jahren noch die Gästelisten angesagter Clubs, so freu ich mich heute wie eine Schneekönigen über eine Einladung zur Uraufführung vom "Kleinen Vogel Tikidu" in unser Lieblings- Figurentheater, dem Lilarum. So ändern sich, dank Kind, die Prioritäten und ich finde es gut so : )

Denn ohne Moritz wäre mir dieser Augen- und Ohrenschmaus womöglich entgangen ...

Die Spannung steigt. Was sich heute hinter diesen Türen wohl verbirgt?

Unser Lieblingstheater

Die Geschichte beginnt noch bevor sich der Vorhang lüftet. Ein Sturm bläst. Das hört man. Und sieht man, denn der Vorhang bewegt sich. Die kleinen Zuschauer hört man gackern und kiecksen vor Vorfreude und Aufregung. Kollektives Fingerlutschen : )

Seht euch die Gesichter der Kinder an ... unglaublich.

Der Vorhang geht auf. Blätter fegen über die Bühne, durch die Luft. Großartig dargestellt. Wie immer.

Der Sturm legt sich langsam. Es wird still. Ameisen machen sauber und die drei Freunde, der Hase Olli, der Igel Killi und ...



... *tadaaa*, der Maulwurf Willi, finden einen kleinen Vogel, der aus dem Nest gefallen sein dürfte. Er heißt Tikidu.

picnikfile_PqUH67

... was tun mit dem armen Kerl (Hörprobe), der noch nicht flügge ist ...



... immerhin gibt es da ja auch noch den Fuchs ...



Der kleine Vogel findet viele Freunde, die ihm auf seiner abenteuerlichen Reise begleiten ...

Die Schnecke spielt eine tragende Rolle ...



... und die Mosslinge, die ihm Unterschlupf gewähren, hätte ich mit Haut und Haar auffressen können. So süß mit ihrem grünen Disco Haar : )

Die Mooszwerge mit ihrer coolen Haarpracht

Der Wassergeist singt ein Ständchen ...

Wassergeist


... genau so wie die Blumenelfen ...



.. und die Maus sorgt für das leibliche Wohl ...

picnikfile_ufDr6h

Die kurze Pause dauert dem Buben natürlich viiiiiiiel zu lange : )

Pause

3 freche Brummer versuchen sich als Fluglehrer, finden aber alles ziemlich schnell fad, fad, fad und fliegen weiter ...



... liebes Detail. Der Maulwurf gräbt sich in fast jedes Bühnenbild inkl. heraus purzelnder Schaumstofferde : )



... und natürlich wieder Käfer : )

Close up

Nervenzerfetzend, der Wurzelzwerg. Zu Beginn lachen die Kinder noch und rufen mutig "nein, nein, nein" als er wild umher springt und singt, bis sie erkennen, dass dieser Bösewicht einen Vogel gefangen hält ... da werden sie plötzlich alle ganz ruhig, auch die größeren unter ihnen und rücken ein wenig näher zu den Mamas und Papas : ) Aber die Szene dauert nur kurz und die Kinder sind erleichtert und Stolz darauf, wie mutig sie dann doch waren : )

Gruselfaktor Wurzelzwerg/wicht : )

Ich finde es immer faszinierend, wovor sich Kinder fürchten. Der Zwerg ist nur wild herum gehüpft und hat gesungen und trotzdem empfanden es viele Kinder als unheimlich. Unheimlicher als ich es gedacht hätte : )



Und, was glaubt ihr, schaffen es Tikidu und seine Freunde den Vogel zu befreien?

Macht esgut Tikidu und Tukudi!

Was soll ich noch sagen, was ich nicht sowieso nach jedem Lilarum Besuch poste. Wir sind diesen wunderbaren Kreaturen, liebevollen Charakteren und so traumhaft umgesetzten Geschichten einfach hoffnungslos verfallen. Alles ist so stimmig, an nichts wird gespart. Die Figuren, eigenhändige Kreationen der Gründerin, Direktorin und künstlerischen Leiterin Traude Kossatz, der musikalischen Untermalung, der Geräuschkulisse, die vielen liebevollen Details am Rande ... das und noch viel mehr verzaubert uns jedes Mal aufs Neue.

Umso mehr freut es mich, dass Traude Kossatz vor kurzem das Goldene Ehrenzeichen für die Verdienste um die Republik Österreich verliehen wurde. Denn sie und ihre Werk, zusammen mit einem unglaublich liebevollen Team, schaffen etwas, was kaum ein Ordensträger schafft; sie verbreiten Magie, Freude und zaubern den Zuschauern ob groß oder klein ein Lächeln ins Gesicht : )

Meet and greet mit den Darstellern : )

: )

Ich bin wirklich dankbar für ihre Arbeit und ihr Werk, damit meine ich das ganze Team, dass mit so viel Freude an die Sache ran geht, und dass wir daran Teil haben dürfen, denn etwas vergleichbares habe ich noch nicht gesehen.
Moritz bei einer Vorstellung zu beobachten, zu sehen wie er mit dem Figuren mit lebt und mit fiebert, wie alle Kinder im Saal in diesen harmlosen Bann gezogen werden, das hinterlässt einfach ein gutes Gefühl bei mir.

Und ich habe es heute schon angekündigt. Sollte Moritz aus dem Alter irgendwann in tausend Jahren mal draußen sein, dann gehe ich allein : )

Also schnell Karten reservieren. Ich verspreche, es lohnt sich ... und nicht trödeln, denn ab Dezember spielt schon das Weihnachtsstück ; )

Wir gehen übrigens auch noch einmal hin ... ich muss unbedingt diese Mooslinge nochmal sehen ; )

Kommentare:

  1. Was für tolle Bilder von der Vorstellung! Die Figuren sind mit so viel Liebe ausgedacht und hergestellt - das ist bestimmt eine Freude da zuzusehen!
    Viele Grüße
    von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  2. Meinen Töchtern und mir hat "Der kleine Vogel Tikidu" auch sehr gut gefallen, wir waren gestern dort. Danke für die Bilder von der Vorstellung, meine Mädels werden sich darüber freuen!

    AntwortenLöschen