Sonntag, 9. Januar 2011

Baum fällt ...





Ich weiß nicht, ging es nur mir so oder war Weihnachten dieses Jahr viel zu schnell vorbei. Es ist fast so, als wäre es schon Monate her, dass wir vor dem erleuchteten Christbaum standen und unsere Lieder trällerten...
Wehmütig ging es gestern dann trotzdem ans Abschmücken. Moritz war dabei dieses Jahr eine große Hilfe ...



Ein Großteil unseres Baumschmucks stammt noch aus meiner Kindheit, ein kleiner Teil sogar noch aus der Meines Vaters ...



Sowohl beim Aufputzen als auch beim Abschmücken halte ich oft die einzelnen Teile in der Hand und erinnere mich zurück ...

Diesen Vogel habe ich vor bestimmt 20 Jahren mit meinem Vater am Christkindelmarkt gekauft, Von meinem eigenen Taschengeld ...

Vor 20 Jahren vom Taschengald gekauft

Dieser Pfirsichkern- Engel stammt von der Besten Freundin meiner Mutter, die vor 5 Jahren an Krebs gestorben ist und die nie die Möglichkeit hatte Moritz noch kennen zu lernen.

Selbst gemacht

Der Advent war in unserer Familie immer eine Zeit des Bastelns. Vor allem mit meiner Mutter...

Selbst gemacht

Mein Vater, der alte Mathematiker war der Mann fürs Präzise. Leider gibt es nur noch ein paar seiner Strohsterne, die sich unter die gekauften gemischt haben ...

Zum Teil noch handgemacht vom Opa

Neues wird eigentlich selten gekauft. Nur bei diesem Rauchermännchen aus dem Erzgebirge konnte ich nicht nein sagen ...

Lieblingsstücke

Ich verbinde den Geruch dieser Räucherkegeln mit meiner Kindheit, da die Glocke zur Bescherung läutete, wenn der Kegel im Vorzimmer ganz abgebrannt war : )
Diese Tradition lässt sich leider nicht weiter führen. Zum einen fehlt uns das passende Tischchen im Vorzimmer und zum anderen wird Herrn B. von dem "Gestank" übel ... und dem Mauzie natürlich auch : )

Tja, Traditionen kommen und gehen ...

Dieser Nussknacker begleitet uns seit 2 Jahren, hat aber bestimmt schon viele Jahre auf dem Buckel. Obwohl er etwas grimmig schaut, ist Moritz sehr von ihm fasziniert, was vermutlich mit seiner Vorliebe zum gleichnamigen Ballett zusammenhängt. Das haben wir diesen Advent viel gehört und die Geschichte dazu abends gelesen ...



Vielleicht entsteht so ja eine neue Tradition. Wer weiß : )

Tradition ist hier auf jeden Fall das Baumschmeißen a la Knut. Brutal, ich weiß und mir bricht dabei jedes Mal das Herz ... kurz bevor ich einen Lachkrampf bekomme wenn Herr B. den Baum wie Herkules stemmt und im hohen Bogen über die Brüstung wirft ...



Die Bilanz: Schön war es dieses Jahr. Einzigartig. Viel zu schnell vorüber. Wie immer. Und das nächstes Jahr wird wieder anders sein. Da ist Moritz dann schon 5.! Wie die Zeit vergeht ...


Kommentare:

  1. ich liebe diesen alten und selbstgemachten christbaumschmuck! wenn wir mal einen christbaum haben, wird er auch so bestückt werden!!

    und ja, die zeit verfliegt! mir kommt es auch schon so lang vor seit weihnachten und silvester! dabei sind das gerade mal eine bzw. zwei wochen und 3 tage!! schrecklich! :(


    lg selina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo kat!
    Hab ich doch schon vermisst, diese beidne Fotos - vom runterwerfen und vom wegbringen des Baumes durch Herrn B.
    GLG Claudia

    AntwortenLöschen
  3. und ich hab grad gedacht: die steuererklärung...haben wir die nicht gerade erst gemacht???
    ich habe ganz ähnlichen baumschmuck mit ähnlich vielen erinnerungen wie du. so schön. und ich habe als kind räuchermänner gesammelt und stelle sie alle auf...ich liebe den geruch, besonders von waldhonig. ich hab nun auch alles an weihnachtsklimbim raus, ich konnts jetzt nich mehr sehen! liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kat,

    wie gehts Dir denn?

    liebe Grüße von Betty

    AntwortenLöschen